Gebrochen Gutenstein - eine halbe Burgruine

Wander-Highlight

Empfohlen von 92 von 95 Wanderern

Tipps

  • Vanessa Kopp

    Auf einem Felsen 90 Meter über der Donau steht die Gebrochen Gutenstein – zumindest das, was von der Burg noch übrig ist. Der Name Gebrochen Gutenstein kommt daher, dass das Bauwerk schon seit 500 Jahren eine Ruine ist. Der ursprüngliche Name lautete Neugutenstein. Die Ruine ist frei zugänglich und bietet dir einen grandiosen Blick auf das Donautal.

    • 26.01.2019

  • Heinz

    Die Burg wurde ursprünglich Neugutenstein, später auch Niedergutenstein genannt. Seit ihrem Zerfall hat sich für die Anlage der Name "Gebrochen Gutenstein" durchgesetzt.

    Die Ruine steht auf einer Felsnadel an der Einmündung der Schmeie in die Donau zwischen Inzigkofen und Gutenstein.
    Die Felsenburg bestand aus der auf einem isolierten Felsen liegenden Kernburg und einem auf der angrenzenden Fläche liegenden Wirtschaftshof. Auf der ungefähr dreieckigen Kernburg befand sich der Wohnturm, von dem zweigeschossige Mauerreste erhalten blieben. Die Unterburg befand sich im Schutze eines Felsüberhanges. Von ihr blieben nur geringe Mauerreste erhalten.

    • 10.04.2017

  • Roman Domhardt + Zera vom Laucherttal

    Eine schöne Ruine, mit einer Faszinierenden Aussicht auf das wunder schöne Donautal

    • 08.12.2016

  • Heinz

    Lohnendes Ziel eine Wanderung!

    • 10.04.2017

  • Joachim

    Schöner Aussichtspunkt zur Ruine Gutenstein.

    • 23.04.2018

  • Roman Domhardt + Zera vom Laucherttal

    Das unbeschreibliche Donautal, wunderschön zu jeder Jahreszeit

    • 08.12.2016

  • Hubert F.

    Tolle Burgruine auf einer Felsnadel.

    • 10.12.2016

  • RENE

    Unglaublich : Es ist unvorstellbar auf so wenig Felsuntergrund eine Burg hochzumauern.

    • 10.09.2018

  • Wolfgang H.

    Die Ruine Gebrochen Gutenstein im Oberen Donautal ist eine der exponiertesten und am schwierigsten zugänglichen Burgruinen der Schwäbischen Alb.

    Das heißt, die Kernburg auf der Felsspitze ist gar nicht zugänglich - es sei denn, man ist ein sehr guter Felskletterer mit adäquater Kletterausrüstung. Allerdings ist der Felsen nicht zum Klettern freigegeben.
    Also am besten nur angucken, vom Panoramafelsweg.

    • 08.02.2019

  • Roman Domhardt + Zera vom Laucherttal

    Eine schöne Ruine, die Aussicht von hier ist Atemberaubend, Wahnsinn was die Donau geleistet hat auf ihrem weg durch das Gestein

    • 08.12.2016

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

oder
Mit E-Mail registrieren

Beliebte Wanderungen mit Ziel oder Zwischenstopp „Gebrochen Gutenstein - eine halbe Burgruine”

Ort: im Regierungsbezirk Tübingen, Baden-Württemberg, Deutschland

Hilfreiche Informationen

  • Höhe650 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Regierungsbezirk Tübingen