Payerhütte - Rifugio Payer

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
44 von 45 Wanderern empfehlen das

Die urgemütliche und traditionsreiche Payerhütte liegt auf 3.029 Meter Höhe in den herrlichen Ortler-Alpen im italienischen Südtirol. Die bereits 1875 erbaute Schutzhütte wurde nach dem berühmten Kartografen Julius Payer benannt, der die Ortlerregion als Erster kartografisch erfasste. Sie ist daher auch als Julius Payer Hütte (italienisch: Rifugio Julius Payer) bekannt.


Insbesondere aus der Ferne beeindruckt die Schutzhütte, die wie ein Adlerhorst exponiert auf steilen Felswänden thront. Die traumhafte Lage auf dem Tabarettakamm, der unter dem Schutz des Nationalparks Stilfser Joch steht, garantiert nicht nur atemberaubende Panoramablicke, sondern ist auch ein hervorragender Stützpunkt für die Besteigung des 3.905 Meter hohen Ortlers auf der Normalroute. 


Du erreichst das Schutzhaus am besten vom Talort Sulden aus. Mit dem K2-Langenstein-Sessellift überwindest du die ersten Höhenmeter. Von der Bergstation beginnst du dann die zweieinhalb- bis dreistündige Wanderung, die weitere 750 Höhenmeter hinaufführt. 


Alternative Routen beginnen an der Kirche St. Gertraud in Sulden (dreieinhalb Stunden Gehzeit) und in Trafoi (vier Stunden Gehzeit). Bist du ein erfahrener Kletterer, kannst du in rund drei Stunden auf dem schweren Tabaretta-Klettersteig zur Tabarettaspitze kraxeln und dann weiter zur Payerhütte gehen. 


Oben angekommen, hast du eine spektakuläre Sicht auf das Obervinschgau. Der malerische Reschensee funkelt in der Sonne und die imposanten Gipfel der italienischen, Schweizer und österreichischen Alpen ragen in den Himmel.


Lass dich mit leckeren Hüttenspezialitäten aus regionalen Zutaten verwöhnen und genieße die Panoramen auf der Sonnenterrasse oder wärme dich in der heimeligen Stube am Kachelofen auf.


Im Sommer kannst du herrliche Berg- und Klettertouren rund um die Payerhütte unternehmen. Den Ortler erklimmst du in etwa vier Stunden, bis zur Bärenkopfscharte (2.871 Meter) und zur Tabarettaspitze (3.128 Meter) gelangst du in jeweils nur maximal einer Stunde Gehzeit.


Hüttenwanderer haben Anschluss an die Tabarettahütte, die Berglhütte, die Schaubachhütte und die Hintergrathütte.



Die Schlafplätze auf der Payerhütte sind auf Matratzen- und Zimmerlager aufgeteilt. Denke daran, so früh wie möglich zu reservieren, da die Hütte ein sehr beliebter Stützpunkt ist. Buchungen werden nur telefonisch angenommen. Der Winterraum ist derzeit wegen Einsturzgefahr geschlossen. 


Wichtig zu wissen:


Ein Hüttenschlafsack ist im Lager Pflicht, in den Zimmern ist Bettwäsche im Preis inbegriffen.

Waschgelegenheiten mit Warmwasser sowie Toiletten und Strom sind vorhanden.


Im Übernachtungspreis ist ein Frühstücksbuffet bereits enthalten. Wahlweise kannst du Halbpension für 30 Euro dazubuchen. 


Möchtest du mit deinem Hund auf der Payerhütte übernachten, sprich das bitte vorher mit den Hüttenwirten ab.


WLAN gibt es nicht, du hast aber Mobilfunkempfang.


Zahlen kannst du ausschließlich mit Bargeld.


Tipps

  • Andrea

    Vom Solda-Liftsessel Langhensteinhutte zur Tabarettahütte und dann hinauf zur Payerhütte auf über 3.000 m Höhe. Von dort herrlicher Blick auf die Almrandings und besonders auf den kolossalen Ortler, den höchsten Berg der Gegend und mit seinen 3.905 mt.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 18. Januar 2017

  • Roberto Pasolini

    Von der Hütte Payer können Sie das Ortles Eis Gesicht oder in den beiden Seiten in Richtung Sulden oder auf das Stilfserjoch nach unten gehen.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 3. Februar 2017

  • Michael L

    Wenn das Wetter gut ist hat man eine top Aussicht

    • 28. August 2017

  • Luis Trinker

    Herrliche Aussicht von der Payer Hütte auf den Ortler. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind absolut erforderlich.

    • 17. Juli 2018

  • Marten

    Die Payerhütte liegt in extrem exponierter Lage am Tabarettakamm auf 3.029m. Das Panorama erstreckt sich von der höchsten Passstrasse der Ostalpen, der Stilfserjochstrasse, über die Schweizer- und Österreichischen Bergketten im Norden, das gesamte Obervinschgau mit Blick zum Reschensee bis hin zum alles überragendem Ortler im Süden. Die Payerhütte ist der Stützpunkt für die Ortlerbesteigung über die am meisten begangene Normalroute. Aber auch ohne Besteigung des Ortlers, lohnt sich der Besuch der Hütte allein wegen der unvergleichlichen Aussicht.

    • 13. November 2019

  • Chris124

    Spektakulär gelegene Hütte direkt am Normalweg zum Ortler. Zustieg teilweise schon etwas anspruchsvoll.

    • 13. Juli 2020

  • Guido

    Ausgangspunkt für den Normalweg. Und willkommene Rast (mit Nudel-Würstelsuppe) auf dem Rückweg hinunter ins Tal. Historische Pioniertat, hier wie einen Adlerhorst eine Hütte auf den Grat zu stellen.

    • 20. September 2020

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Payerhütte - Rifugio Payer

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

  • Schwer
    07:56
    16,6 km
    2,1 km/h
    1 180 m
    1 180 m
Ort: Südtirol, Italien

Informationen

  • Höhe2 990 m
  • Öffnungszeiten

    15. Juni-30. September (Mitte Juni bis Ende September)

  • Eintritt

    Matratzenlager: 25 Euro für erwachsene AV-Mitglieder, 33 Euro für Nicht-Mitglieder

    Mehrbettzimmer: 30 Euro für erwachsene AV-Mitglieder, 38 Euro für Nicht-Mitglieder


Kontakt

Gut zu wissen

  • Barrierefrei
    Nein
  • Übernachtung
    Ja
  • Heizung
    Ja
  • Camping
    Nein
  • Gepäcktransport
    Nein

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Südtirol