Isteiner Schwelle

Wander-Highlight

Empfohlen von 39 von 40 Wanderern

Tipps

  • Úlfhéðinn

    Eine wunderbare Aussicht über die Schwellen.... Von der anderen Seite

    • 8. Mai 2018

  • Spatzemaus

    Ist sehr schön zum laufen

    • 9. Juni 2018

  • Pierrette und Eselchen

    Schönes Wellenspiel über die Steine und Insel. Beliebte Bade- und Grillstelle. Gegenüber auf der französischen Seite sieht man la Petite Camarque Alsacienne.

    • 15. Juli 2018

  • MicFly

    Mit dem Rad ein Traum so schön flach ;)

    • 17. Juli 2018

  • OLAF

    Schöne Abwechslung bei einem Spaziergang entlang des Rheins.

    • 10. März 2019

  • steffend

    bei entsprechendem Wasserstand kann man neben der Furt auf Bäumen den Wasserlauf queren. Wem das zu abenteuerlich ist, der wählt den Weg auf den Kiesbänken und durchs Unterholz am Rhein entlang. (nicht auf der Karte eingezeichnet)

    • 30. März 2019

  • Albrecht

    Die Isteiner Schwellen bestehen aus Kalkstein des weißen Jura, der auch den Isteiner Klotz bildet. Durch die Rheinbegradigung und die damit verbundene stärkere Tiefenerosion wurden diese zuvor unter Rheinschottern begrabene Gesteinsschicht freigelegt und bildet nun die Isteiner Schwellen. Der Isteiner Klotz und die Isteiner Schwellen sind die einzigen Vorkommen von weißem Jurakalk im ganzen Oberrheingraben.

    • 1. Juli 2019

  • Chris

    Die Isteiner Schwellen sind Stromschnellen im Oberrhein am Rheinkilometer 177 bei der südbadischen Ortschaft Istein, die zur Gemeinde Efringen-Kirchen gehören. Sie liegen parallel zu dem 1928 gebauten Rheinseitenkanal und wurden bis zu diesem Zeitpunkt als Wasserstraße für die Schifffahrt von Basel Richtung Norden genutzt.
    Die „Schwellen“ sind das letzte Überbleibsel eines Jura-Massivs (Isteiner Klotz), das ursprünglich dem Rhein den Weg in Richtung Norden versperrte. Aufgrund der Rheinbegradigung durch Johann Gottfried Tulla im 19. Jahrhundert wurde dieser Abschnitt schiffbar gemacht. Heute liegt der Rhein ca. 11 m tiefer. An einer Felsnase bei der Kapelle können die früheren Hochwassermarken aus dem 19. Jahrhundert noch gut erkannt werden.
    Allerdings stellte dieser Bereich des Rheines aufgrund der vielen Felsblöcke und einem Gefälle ein großes Hindernis für die Schifffahrt dar. Unter anderem auch aus diesem Grund wurde ab 1928 der Rheinseitenkanal (französisch: Grand Canal d'Alsace) von Weil am Rhein-Märkt bis nach Breisach gebaut. Die Isteiner Schwellen im Altrhein (eigentlich Rhein) gelten mit ihren kleinen Sand- und Steinstränden als beliebtes Naherholungsgebiet, welches gut auf dem sich parallel zum Rhein erstreckenden Leinpfad zu erreichen ist; auch befindet sich dort einer der beliebtesten Nacktbadestrände im Dreiländereck.
    Im Rahmen des integrierten Rheinprogrammes des Landes Baden-Württemberg wurde zu Beginn des Jahres 2009 mit der Umgestaltung des die „Schwellen“ umgebenden Uferbereiches begonnen (Abschnitt 1). So wurde auf der deutschen Seite des Rheinufers ein Waldstück auf einer Länge von etwa 1,2 km gerodet[1] und ein Fahrradweg an den neu angelegten, hochwasserfreien Randweg verlegt. Ziel ist es, bis im Jahr 2020 durch Auskiesung an mehreren Stellen und Herstellen eines standortgerechten Bewuchses entlang des Rheins von Märkt bis Breisach die Entwicklung naturnaher Auen zu fördern, um ein Überschwemmungsgebiet herzustellen. Die Rückhaltung der Wassermenge durch die dadurch bedingte Rauhigkeit im Fluss Rhein dient der Wiederherstellung der Hochwassersicherheit des Oberrheins unterhalb der Schleuse Iffezheim.

    • vor 2 Tagen

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Isteiner Schwelle

Ort: Efringen-Kirchen, Lörrach, Regierungsbezirk Freiburg, Baden-Württemberg, Deutschland

Informationen

  • Höhe230 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Efringen-Kirchen