Festung Dömitz

Fahrrad-Highlight

Empfohlen von 56 von 59 Fahrradfahrern

Tipps

  • cawe

    Die Festungsanlage Dömitz, gelegen am mecklenburgischen Elbufer, ist eine der wenigen sehr gut erhaltenen Flachlandfestungen des 16. Jahrhunderts in Norddeutschland.

    • 15.05.2015

  • Sachsen Onkel

    Ab dem 13. Jahrhundert bestand ein bestand hier eine Rundburg. In den Jahren 1559-1565 wurde das Gelände zur Festung ausgebaut, und mit wechselnder Nutzung als Gefängnis, und teilweise wieder militärisch. Im Jahre 1894 endete die militärische Nutzung komplett. Heute befindet sich nach Restaurierung ein Museum darin.

    • 13.06.2017

  • Kora Buggel

    Eine sehr interessante Ausstellung "Im GRUNDE" - für das UNESCO Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe, Galerie, interaktive "Postkarten-Googlesuche", Fritz Reuter Gedenk Kabinett...Es lohnt sich!

    • 24.07.2017

  • Siegfried LG

    Der mecklenburgische Herzog Johann Albrecht I. ließ die größte Festung Mecklenburgs in den Jahren 1559 bis 1565 erbauen, um die Südwestgrenze Mecklenburgs und die Elbübergänge zu sichern. Die Gesamtanlage wurde von dem Italiener Francesco a Bornau geplant. Sie entstand in nur sechs Jahren, wozu Johann Albrecht I. in der Nähe eigens eine Ziegelei errichten ließ und sogar Maurer aus Italien beschäftigte, um den Arbeitskräftemangel im Umland auszugleichen. Die Zitadelle zeigt einen fünfeckigen Grundriss mit 5 Bastionen. Die Bastionen tragen (beginnend am Eingangstor und weiter im Uhrzeigersinn) die Namen Kavalier, Held, Drache, Greif und Burg. Alle Bastionen besitzen Kasematten. Die Kurtinen zwischen den Bastionen sind bis zu 9 Meter hoch.

    Im Dreißigjährigen Krieg dienten Ort und Festung als Stützpunkt für wechselnde Parteien, unter anderem auch für Tilly und Wallenstein. Dabei wurde 1635 der gesamte Ort im Rahmen der Schlacht bei Dömitz niedergebrannt. Die Stadt war spätestens seit Mitte des 17. Jahrhunderts von einer Wallanlage mit davor liegendem Wassergraben befestigt, wie aus den Stadtplänen der damaligen Zeit zu entnehmen ist. Seit 1705 wurde die Festung auch als Irrenhaus und Gefängnis benutzt. Im Jahr 1719 verlegte Herzog Karl Leopold seinen Regierungssitz nach Dömitz, bevor er 1723 Dömitz verlassen musste. 1755 wurden das Zucht- und Irrenhaus weiter ausgebaut. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts wurde die Bastion Greif erheblich umgebaut. Ihre Kasematten erhielten in den beiden Flanken je drei Geschützstände und der Eingang wurde für die direkte Einfahrt von Fuhrwerken hergerichtet. 1809 fanden in Dömitz Kämpfe im Rahmen der Befreiungskriege gegen Napoleon statt. Dabei wurden die Festung und die Stadt von holländischen und französischen Truppen beschossen und eingenommen. 1830 wurde das Irrenhaus nach Schwerin verlegt. Der Schriftsteller Fritz Reuter, der in niederdeutscher Sprache schrieb, verbrachte auf der Festung von 1838 bis 1840 den letzten Teil seiner Festungshaft. Er wurde am 25. August 1840 entlassen. In seinem Buch Ut mine Festungstid („Aus meiner Festungszeit“) berichtet er über diese Zeit. Seit 1843 wurde das Gefängnis nicht mehr für zivile Insassen genutzt.
    1894 beendete das Militär die Nutzung der Festung.

    Quelle:
    de.wikipedia.org/wiki/Festung_Dömitz
    festung-doemitz-museum.de

    • 16.05.2017

  • Tom Pfrey

    Unbedingt sehenswert. Mit Burgbrücke und Wassergraben

    • 21.05.2018

  • Zero-One

    Alte Festung mit Museum.

    • 30.05.2018

  • ElwtalBagalut

    Die Festung ist ein Abstecher und eine Pause wert.
    Unser Mecklenburger Schriftsteller Fritz Reuter (niederdeutsch, plattdeutsch) wurde einst zum Tode verurteilt und verbrachte nach "Begnadigung" von 1838 bis 1840 hier das Ende seiner Festungshaft. In seinem Buch "Ut mine Festungstid" ist darüber einiges zu erfahren.
    -------------------------------------------------------------------------------
    Düsse ohle Festung is een fienen Flag üm mol een Föfteihn tau maken.
    Uns Mäkelnbörgsche Schriewersmann Fritz Reuter harrn de Böwelsten hier vun 1838 bät 1840 in de Festung inspuunt. Schräben hätt hei doroewer in sien Bauk "Ut mine Festungstid".

    • 11.07.2018

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

oder
Mit E-Mail registrieren

Die beliebtesten Radtouren mit Ziel oder Zwischenstopp „Festung Dömitz”

Ort: rund um Dömitz, Ludwigslust-Parchim, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland

Hilfreiche Informationen

  • Höhe60 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Dömitz