Kreuzweg - Halde Haniel

Wander-Highlight (Abschnitt)

Empfohlen von 118 von 125 Wanderern

Tipps

  • Oliver

    Ein beliebtes Ausflugsziel im Norden von Bottrop ist die Halde Haniel, die neben Spazierengehen und Drachen steigen lassen auch noch einen Kreuzweg und viel Künstlerisches zu bieten hat - dazu einen wundervollen Blick auf das Bergwerk Prosper und über das nordwestliche Ruhrgebiet.
    Jedes Jahr am Karfreitag treffen sich tausende von Gläubigen auf der Halde Haniel. 1995 wurde hier ein Kreuzweg eingeweiht, der von der Künstlerin und Ordensfrau Tisa von Schulenburg, dem Oberhausener Künstler Adolf Radecki sowie Auszubildenden des Bergwerks Prosper-Haniel geschaffen wurde. Jede Station besteht aus einer Kupfertafel mit der Darstellung der Leiden Christi und einem Arbeitsgerät aus der Welt des Bergmanns. So ist ein Weg entstanden, der auch die traditionell enge Beziehung zwischen Kirche und Bergbau anschaulich macht. Nicht zuletzt durch den Zuzug katholischer Einwanderer zu Beginn des 20. Jahrhunderts ist diese Beziehung noch verstärkt worden. Ein hohes Kreuz oben auf der Halde erinnert an den Papstbesuch am 2. Mai 1987 auf dem Bergwerk Prosper-Haniel. Auszubildende und Ausbilder des Bergwerks fertigten es aus Spurlatten (Führungsschienen für die Förderkörbe) an und errichteten es auf dem Zechenplatz Haniel. Fünf Jahre später fand das restaurierte Kreuz auf der Südwestspitze der Halde seinen endgültigen Platz.
    metropoleruhr.de

    • 14. April 2017

  • HerrK

    Auf dem Plateau der südlichen Spirale wurde 1992 das Gipfelkreuz aufgestellt, das anlässlich des Besuches von Papst Johannes Paul II. am 2. Mai 1987 von Auszubildenden des Bergwerkes aus Spurlatten angefertigt und durch Bischof Franz Hengsbach am Karfreitag desselben Jahres gesegnet wurde. Es ist Teil eines Kreuzwegs mit 15 Stationen, der am Kleekamp beginnt, und markierte eine Zeitlang zugleich die Haldenspitze als Landmarke. Durch weitere Anschüttungen in der Folgezeit nördlich des Kreuzes ist das Plateau heute nicht mehr der höchste Punkt. Der von Tisa von der Schulenburg und Adolf Radecki gestaltete Kreuzweg wurde 1995 durch Bischof Hubert Luthe eingeweiht. Hier finden karfreitags regelmäßig Prozessionen statt. Kombiniert ist der Kreuzweg mit einem Bergbaulehrpfad mit typischen Maschinen und Geräten aus dem Bergbau.de.wikipedia.org/wiki/Halde_Haniel

    • 19. Dezember 2016

  • Frank S.

    Hier kann man sehen wie sich der Bergbau entwickelt hat und mit welchem Aufwand die Kohleförderung verbunden war

    • 8. Juni 2017

  • Oliver

    Die Halde selbst ist ein beliebtes Ausflugsziel im Norden von Oberhausen, die neben Spazierengehen, Radfahren und Drachen steigen lassen auch noch einen Kreuzweg und viel Künstlerisches zu bieten hat. Die überwiegend begrünte, rund 100 m über das benachbarte Zechengelände aufragende Halde eröffnet aber auch einen wunderbaren Blick auf das Bergwerk Prosper-Haniel und über das nordwestliche Ruhrgebiet.
    Mehr unter industriekultur-ob.de/halde-haniel
    Als Startpunkt für einen Besuch der Haniel-Halde bietet sich der Parkplatz direkt am Zechengelände an.

    • 10. Oktober 2017

  • Frank S.

    Sanfter Abstieg, kurzweilig durch anschauliche Exponate der Bergbaugeschichte

    • 8. Juni 2017

  • Lalifin

    Unterhaltsamer und lehrreicher Aufstieg, tolle Aussicht.

    • 26. Dezember 2016

  • RS

    Wunderschöner Ausblick, viel zu sehen und zu erkunden.

    • 2. Mai 2018

  • Bistum Essen

    Am Startpunkt des Kreuzweges beginnt / endet auch die Wegstrecke 3 (Bottrop / Oberhausen -> Essener Dom) des Pilgerwegs durch das Bistum Essen: pilgerweg.bistum-essen.de

    • 9. Januar 2020

  • Koga-Willi 🚲

    Vom Ausgangspunkt am Fuße der Halde an der südlichsten Spitze verläuft ein Kreuzweg mit 15 Stationen in Serpentinen bergauf bis zum Gipfel. Er ist die bequemste Variante, den riesigen, von Menschenhand geschaffenen Berg zu erklimmen, denn die Abkürzung über die steilen Flanken empfiehlt sich nur bedingt. Der geschotterte Weg verläuft dabei am Anfang zum Teil in Serpentinen entlang der reich bewaldeten Böschung, während der Bewuchs auf dem Gipfel noch recht niedrig oder komplett fehlend ist. Im gewissen Abstand passiert man Stationen des Kreuzwegs, die den Aufstieg auflockern und spannend machen. An den jeweiligen Stationen findet der Besucher neben biblisch geprägten Bildern und Texten zum Leidensweg Jesu Christi auf Holzständern, die zweidimensional einen Zechen-Förderturm darstellen, auch Gegenstände und authentische Werkzeuge aus der Zeche Prosper-Haniel. So sind am Wegesrand beispielsweise Teufkübel, Lore, Abbauhammer oder Greifer zu finden und mit Benennung und kurzer Erläuterung versehen.
    halden.ruhr/halde-haniel.html

    • vor 7 Tagen

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Kreuzweg - Halde Haniel

Ort: Ruhrgebiet, Regierungsbezirk Münster, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Informationen

  • Distanz1,65 km
  • Bergauf10 m
  • Bergab120 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Ruhrgebiet