Shop
Entdecken

Piazza San Marco

Piazza San Marco

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzer:innen erstellt
533 von 559 Wanderern empfehlen das

Tipps

  • Jenni

    Übrigens: Allein der Markusplatz steht auf über 100.000 Baumstämmen. Unvorstellbar, wie viele Baumstämme für die ganze Stadt in den Boden gerammt wurden.

    Tauben gibt es übrigens schon lange nicht mehr in Massen, denn das Taubenfüttern ist in Venedig mittlerweile verboten. Also: Lasst eure Brotkrumen lieber zu Hause ;-)

    • 25. September 2017

  • Gerd

    Diesen Platz muss man einfach gesehen haben.

    • 26. September 2017

  • Oliver

    Der erste Ort, an dem unservSohn beim verscheuchen der Tauben aufgegeben hat 😉

    • 15. September 2017

  • Roberto Pasolini

    Piazza San Marco, in Venedig gelegen, ist einer der wichtigsten Plätze Italiens, der in der ganzen Welt für seine Schönheit und architektonische Integrität bekannt ist, und ist der einzige Platz in Venedig. Es ist das einzige Stadtgebiet von Venedig, das den Namen des Platzes trägt, weil alle anderen Räume in Form von Quadraten richtig definierte Felder sind. Sein Hauptkörper hat eine trapezförmige Form und ist 170 Meter lang: Darauf sind andere Bereiche aufgepfropft. Es ist auch bekannt als der "Square" oder "der Salon Europas".

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 18. Januar 2017

  • Rhodan59

    Vom Campanile hat man einfach den besten ausblick über Venedig. Die 20 Minuten anstehen lohnen sich auf jeden Fall.

    • 6. Mai 2017

  • Gerd

    Der Platz von San Marco ist in Venedig sicher das erste Ziel und ist trotz vieler Besucher absolut sehenswert.

    • 26. September 2017

  • Les Guilvinistes

    «Le plus élégant salon d'Europe» nannte Napoléon Bonaparte einst die Piazza San Marco, und auch heute noch lässt das Erhabene des Gevierts vor der Basilica di San Marco mit dem Campanile, umschlossen von den alten und neuen Prokuratien, und in dessen Verlängerung die Piazzetta San Marco mit dem Dogenpalast, die sich zum Wasser, dem Bacino di San Marco, und der südöstlichen Einfahrt des Canal Grande öffnet, kaum einen der vielen tausend Besucher unberührt.
    Die Ursprünge der Verbindung Venedigs mit dem Heiligen Markus gehen zurück auf das 9. Jahrhundert, als der 11. Doge der Republik, Giustiniano Participazio, den bisherigen Schutzheiligen der Stadt, den Hl. Theodorus, durch einen neuen mächtigen himmlischen Beistand ersetzte. Dieser sollte zum einen der Republik gegen das mächtige Frankenreich im Norden beistehen, zum anderen mit Rom und dessen Schutzpatron St. Peter konkurrieren. Venezianische Kaufleute hatten zuvor, so will es die Überlieferung, die Reliquien des Evangelisten Markus aus Alexandria in Ägypten, wo dieser als Märtyrer gestorben war, nach Venedig gebracht.

    • 3. Oktober 2019

  • Jan

    Turm mit schöner Aussicht

    • 24. August 2018

  • JR56

    Der Markusplatz in Venedig ist 175 m lang und bis zu 82 m breit. Er ist der einzige Platz in Venedig, der die Bezeichnung piazza trägt. Die anderen Plätze Venedigs werden campi genannt (von ital. campo: das Feld - so z.B. Campo San Polo), da sie ursprünglich nicht gepflastert waren. Auch der Platz des Busbahnhofs wird nur als piazzale (Piazzale Roma) bezeichnet. Alfred de Musset nannte den Markusplatz den „Salon Europas“. Der Platz, der sich im Sestiere (Stadtsechstel) San Marco befindet, ist geprägt von der Fassade der Markuskirche (Basilica di San Marco) mit seinem Campanile und wird umschlossen von den alten und neuen Prokuratien.

    Der Markusplatz stammt aus dem 9. Jahrhundert, als vor einer bescheidenen Markus-Kirche eine kleine Freifläche entstand. Seit dieser Zeit war der Platz ein Ort für die Ankündigungen und Staatsakte der Stadtverwaltung, wie auch für die zahlreichen Feste der Bevölkerung, beispielsweise des Karnevals von Venedig. Der Markusplatz (Piazza San Marco) ist der zentrale Platz von Venedig. Im 12. Jahrhundert bekam er seine heutige Größe durch die Trockenlegung des den Platz bis dahin teilenden Rio Batario. Der Markusplatz erhielt sein derzeitiges Aussehen im 18. Jahrhundert. Damals wurde das alte, aus dem 13. Jahrhundert stammende rote Ziegelpflaster durch den heute sichtbaren grauen Trachyt mit dem markanten Muster aus weißem Marmor ersetzt.

    Die vielen prunkvollen Bauten am Markusplatz lassen noch heute sehr leicht den Wohlstand der einstigen Handelsmacht und unabhängigen Stadtrepublik Venedig erkennen.

    venediginformationen.eu/ueberblick/markusplatz/markusplatz.htm

    • 13. Mai 2020

  • rangerjacke

    Beeindruckender Exerzierplatz für Touristen. Zu Coronazeiten auch sehr übersichtlich und angenehm.

    • 27. September 2020

  • timm

    Wirklich ein Tourimagnet. Im Herbst ab und zu überschwemmt

    • 7. November 2017

  • Jan

    Zahlreiche live Bands in Cafés

    • 24. August 2018

  • Tommy

    Der Markusplatz unbedingt zeitig oder eher später am Nachmittag besuchen, Sonst sind sehr viele Menschen anwesend. Von der Terrasse der Basilika ( Eintritt 5€) sehr gut zu überschauen

    • 2. Mai 2019

  • Barbara P.

    Piazza San Marco in gleichnamigen Stadtteil San Marco. Ich kann diesen Platz abends und ganz früh morgens empfehlen, wenn die Tagestouristen die Stadt verlassen haben. Für die Sehenswürdigkeiten sollten rechtzeitig Karten gekauft werden. Zur Zeit, denn bald ist Karneval, ist alles schön geschmückt und beleuchtet. Und für alle, die glauben Venedig hat vergessen die Weihnachtsbeleuchtung abzunehmen, nein 👎. Die wichtigste Feuer beginnt bald.

    • 2. Februar 2020

  • Corrado

    Das touristische Herz Venedigs fasziniert auch nach endlosen Besuchen in der Stadt.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 4. Juni 2020

  • AA Hurricane

    Die beste Reisezeit ist einfach während der Corona Zeit kaum Anstehen und menschenleere Plätze.😃

    • 3. Juli 2020

  • Edepetete 🙋‍♂️🌈

    Das Zentrum des schönen... Schade, das er so überlaufen ist...

    • 7. August 2020

  • Naturfreund

    Highlight war für mich der Markplatz und die ganzen Sehenswürdigkeiten um den Platz herum wie zum Beispiel den Markusdom und den Markusdom.

    • 27. Mai 2021

  • Jojo

    Nicht gerade ein Geheimtip ;-)
    Muss man aber gesehen haben.

    • 4. Juni 2020

  • timm

    Im Sommer sehr viele Leute

    • 4. Juni 2020

  • Veronika 2020

    Wenn die Gondeln Trauer tragen - Venedig ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

    • 1. Juli 2020

  • Niklas

    Muss man gewesen sein.

    • 20. Juli 2020

  • BarneySchmid

    Muss man gesehen haben. GIGANTISCH

    • 11. Oktober 2020

  • timm

    die Museum kann man sich bei schlechtem Wetter anschauen

    • 27. August 2018


Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Piazza San Marco

loading

Unsere Tourenvorschläge basieren auf Tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Mehr erfahren
loading
Ort: Venezia, Venetien, Italien

Informationen

  • Höhe50 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Venezia

loading
Entdecken

Piazza San Marco