Entdecken

Ruine Hohengundelfingen

Ruine Hohengundelfingen

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
293 von 303 Wanderern empfehlen das

Tipps

  • Heinz

    Die Burg ist frei zugänglich und bietet einen herrlichen Rundblick über das Lautertal und die benachbarten Festen Hohenhundersingen, Niedergundelfingen und Derneck.

    • 1. März 2017

  • Alex

    Die große Ruine aus dem 11. Jh. wurde 1939 von der Familie Römer gekauft und ab 1948 aufwändig instand gesetzt. Sie befindet sich auch heute noch in Privatbesitz und ist jederzeit frei zugänglich.
    Es gibt viel zu entdecken, zahlreiche schöne Plätzchen auf den terrassenartigen Burgresten und einen super Ausblick vom begehbaren Bergfried. Ein Besuch lohnt sich definitiv.

    • 8. Januar 2019

  • Gerhard Kortenbruck

    Wunderschöner Ausblick auf das Lautertal. Hier kann man lange verweilen und das schöne Tal genießen.
    Die Burgruine hat viele interessante Plätze die zum Ausruhen einladen.

    • 21. September 2016

  • Heinz

    Die Burg Niedergundelfingen besteht aus einer regelmäßigen, etwa rechteckigen Ringmauer, die von einer niedrigeren und heute nicht mehr sichtbaren Zwingermauer umgeben war. Dem Eingangsbereich im Süden war eine Vorburg vorgelagert, von der sich nur wenige Mauerreste erhalten haben.
    Der Burg fehlt mit dem Turm (Bergfried) ein Kennzeichen der mittelalterlichen Adelsburg. Die für die Stauferzeit typischen Buckelquader, die auf Burg Hohengundelfingen so eindrucksvoll zu sehen sind fehlen ebenfalls.
    Wann die dem heiligen Michael geweihte Kapelle entstanden ist, ist nicht bekannt.

    1715 heißt es, daß die Kapelle „völlig eingefallen“ sei. Die heute prägende spätbarocke Ausstattung dürfte damit in der Mitte des 18. Jahrhunderts entstanden sein. Darauf verweist auch das Wappen der Reichlin-Meldegg an der stuckierten Decke. Denn die Familie gelangte erst wieder 1748 in den Besitz des an die Speth verpfändeten Ritterguts. Auch die 1750 entstandene Votivtafel in der Kirche spricht für eine Bautätigkeit um diese Zeit.
    Die schlichte Kapelle besitzt mit dem skulpturenbesetzten Barockaltar ein Kleinod, das noch aus der Zeit vor der spätbarocken Ausgestaltung stammen dürfte. Oben ist der Patron St. Michael mit Flammenschwert dargestellt, wie er einen Teufel niederringt. Im Zentrum steht eine bekrönte Muttergottes mit prächtigem glockenförmigem Mantel. Die begleitenden Figuren stellen Anna und Joseph dar und sind offensichtlich später zugefügt worden.
    Quelle: burg-niedergundelfingen.de/index.php?page=burg

    • 12. Januar 2017

  • Thomas Hoppe

    Von der Burg Hohengundelfingen hat man einen herrlichen Ausblick ins Lautertal.

    • 8. August 2017

  • Manfred R.K.

    Der Anstieg ist etwas heftig aber dafür wir man mit einem herrlichen Blick in das Lautertal belohnt.

    • 4. September 2019

  • Schlafwanderer

    Absolut gigantische Aussicht über das Lautertal

    • 13. April 2020

  • Dodi

    Schöne Burganlagne und tolle Aussicht ins Lautertal

    • 25. Juli 2020

  • Lionheart

    Burg ist frei zugänglich, kein Eintritt, tolle Aussicht.

    • 23. August 2020

  • Reinhard Schätzthauer

    Sehr gut erhaltene bzw. restaurierte Ruine Hohengundelfingen. Der Anstieg ist relativ steil und führt durch den Wald, wobei durch das viele Laub der Weg nicht erkennbar war. Es gibt aber einen besseren Weg, der erst ca. 200m nach dem Parkplatz nach oben führt.

    • 26. Februar 2019

  • Touristik Information Münsingen

    Eine der besten Aussichten der Schwäbischen Alb!

    • 21. Juli 2020

  • Thomas

    Sensationelle Aussichten von ganz verschiedenen Stellen aus. Man kann von hier aus in alle Richtungen des Lautertals schauen.

    • 23. Oktober 2020

  • Marco on Tour 🌍

    Wunderbare Landschaft !!!
    Einfach genießen !

    • 27. März 2020

  • B.

    500m ebener weg vom Parkplatz aus. Man kann aber auch von Gundelfingen aus laufen dann muss man aber den ganzen Berg hoch.

    • 12. Juli 2020

  • Lionheart

    Schöne Burg und traumhafter Ausblick

    • 17. August 2020

  • Katja

    Sehr gut erhalten und man kann viel entdecken

    • 14. Oktober 2020

  • BirgitonTour

    Die Lage der Ruine Hohengundelfingen auf einem Felssporn oberhalb von Gundelfingen im Tal der Großen Lauter bietet grandiose Ausblicke auf den Umlaufberg auf der die bewohnte Burganlage Niedergundelfingen thront, sowie auf das Tal Richtung Süden , in der die Lauter durch die Wiesen mäandert, und nach Norden Richtung Bichishausen. Mit der Laubfärbung im Herbst, den stolzen Burgenresten auf der Höhe und den immer wieder in die Landschaft eingestreuten Felsen, sind das unvergessliche Eindrücke

    • 25. Oktober 2020

  • Angi

    Wunderschöne vielseitige Landschaft mit alten Burgen.

    • 26. Oktober 2020

  • Gerold Petrul

    Wunderschöne Burganlage leicht zu erreichen, ca. 900 Meter von Wittsteig erst ein kurzer steiler Anstieg und dann geht es moderat nach oben im Herbst absolut Traumhaft 🤩🤩🤩

    • 31. Oktober 2020

  • Thomas

    Super Aussicht und schöne Burganlage

    • 20. Oktober 2018

  • Lionheart

    Nach der Erkundung von jedem Winkel der Burg haben wir die Aussicht genossen, herrlich

    • 17. August 2020

  • Claudia Gmelin

    Die Tour ist sehr zu empfehlen. Die Burg ein Highlight.

    • 21. Oktober 2020

  • Claudia Gmelin

    Sehr schöne Tour. Von der Burg hat man einen sehr schönen Blick in die Landschaft.

    • 1. November 2020

  • Corona Feldbush

    bring Bier mit

    • 24. Juli 2020


Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Ruine Hohengundelfingen

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Ort: Münsingen, Reutlingen, Regierungsbezirk Tübingen, Baden-Württemberg, Deutschland

Informationen

  • Höhe760 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Münsingen

Entdecken

Ruine Hohengundelfingen