Kyffhäuser

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
363 von 384 Wanderern empfehlen das

Tipps

  • Timber

    Bei der Reichsburg handelt es sich um drei einzelne, durch Abschnittsgräben voneinander getrennte mittelalterliche Befestigungen. Diese Burgen werden Ober-, Mittel- und Unterburg genannt. Bei einer Länge von über 600 und einer Breite von rund 60 Metern bilden sie gemeinsam eine der größten Burganlagen Deutschlands. Zusammen mit dem Burgmuseum und dem im Burggelände befindlichen Kyffhäuserdenkmal ist die Burg eines der am stärksten besuchten Fremdenverkehrsziele in Deutschland, das besonders durch die Barbarossa- oder Kyffhäusersage weithin bekannt ist.

    • 17. Juli 2019

  • Cornell Paasche

    Der Barbarossaturm im Zentrum der Oberburg ist sehr gut saniert worden. Er war einst 30 m hoch, wovon heute noch 17 m erhalten sind. Im Inneren befinden sich zwei Ausstellungsräume. Auch das Erfurter Tor und der tiefste Burgbrunnen der Welt gehören zu den noch erhaltenen Resten der Oberburg.

    • 24. Juli 2018

  • Manuuu

    Auf jeden Fall ein Besuch wert. Man hat einen tollen Ausblick über die Goldene Aue bis hin zum Harz (Brocken)

    Wissenswertes über das Denkmal findet man ---> deutsche-schutzgebiete.de/wordpress/kyffhaeuserdenkmal

    • 28. September 2019

  • JR56

    Die Oberburg war mit einer Länge von rund 350 Metern die größte Burganlage der einstigen Reichsburg Kyffhausen. Alle noch vorhandenen Ruinen im unteren Teil der Oberburg wurden beim Denkmalbau Ende des 19. Jahrhunderts zerstört. Da man keine Aufzeichnungen über die Lage der Ruinen und die Art der Gebäudereste machte, gingen auf diese Weise wertvolle Informationen für immer verloren.

    Nur wenige Bauwerke der einstigen Oberburg sind noch heute zu sehen. Diese befinden sich alle im gut erhaltenen westlichen Teil der Burganlage.

    Das auffälligste Gebäude der Oberburg ist der Stumpf des Barbarossaturms. Seit Jahrhunderten prägt dieser Bergfried das Gesicht des Burgberges und der Ruine der Burg Kyffhausen. In der Stauferzeit wurde der Barbarossaturm als Wohnturm und letzte Zufluchtstätte errichtet und war damals etwa 30 Meter hoch. Mit einer Mauerstärke von 3 Metern im unteren Bereich und einem Eingang in 10 Meter Höhe war er seinerzeit praktisch uneinnehmbar. In den 90er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde der Barbarossaturm aufwendig saniert.

    Ein weiterer gut erhaltener Teil der Oberburg ist das auch als "Erfurter Tor" bezeichnete Burgtor. Es ist ein einfaches Kammertor und besitzt keine der typischen Verteidigungsanlagen wie Zugbrücke oder Gußlöcher. Sein Schutz erfolgte über die Wehrgänge der hier rechtwinklig zum Tor verlaufenden Burgmauern. Das Burgtor ist historisch besonders wertvoll, da es noch in seiner ursprünglichen romanischen Form erhalten ist.

    Eine besondere Attraktion ist der Burgbrunnen. Er ist 176 Meter tief und damit der tiefste Burgbrunnen Deutschlands. Der Brunnen wurde in reiner und jahrzehntelanger Handarbeit in den Felsen geschlagen. In den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde der bis dahin verschüttete Brunnen freigelegt und restauriert. Seit dieser Zeit können die Besucher der Burg wieder einen Blick über den Brunnenrand in die Tiefe riskieren. Es ist immer wieder beeindruckend, zu beobachten, wie lange einer der hier käuflich erwerbbaren und anschließend in den Brunnen geworfenen Steine benötigt, um bis zum Grundwasser zu gelangen.

    harzlife.de/harzrand/kyffhausen_oberburg.html

    • 10. Dezember 2019

  • Yoda80

    geöffnet von Apr.-Okt., tgl. 9:30-18:00 Uhr, Nov.-Mrz., 10:00-17:00 Uhr, Erwachsene 7,50 €, Kinder bis 6 frei.

    • 10. August 2018

  • Clara

    Ein Muss für alle geschichtsinteressierten Menschen!

    • 22. August 2018

  • Ferienwohnung Fietkau

    Die Aussicht vom Denkmal ist Überwältigend, wer die Möglichkeit hat, unbedingt auch mal in der Nacht ansehen, wenn es beleuchtet ist.

    • 18. November 2018

  • 🚴‍♂️ Teuto Radler Stukenbrock 🚴‍♂️

    So viel Geschichte. Hier muss man einfach gesehen sein.

    • 19. September 2017

  • Sachsen Onkel

    Es wurde 1936 eingeweiht, nach Kriegsende 1945 umgestoßen und vergraben, im Jahre 2004 wieder entdeckt. Das die rechtlichen Verhältnisse nicht geklärt sind liegt es immer noch halb ausgegraben da.

    • 8. Mai 2017

  • Susanne

    Hier befindet sich der tiefste Burgbrunnen der Welt mit 176 m Tiefe. Auf einer Infotafel sind weitere Burgbrunnen im Vergleich gezeigt. Bei diesem hier kann man auch Steine (am nebenstehenden Automat erhältlich) einwerfen, es ist eine Art Mitmachspiel für Kinder. Sehr witzig gemacht, da der Höhlengeist dann zu einem spricht :D

    • 14. Juli 2018

  • Ferienwohnung Fietkau

    Unbedingt rauf und die Aussicht genießen!!! Der Turm ist natürlich das Highlight, es gibt allerdings noch sehr viel mehr zu entdecken auf der gesammten Anlage und im Umkreis. Auch bei Nacht sehr eindrucksvoll, wenn das Denkmal beleuchtet ist.

    • 18. November 2018

  • Timber

    Bei der Reichsburg handelt es sich um drei einzelne, durch Abschnittsgräben voneinander getrennte mittelalterliche Befestigungen. Diese Burgen werden Ober-, Mittel- und Unterburg genannt. Bei einer Länge von über 600 und einer Breite von rund 60 Metern bilden sie gemeinsam eine der größten Burganlagen Deutschlands. Zusammen mit dem Burgmuseum und dem im Burggelände befindlichen Kyffhäuserdenkmal ist die Burg eines der am stärksten besuchten Fremdenverkehrsziele in Deutschland, das besonders durch die Barbarossa- oder Kyffhäusersage weithin bekannt ist.

    • 17. Juli 2019

  • Sachsen Onkel

    Am Fuße des Kyffhäuser Denkmals ist im einem historischen Gebäude ein Hotel mit Gastwirtschaft, lohnende Lokalität.

    • 7. Mai 2017

  • Sachsen Onkel

    Beeindruckende Ruine von einer ca 100 m umgebenen Ringmauer. An der Nordseite hat die Mauer noch ihre Orginalgröße von über 10 m.

    • 8. Mai 2017

  • Clara

    Die alte Reichsburg Kyffhausen, einst eine der größten Burgen im Mittelalter...

    • 22. August 2018

  • Timber

    Barbarossa

    Der alte Barbarossa,
    Der Kaiser Friederich,
    Im unterirdschen Schlosse
    Hält er verzaubert sich.

    Er ist niemals gestorben,
    Er lebt darin noch jetzt;
    Er hat im Schloß verborgen
    Zum Schlaf sich hingesetzt.

    Er hat hinabgenommen
    Des Reiches Herrlichkeit,
    Und wird einst wiederkommen,
    Mit ihr, zu seiner Zeit.

    Der Stuhl ist elfenbeinern,
    Darauf der Kaiser sitzt;
    Der Tisch ist marmelsteinern,
    Worauf sein Haupt er stützt.

    Sein Bart ist nicht von Flachse,
    Er ist von Feuersglut,
    Ist durch den Tisch gewachsen,
    Worauf sein Haupt ausruht.

    Er nickt als wie im Traume
    Sein Aug halb offen zwinkt;
    Und je nach langem Raume
    Er einem Knaben winkt.

    Er spricht im Schlaf zum Knaben:
    Geh hin vors Schloß, o Zwerg,
    Und sieh, ob noch die Raben
    Herfliegen um den Berg.

    Und wenn die alten Raben
    Noch fliegen immerdar,
    So muß ich auch noch schlafen
    Verzaubert hundert Jahr.

    • 17. Juli 2019

  • Johnny

    Das Kyffhäuserdenkmal (auch Barbarossadenkmal) ist ein Kaiser-Wilhelm-Denkmal im Kyffhäusergebirge im Gelände der ehemaligen Reichsburg Kyffhausen in der Gemarkung von Steinthaleben im thüringischen Kyffhäuserkreis. Das 81 m hohe Denkmal wurde 1890 bis 1896 zu Ehren von Kaiser Wilhelm I. errichtet und ist nach dem Völkerschlachtdenkmal in Leipzig und dem Kaiser-Wilhelm-Denkmal an der Porta Westfalica das drittgrößte Denkmal Deutschlands.
    Quelle und mehr: de.wikipedia.org/wiki/Kyffh%C3%A4userdenkmal

    • 30. November 2016

  • Sachsen Onkel

    Das Denkmal ist zu Ehren von Kaiser Wilhelm dem I in den Jahren 1890-1896 errichtet worden.

    • 8. Mai 2017

  • Wanderkaiser Opilio Martinus I.

    Das Kyffhäuserdenkmal ist immer einen Besuch wert. Absolutes Highlight ist es wenn man es im Rahmen des ca. 37 km langen Kyffhäuserweges erwandert.

    • 22. Mai 2018

  • Susanne

    Man kann in den Turm nicht nur aussen ein Stück hoch gehen um einen tollen Ausblick zu haben, sondern es lohnt sich auch wirklich hinein zu gehen. Auf vielen Treppenstufen gelangt man wendelförmig nach oben. Etwas anstrengend aber lohnenswert. Im Turm befindet sich auch ein kleines Museum mit Infos.

    • 14. Juli 2018

  • Rainer und Cornelia

    Super Denkmal und Burg ein muss für jeden der den Kyffhäuser besucht

    • 10. Februar 2019

  • Timber

    Der Inbegriff der deutschen Geschichte. Irgendwann wird Kaiser Barbarossa wieder auferstehen lt. Sage …. wer hier steht, glaubt es sogar … toll und mega Aussicht

    • 3. Juni 2019

  • Sarah

    Für einen kurzen Trip ins freie ist dieser weg wirklich empfehlenswert. Er ist einfach zu gehen , bis auf einen kleinen Hügel bergauf der aber nicht länger als 10 min ist. Vom Kiffhäuser hat man eine super Aussicht und der Weg ist auch super ausgeschildert . !! Empfehlenswert für eine kleine Auszeit.

    • 24. Mai 2018

  • Ferienwohnung Fietkau

    Der Blick in den Brunnen ist Atemberaubend. Unbedingt ansehen!!!

    • 18. November 2018


Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Kyffhäuser

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Ort: Kyffhäuserland, Kyffhäuserkreis, Kyffhäuser, Thüringen, Deutschland

Informationen

  • Höhe490 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Kyffhäuserland