Uracher Wasserfall

Wander-Highlight

Empfohlen von 802 von 824 Wanderern

Der Uracher Wasserfall bei Bad Urach ist ein traumhaftes Naturschauspiel und der größte Wasserfall der Schwäbischen Alb. Deine Wanderung zum Bad Urach Wasserfall kann von verschiedenen Punkten aus starten. Du kannst zum Beispiel beim Wanderparkplatz Maisental beginnen. Dieser ist bereits besonders nah am Wasserfall gelegen. Entlang des gemütlich plätschernden Brühlbachs mit seinen sanft grünen Ufern gelangst du schnell zum Fuße des berühmten Wasserfalls von Bad Urach. Hier ist schon der Weg das Ziel. Während sich der Brühlbach entlang Baumwurzeln und rund gespülter Steine seinen Weg bahnt, siehst du aus der Ferne den Uracher Wasserfall durch das Laub der ihn umringenden Bäume. 

Am Fuße des Uracher Wasserfalls angekommen, siehst und hörst du das Wasser über viele Stufen fließen und sprudeln. Hier fällt der beschauliche Brühlbach 37 Meter frei in die Tiefe, um sich dann über moosbewachsene Felsen weitere 50 Meter steil hinab zu stürzen. Schmale Treppen am Rande des Wasserfalls führen dich hinauf zum frei fallenden Teil. Erlebe den märchenhaften Wasserfall hautnah und atme die frische feuchte Waldluft - ein Stück Paradies inmitten der Schwäbischen Alb. Steigst du noch weiter hinauf, erhältst du eine beeindruckende Sicht von oben. Hier kannst du dich an einem Kiosk stärken.

Als UNESCO Global Geopark bietet die Schwäbische Alb mit dem Wasserfall in Bad Urach ein perfektes Ziel für Wanderungen und Spaziergänge in der Natur. Der Wasserfall ist zu jeder Jahreszeit zugänglich. Nach langen Trockenperioden führt der Wasserfall deutlich weniger Wasser als nach Regentagen. Im Winter bilden sich beeindruckende Eiszapfen. Festes Schuhwerk schützt dich auf rutschigen Steinen.

Tipps

  • Markus

    Der Uracher Wasserfall ist eins der absoluten Highlights der Schwäbischen Alb und zählt mit seinen insgesamt 37 Metern Fallhöhe in mehreren Stufen zu den höchsten Wasserfällen Deutschlands außerhalb der Alpen. Besonders beeindruckend ist er zur Schneeschmelze oder nach starkem Regen, denn dann fließt viel Wasser. Zusammen mit dem sehr feuchten und daher dichten und grünen Wald ringsum fühlt man sich fast in eine andere Welt versetzt. Es gibt zur Verpflegung direkt eine Hütte oben am Wasserfall.

    • 28. August 2016

  • Andreas Platzl

    Ein wahnsinnig schönes Ausflugsziel. Sicherlich einer der schönsten Wasserfälle Deutschlands. Besonders im Herbst und Winter strahl dieser Ort einen besonderen Reiz aus. Durch Regen und Tauwasser entfaltet sich ein wildreisender Wasserstrom. Außerdem sind in dieser Jahreszeit auch weniger Besucher hier. Geht man den Wasserfallrundweg (11km, knapp 4 Stunden) ist man aber auch sonst recht schnell alleine und kann die tolle Natur genießen.

    • 30. November 2016

  • *M* Webb`ster

    Schöner Wasserfall und für eine größerer Rast sehr idyllisch. Man muß nicht oben auf der Hütte essen, wenn man selber etwas mit hat. Wenn man den Wasserfall abwärts geht, da sind ein paar Bänke mit Blick auf dem Wasserfall :-)

    • 25. Juni 2015

  • Alex

    Die Hütte ist von März bis Oktober täglich (wetterabhängig) bewirtet. Einkehrmöglichkeit in der Hütte selbst, großer Unterstand und bei schönem Wetter zahlreiche Biertische auf der Wiese.
    Eine Grillstelle ist ebenfalls vorhanden

    • 29. Mai 2016

  • Jean Fox

    Bei entsprechender Durchflussmenge ist ein Gang hinter den Wasserfall möglich!

    • 30. Juni 2017

  • Heinz

    In sehr kalten Wintern, mit längeren Kältephasen, kann der Wasserfall sogar zugefroren sein. Dann bietet sich ein spektakuläres Naturschauspiel wenn die Kaskaden zu bizarren Eisformationen erstarrt sind. Unbedingt ansehen!

    • 1. März 2017

  • Thorsten

    Ist man auf dem Weg zum Uracher Wasserfall kann man sich auf dem Weg dorthin in der Wasserfallhütte stärken. Bei schönem Wetter ist die Hütte jeden Tag von März bis Oktober geöffnet. Im Freien findet man weitere Plätze. Bei dem Angebot auf der Vesperkarte ist sicherlich für jeden etwas dabei. Wanderer auf dem Albsteig versorgen sich hier auch gerne für den weiteren Weg.

    • 30. September 2016

  • Thorsten

    Der Uracher Wasserfall ist eines der schönsten Naturschauspiele in der Schwäbischen Alb. Zwischen 70 bis 420 Liter fallen hier über eine Tuffsteinkante 37 Meter in die Tiefe. Die Wassermenge variiert je nach Niederschlagsmenge an den vorherigen Tagen bzw. der Schneeschmelze. Im Winter, in längeren Kältephasen, kann der Wasserfall sogar zugefroren sein.
    Direkt an den Kaskaden und dem Fall entlang führen Stufen nach oben zu einer Brücke über den Wasserfall. Von dort kann man dem Wasser zuschauen, wie es in die Tiefe stürzt. Der Ursprung des Falls liegt noch einige Hundert Meter weiter in einer Karstquelle.

    • 30. September 2016

  • Klaus-Peter

    Begehbar hinterm Wasserfall - für tolle Fotos.

    • 1. November 2016

  • Roman Domhardt + Zera vom Laucherttal

    An schönen Tagen hat man hier kaum platz die Schönheit des Wasserfalles zu genießen

    • 2. Dezember 2016

  • PrinzCharming

    Hinsetzen & genießen vor dem Aufstieg an dem Wasserfall. Oben wartet eine "bewirtete" Hütte mit Erfrischungen.

    • 24. April 2017

  • Jürgen Hild

    An den Wochenenden leider recht überlaufen!

    • 6. November 2017

  • Finn Clotten

    Wir waren im Winter hier. Leichter Schneefall und teilweise gefrorene Wasserlinien. Einer der schönsten Wasserfälle Deutschlands. Trotz der Kälte recht viel los.

    • 22. Januar 2017

  • Noergel

    Der Brühlbach stürzt als Uracher Wasserfall ins Maisental fast 37 Meter in die Tiefe.
    Ein atemberaubend schöner Anblick mit herrlicher Flora und Fauna.
    Am besten in den frühen Morgenstunden zu besuchen, sonst ähnelt der Besuch einer Pilgerfahrt.

    • 29. Mai 2017

  • Sam

    Unbedingt ganz noch oben laufen

    • 18. Juni 2017

  • Tobias

    Absolute Empfehlung - im Sommer allerdings im Vergleich zum Frühjahr deutlich weniger Wasser.
    Direkt am Wasserfall Aufstieg (Treppe) zum oberen Teil des Wasserfalls.

    • 15. Juli 2017

  • Tobias

    Führt im Sommer relativ wenig Wasser - besser im Frühjahr hin!

    • 15. Juli 2017

  • The Walking Dad

    Am besten sich einen Tag unter der Woche frei nehmen. Dann steht dem Erlebnis nichts mehr im Wege.

    • 20. Oktober 2017

  • Baste

    Klasse Ausflugsziel, wenn auch am Wochenende zu stark besucht.

    • 7. Januar 2018

  • Firefucker

    Hier stürzt das Wasser 37m über eine Kante in die Tiefe. Beim Aufstieg kann man die verschiedenen Etappen des Wasserfalls sehr gut anschauen und genießen!
    Es ist ein sehr tolles Naturwunder!

    • 4. Oktober 2018

  • Andreas Barak

    Wasserfallhütte Mi - So und Feiertags geöffnet

    • 1. Juli 2018

  • Andreas

    Bis zum Wasserfall ist es leider wahnsinnig überlaufen. Allerdings auch eine schöne Strecke mit Planschmöglichkeizen am Bach. Hinter dem Wasserfall sind deutlich weniger Menschenmassen unterwegs. Den Wasserfall selbst würde ich ausserhalb der Ferien am besten an einem Wochentag empfehlen.

    • 6. August 2018

  • Franzy

    Oberhalb der Wasserfälle hat man einen tollen Blick über den Fall und den Verlauf des Wassers. Die Wasserfallhütte bietet auf einem großen Platz ein perfektes Plätzchen für eine längere Pause. Fürs leibliche Wohl wird hier bei gutem Wetter auch gesorgt. Vom guten Vesper über Getränke aller Art bis zum Eis ist alles da.
    Grillplätze sind ebenso vorhanden.

    • 3. Juli 2016

  • SpecialGuest

    Absolutes Highlight ja, aber bei wenig Wasser sehr enttäuschend

    • 29. Mai 2017


Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Uracher Wasserfall

Ort: Bad Urach, Reutlingen, Regierungsbezirk Tübingen, Baden-Württemberg, Deutschland

Informationen

  • Höhe600 m
  • Öffnungszeiten

    durchgehend geöffnet

Gut zu wissen

  • Familienfreundlich
    Ja
  • Barrierefrei
    Ja
  • Hundefreundlich
    Ja

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Bad Urach