Holocaust-Mahnmal

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
Empfohlen von 210 von 229 Wanderern

Tipps

  • Gerd

    Dem Künstler ist etwas großartiges gelungen was mich sprachlos macht. Schweigend hindurch zu gehen, aber auch das pulsierende Leben herum zu erleben... Widersprüche? Vielleicht. Bei jedem Berlin-Besuch ist dieses Mahnmal ein Muss.

    • 6. Januar 2017

  • Söhni 🏃

    Das Denkmal für die ermordeten Juden Europas im Zentrum Berlins ist die zentrale Holocaustgedenkstätte Deutschlands, ein Ort der Erinnerung und des Gedenkens an die bis zu sechs Millionen jüdischen Opfer des Holocaust. Das zwischen Brandenburger Tor und Potsdamer Platz gelegene Denkmal besteht aus dem von Peter Eisenman entworfenen Stelenfeld und dem unterirdisch gelegenen Ort der Information. Der Eintritt ist frei.

    • 18. April 2017

  • Söhni 🏃

    Das Holocaust-Mahnmal besteht aus einem wellenförmigen Feld mit 2711 Stelen und soll die Besucher mit dieser abstrakten Form zum Nachdenken anregen. Der unter dem Holocaust-Mahnmal gelegene "Ort der Information" dokumentiert die Verfolgung und Vernichtung der europäischen Juden.

    • 18. April 2017

  • Jochen

    Man sieht schon deutlich diverse Risse in den Blöcken- einer der Blöcke wird mit Eisenrahmen gestützt um ein Ausseinanderbrechen zu verhindern.

    • 1. November 2019

  • Robert

    Das Holocaust-Mahnmal besteht aus einem wellenförmigen Feld mit 2711 Stelen und soll die Besucher mit dieser abstrakten Form zum Nachdenken anregen. Das Mahnmal kann von jeder Seite aus betrachtet werden. Die Beton-Stelen sind unterschiedlich hoch. Somit entsteht je nach Standpunkt des Betrachters das wellige Muster. Der unter dem Holocaust-Mahnmal gelegene "Ort der Information" dokumentiert die Verfolgung und Vernichtung der europäischen Juden.
    Wellenförmig auch deshalb, weil das Spazieren zwischen und über die Stelen beschwerlich sein soll.

    Quelle in Teilen: berlin.de

    • 30. Januar 2020

  • Peter

    Die Besichtigung des Mahnmals ist schon beeindruckend.
    Ist gut zu Fuss vom Brandenburger Tor zu erreichen.

    • 23. Dezember 2019

  • Claudia

    Beeindruckt. Beklemmende Atmosphäre. Energetisch sehr dicht.
    Wow!
    Wirklich gelungen!

    Es gibt sicher unterschiedlichste Interpretationen hierzu. Mir kam zwischendurch die Idee, dass die Blöcke in ihrer eiskalten, knallharten, eintönigen Unbewegtheit das Hitler- Regime repräsentieren. Die SS, die Gesetze, Gerichte, das ganze System. Es gibt kein Entkommen, die Aufsicht ist allumfassend. Kein Raum zum Leben, für Freiheit, für Individualität. Nur Starre, Kälte. Keine Empathie, keine Menschlichkeit.
    Und dazwischen auf den schmalen Pfaden die einzelne Besucherin, die Beklemmungen bekommt. Ein Schatten des jüdischen Menschen, der in diesem eiskalten und steinharten System keine Chance hat. Keine Weite. Nur Enge.

    • 31. Juli 2020

  • Matthias

    Sehr beeindruckend. Unbedingt auch unter dem Holocaust-Mahnmal gelegenen "Ort der Information" besuchen.

    • 20. August 2020

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Holocaust-Mahnmal

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Ort: Berlin, Deutschland

Informationen

  • Höhe70 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Berlin