Entdecken

Grüner Pütz

Grüner Pütz

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
253 von 275 Wanderern empfehlen das

Tipps

  • Elmi unterwegs 😎

    Die Anlage wird als "Grüner Pütz" bezeichnet. Es handelt sich hierbei um die Flurbezeichnung einer Talaue im Urfttal in der Gemarkung Nettersheim. Man findet dort eine der Quellfassungen der römischen Eifelwasserleitung, mit der das antike Köln mit frischem (stark kalkhaltigem) Trinkwasser aus der Eifel versorgt wurde. Quellfassung und Kanal funktionieren heute teilweise wieder. Das Wasser fließt jedoch nicht nach Köln, sondern in die Urft.

    • 22. August 2018

  • Tom

    Fassung der Quelle des Römerkanals

    • 22. Mai 2016

  • Dietmar

    Die Eifelwasserleitung – auch Römerkanal oder Römische Wasserleitung nach Köln genannt – war eines der längsten Aquädukte des römischen Imperiums und gilt als längster Aquädukt nördlich der Alpen. Die Anlage versorgte die damalige römische Stadt Colonia Claudia Ara Agrippinensium, das antike Köln, mit Wasser für die öffentlichen Laufbrunnen, Thermen und privaten Hausanschlüsse.

    • 10. Juni 2018

  • Peter_H_65 🐻

    Das älteste bekannte Beispiel für die Wassergewinnung in der Eifel ist die römische Wasserleitung von Nettersheim nach Köln.
    Diese 95,4 Kilometer lange Wasserleitung gehörte zu den längsten Fernwasserleitungen des römischen Reiches.
    Sie war eine Spitzenleistung römischer Ingenieurkunst und versorgte das römische Köln vom 1. bis zum 3. Jahrhundert mit qualitativ gutem Wasser aus der Eifel.
    Ihre Tagesleistung betrug bis zu 20000 Kubikmeter. Das Wasser tritt aus mitteldevonischem Dolomit aus und wird in der sogenannten Römerquelle im Urfttal nördlich Nettersheim gefasst.

    Die Wasserleitung nach Köln, auch »Römerkanal« genannt, ist überwiegend in Naturstein (Sandstein, Kalkstein, Dolomite) gearbeitet und hat einen Querschnitt von 80 x 50 cm, wobei der obere Teil fast immer in Gewölbeform ausgeführt ist. Rund 190 Jahre war diese römische Wasserleitung in Betrieb. Dann hatte eine der größten Einrichtungen städtischer Infrastruktur nördlich der Alpen ausgedient.

    Bei dem fränkischen Großangriff auf das römische Rheinland in der 2. Hälfte des 3. Jahrhunderts ist auch die Eifelwasserleitung zerstört worden. In der Spätantike wurde diese grandiose Versorgungseinrichtung von Römern nicht wieder in Betrieb genommen und so dem Verfall preisgegeben.

    aus: »Geologische Streifzüge« von Wolfgang Spielmann, erschienen im Rhein-Mosel-Verlag

    • 11. Juni 2018

  • Jutta

    Der Römerpfad lohnt sich wirklich... tolle Gegend.

    • 27. September 2019

  • Gisela MoMa

    Der "Römerkanal" ist ein beeindruckendes Bauwerk, von dem einige charakterische Abschnitte erhalten geblieben und archäologisch erforscht worden sind.

    • 25. Oktober 2019

  • Nina

    Interessante Überreste der römischen Wasserleitungen nach Köln

    • 5. April 2020

  • HeJi

    Diese Sehenswürdigkeit liegt am Rand einer großen Wiese. Hier stehen verschiedene Bänke zur Rast. Dieser Platz ist nicht nur für Archäologen reizvoll und interessant.

    • 14. Dezember 2016

  • Dieter

    Hier ist der Beginn der Wasserleitung nach Köln zur Zeit der Römer.

    • 9. Oktober 2017

  • Robbimama

    interessanter Weg entlang der römischen Wasserleitung

    • 10. Oktober 2017

  • Sabrina

    Gut erhaltene Quellfassung der ca. 95 km langen römischen Eifelwasserleitung nach Köln.

    • 4. Februar 2018

  • Wanderklaus

    Sehr interessant diese alte römische Wasserleitung. An verschiedenen Stellen wurde die Leitung freigelegt und mit informativen Tafeln versehen.

    • 6. Oktober 2019

  • Gisela MoMa

    Eine beeindruckende Ingenieursleistung der späten Antike. Und wie gut sich vieles erhalten hat!
    Der erste Abschnitt des Römerkanal-Wanderwegs ab Nettersheim ist besonders "ergiebig".

    • 25. Oktober 2019

  • Gss

    Wer sich für römische Geschichte und die Bauwerke der Römer interessiert muss sowas gesehen haben

    • 7. April 2020

  • Gss

    Hier sieht man die Quelle, die Köln mit bestem Wasser versorgt hat in der Römerzeit

    • 7. April 2020

  • Kilian

    Durch die Infotafeln lernt man wirklich interessante Sachen wie zum Beispiel früher Trinkwasser gefiltert wurde.

    • 18. April 2020

  • Kilian

    Netter Platz mitten auf einer Wiese. Perfekt für eine Pause.

    • 18. April 2020

  • Shay

    Der Ursprung der Kölner Wasserversorgung gebaut von den Römern für CCAA (Colonia Claudia Ara Agrippinensium). Nach 2. WK, NS und Mittelalter zurück in die Antike. Der Eifelsteig hat's drauf.

    • 17. Mai 2020

  • 🦊

    Augen offen halten, sont läuft man vorbei!

    • 2. November 2019

  • Thomas

    Bitte Seitenpfad des Hauptwegs benutzen

    • 17. Mai 2020

  • Thomas

    Rämer, WK, NS?

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 18. Mai 2020

  • Michelle

    Interessantes architektonisches Highlight aus der Römerzeit! Die Medusen (offenbar Repliken) gefallen mir besonders gut. Gegenüber gibt es einen Tisch und Bänke zum Verweilen.

    • 25. Mai 2020

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Grüner Pütz

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Ort: Nettersheim, Euskirchen, Regierungsbezirk Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Informationen

  • Höhe420 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Nettersheim

Entdecken

Grüner Pütz