Rosentalturm

Wander-Highlight

Empfohlen von 63 von 71 Wanderern

Tipps

  • Oskar & Micha🍂

    Wer einmal im Rosental ist oder war. Kommt am alten Wackelturm nicht drum rum. 😅 Man muss auf jedenfall mal oben gewesen sein. Denn nur so sieht man die Wahrzeichen Leipzigs (Skyline). Aus nördlicher Richtung.

    • 20. September 2018

  • Marco

    Öffnungszeiten:
    Montag bis Donnerstag, 08.00 – 19.00 Uhr
    Freitag, 07.00 – 20.00 Uhr
    Samstag, 07.00 – 14.00 Uhr
    Sonn- und Feiertags geschlossen

    • 25. Januar 2017

  • Torsten

    Sehr schöner Blick über Leipzig's Skyline

    • 6. November 2017

  • Rübezahl

    Der Aufstieg lohnt sich - jedenfalls bei gutem Wetter :)

    • 24. Februar 2018

  • Sachsen Onkel

    Mitten im Rosental gelegener Aussichtsturm, er bietet eine fantastische Aussicht.

    • 22. Juli 2017

  • Rübezahl

    Etwas wackelig, aber der Aufstieg lohnt sich - jedenfalls bei gutem Wetter :)

    • 24. Februar 2018

  • Oskar & Micha🍂

    Gerade bei schönem Wetter, aber auch so, ist die Skyline Leipzigs beim Sonnenuntergang schön anzusehen. Neben dem Fockenberg ein beliebtes Ziel der Fotografen. 😊👍🏻

    • 20. September 2018

  • Dropsi 🚴

    Im Nordwesten des Rosentals befindet sich eine künstliche Anhöhe. In den Jahren 1887 bis 1896 wurden hier 120.000 m³ (60.000 Pferdefuhren) Hausmüll zum 20 m hohen Rosentalhügel („Scherbelberg“) aufgeschüttet. Dieser wurde ab 1895 begrünt und 1896 mit einem 15 m hohen, hölzernen Aussichtsturm nach einem Entwurf von Hugo Licht bebaut. Der Turm brannte in der Folge des schweren Bombenangriffs am 4. Dezember 1943 völlig nieder. Seit 1975 steht an dieser Stelle ein neuer, als Stahlkonstruktion ausgeführter 20 m hoher Aussichtsturm.

    • 13. September 2018

  • luk77

    Der Turm ist 24/7 geöffnet. Kostet auch keinen Eintritt. Also gute Aussichten.

    • 21. Oktober 2018

  • Dropsi 🚴

    Im Nordwesten des Rosentals befindet sich eine künstliche Anhöhe. In den Jahren 1887 bis 1896 wurden hier 120.000 m³ (60.000 Pferdefuhren) Hausmüll zum 20 m hohen Rosentalhügel („Scherbelberg“) aufgeschüttet. Dieser wurde ab 1895 begrünt und 1896 mit einem 15 m hohen, hölzernen Aussichtsturm nach einem Entwurf von Hugo Licht bebaut. Der Turm brannte in der Folge des schweren Bombenangriffs am 4. Dezember 1943 völlig nieder. Seit 1975 steht an dieser Stelle ein neuer, als Stahlkonstruktion ausgeführter 20 m hoher Aussichtsturm.

    • 10. April 2019

  • Dropsi 🚴

    Monte Scherbelino

    Im Nordwesten des Rosentals befindet sich eine künstliche Anhöhe. In den Jahren 1887 bis 1896 wurden hier 120.000 m³ (60.000 Pferdefuhren) Hausmüll zum 20 m hohen Rosentalhügel („Scherbelberg“) aufgeschüttet. Dieser wurde ab 1895 begrünt und 1896 mit einem 15 m hohen, hölzernen Aussichtsturm nach einem Entwurf von Hugo Licht bebaut. Der Turm brannte in der Folge des schweren Bombenangriffs am 4. Dezember 1943 völlig nieder. Seit 1975 steht an dieser Stelle ein neuer, als Stahlkonstruktion ausgeführter 20 m hoher Aussichtsturm.

    • 10. April 2019

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Rosentalturm

Ort: Sachsen, Deutschland

Informationen

  • Höhe160 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Sachsen