Entdecken

Eifel-Blick Kalvarienberg in Alendorf

Eifel-Blick Kalvarienberg in Alendorf

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
368 von 377 Wanderern empfehlen das

Tipps

  • Silke mit Yuna & Yomi

    Der Kalvarienberg liegt inmitten des Wacholder-Schutzgebietes „Lampertstal“ in der Gemeinde Blankenheim. Es ist das größte zusammenhängende Wacholder-Gebiet Nordrhein-Westfalens. Auf den Wacholderheiden kommen Küchenschelle, 31 Orchideenarten und Enziane vor. Auf einer Höhe von 517 Metern über dem Meeresspiegel hat man vom Kalvarienberg aus einen herrlichen Ausblick über die sanften Hügel der Dollendorfer Kalkmulde bis zu den Vulkankegeln von Aremberg, Hoher Acht und Nürburg.

    • 26. Februar 2019

  • Antje

    Wacholderheide, Kreuzweg, Kapelle, Fernblick... Ein fast schon mystischer Ort.

    • 27. Februar 2019

  • Johnny

    Vom 523 Meter hohe Kalvarienberg im Naturschutzgebiet Lampertstal hat man einen weiten Blick über die Eifel. So sind die Hohe Acht und die 23 Kilometer entfernte Nürburg zu sehen. Außerdem kann man die umliegenden Gemeinden wie Ripsdorf erkennen. Beim Alendorfer Kalvarienberg handelt es sich um einen der vom Naturpark Nordeifel anerkannten sogenannten Eifel-Blicke.

    Quelle und mehr: de.wikipedia.org/wiki/Kalvarienberg_(Alendorf)

    • 30. November 2016

  • Silke mit Yuna & Yomi

    Die "Eifel-Blicke" sind eine Initiative vom Deutsch-Belgischen Naturpark
    und von Rureifel-Tourismus e. V.. Es sind besonders schöne Aussichtspunkte in der Eifel.

    Der Kalvarienberg liegt inmitten des Wacholder-Schutzgebietes "Lampertstal" in der Gemeinde Blankenheim. Es ist das größte zusammenhängende Wacholder-Gebiet Nordrhein-Westfalens. Auf den Wacholderheiden kommen Küchenschelle, 31 Orchideenarten und Enziane vor.
    Auf einer Höhe von 517 Metern über dem Meeresspiegel hat man vom Kalvarienberg aus einen herrlichen Ausblick über die sanften Hügel der Dollendorfer Kalkmulde bis zu den Vulkankegeln von Aremberg, Hoher Acht und Nürburg.
    QUELLE: eifel-blicke.de/go/eifelblicke-detail/15_blankenheim_alendorf_kalvarienberg.html

    • 12. April 2020

  • Jo

    Der Begriff Kalvarienberg leitet sich aus der lateinischen Übersetzung des aramäischen Bergnamens Golgota der Vulgata ab, wo er als Calvariae locus, lateinisch für „des Schädels Ort“ wiedergegeben wird.
    Als Kalvarienberg bezeichnet man heute ungefähr lebensgroße Nachbildungen des Leidens Christi an einem erhöhten Ort, oft nur die Kreuzigungsgruppe, aber auch umfangreichere Skulpturengruppen des Leidensweges.
    Kalvarienberg Alendorf (bis ca. 1660 Kelberg) ist ein 523 Meter hoher Aussichtsberg, an dessen Aufstieg sich die Stationen eines Kreuzwegs befinden. Der Kreuzweg startet bei der zwischen Alendorf und Ripsdorf gelegenen gotischen Kirche St. Agatha (1494).
    Quelle: Wikipedia

    • 23. November 2017

  • MoRi

    Superschönes Wandergebiet, der Kalvarienberg hat den Flair der Toskana.

    • 2. August 2019

  • Alex

    Von hier aus hat man eine super Aussicht über das angrenzende Dorf. Es lohnt sich auf jeden Fall den kurzen Weg hoch zu gehen.

    • 11. Dezember 2016

  • Robbimama

    Der Aufstieg wird mit einem schönen Blick über Alendorf und Umgebung belohnt.

    • 10. Oktober 2017

  • Sandra

    Der Kalvarienberg bietet einen wunderschöner Eifelblick auf die Gipfel bis zur Hohen Acht und auf die Toskana der Eifel. Wenn man Glück hat ist auch der freundliche Schäfer mit seiner Herde da, dann wirkt alles noch viel schöner.

    • 28. August 2018

  • Berlin2007

    absolut sehenswert - das Highlight in der Toskana der Eifel mit einem sensationellen Blick auf die Hohe Acht und die Nürburg

    • 23. April 2019

  • MoRi

    Wenn das Wetter mitspielt, wird man auf jedem Fall mit einer super Aussicht entschädigt.

    • 2. August 2019

  • MoRi

    Sieht fast aus wie in der Toskana.

    • 2. August 2019

  • Florian

    Der mit Wacholder bewachsene Berg ist ein toller ANblick und bietet auch noch einen grandiose Aussicht.

    • 25. August 2019

  • Florian

    Eine einzigartige Landschaft und ein toller Ausblick vom Gipfel

    • 25. August 2019

  • Florian

    Einzigartige Landschaft und toller Ausblick

    • 25. August 2019

  • Gss

    Ein Wanderhotspot, selten, dass man hier alleine ist. Außergewöhnliche Eifellandschaft

    • 7. April 2020

  • Gerd

    Der Kalvarienberg in Alendorf ist ein 523 m hoher Stationsberg (Kreuzweg der Passion Christi) im Naturschutzgebiet Lampertstal.

    • 27. Februar 2017

  • Jo

    Der Kalvarienberg Alendorf ist ein 523 Meter hoher Kalvarienberg im Naturschutzgebiet Lampertstal bei Alendorf, einem Ort in der Gemeinde Blankenheim im Kreis Euskirchen.
    Graf Salentin Ernst von Manderscheid-Blankenheim (* 1630) realisierte die Idee eines Vorfahren, den die Alendorfer Landschaft und der (ursprünglich so heißende) Kelberg an die in Jerusalem erinnert haben soll. Zwischen 1663 und 1680 ließ Salentin zuerst nach der älteren Tradition sieben Kreuzwegstationen und eine Kapelle auf dem Berg bauen. Im 19. Jh. wurden sieben weitere Stationen ergänzt. Die am Ort des heutigen Kreuzes stehende Kapelle besteht nicht mehr. Die teilweise stark verwitterten Stationen wurden mit Unterstützung der NRW-Stiftung restauriert.

    • 7. April 2018

  • Jarno Verhoef

    Rundum sehr schöne Aussicht. Schöne Plätze auch.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 22. April 2020

  • R.Bungartz

    Absolut sehenswert! Die Vegetation wird nicht zu Unrecht "Eifel-Toskana" genannt. Der Naturpark Nordeifel hat in unmittelbarer Nähe des Gipfelkreuzes einen der wohl spektakulärsten "Eifel-Blicke" eingerichtet. Die Rundumsicht ist bei klarem Wetter fantastisch und reicht bis zur 23 Kilometer entfernten "Hohen Acht", der höchsten Erhebung der Eifel.
    Weitere interessante Infos gibt's hier: nrw-stiftung.de/projekte/projekt.php?pid=460

    • 26. April 2020

  • Hilli

    Die Wacholderheiden in der Eifel bieten einen fast bizarren Anblick.

    • 20. August 2018

  • Berlin2007

    schaut euch nur den Ausblick an :-)

    • 23. April 2019

  • Berlin2007

    ...auf dem Weg zum Gipfel wartet ein Kreuzgang

    • 23. April 2019

  • Florian

    Der wacholderbestandene Berg ist schon selbst ein schöner Anblick, aber der Ausblick bis zum Aremberg ist wirklich toll.

    • 24. September 2019


Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Eifel-Blick Kalvarienberg in Alendorf

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Ort: Blankenheim, Euskirchen, Regierungsbezirk Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Informationen

  • Höhe520 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Blankenheim

Entdecken

Eifel-Blick Kalvarienberg in Alendorf