Entdecken

Porta Nigra

Porta Nigra

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
381 von 393 Wanderern empfehlen das

Tipps

  • 1Marianne PWV On Tour

    Die Porta Nigra ist das am besten erhaltene römische Stadttor nördlich der Alpen – eine unvergleichliche Verbindung zwischen der antiken Vergangenheit und der heutigen modernen Stadt. Das alte Stadttor stammt aus 170 nach Christi, als die Römer öffentliche Gebäude gerne aus großen Quadern errichteten. Seit 1986 ist die Porta Nigra Teil des UNESCO-Welterbes und geschütztes Kulturgut nach der Haager Konvention.

    • 16. Juli 2018

  • erni

    Trier feierte 1984 das 2000 jährige Jubiläum der Stadtgründung. Das alte Augusta Treverorum war einer der wichtigsten Verwaltungssitze des römischen Imperiums und bedeutendste Stadt Deutschlands zu römischer Zeit.

    Aber da ist noch eine alte Innschrift am Roten Haus ....
    Ante Romam Treviris stetit annis mille trecentis perstet aeterna pace fruatur. "Vor Rom stand Trier dreizehnhundert Jahre, möge es weiter bestehen, sich ewigen Friedens erfreuend."

    • 17. März 2017

  • iCycle

    Römisches Tor ca. 180 n. Chr. erbaut, ein Wahrzeichen von Trier.

    • 6. Mai 2018

  • Jürgen von Soho

    Sehr beeindruckendes Beispiel römischer Baukunst. So was ähnliches kenne ich in Deutschland nicht mehr

    • 10. August 2019

  • Kai D.

    Die Porta Nigra (lateinisch für „Schwarzes Tor“) ist ein ab 170 n. Chr. errichtetes früheres römisches Stadttor am Porta-Nigra-Platz und Wahrzeichen der Stadt Trier. Der Name Porta Nigra stammt aus dem Mittelalter. Die Einwohner Triers bezeichnen das Tor meist nur als „Porta“. Super Ausgangspunkt zur Stadterkundung!

    • 11. September 2019

  • Hunsbuckel

    Der seit dem Mittelalter bezeugte Name Porta Nigra ist wohl von der dunklen Färbung abgeleitet, die durch die Verwitterung des Kordeler Sandsteins entstand. Erstmals erwähnt ist die Bezeichnung in den Gesta Treverorum aus dem 12. Jahrhundert. Der Abschnitt lautet in deutscher Übersetzung: „Sie (die Treverer) nannten es Marstor nach Mars, den sie als Gott des Krieges ansahen; wenn sie auszogen zum Krieg, marschierten sie zu diesem Tor hinaus. Schwarzes Tor aber wurde es genannt wegen der Trauer, in der sie, wenn sie aus dem Feld flohen, durch es zurückkehrten.“

    • 18. September 2019

  • Maik Müller

    Ein wirklich imposantes Bauwerk. Erst beim 2. mal in Trier hatte ich die Möglichkeit es mir anzusehen

    • 30. April 2017

  • e-🅱️ike Tobi 🚵

    Sehr beeindruckend,die Porta Nigra von Trier. Mehr kann ich dazu nicht sagen,einfach Atemberaubend.

    • 5. August 2019

  • Peter62

    Erbaut aus 7.200 Steinquadern ohne Mörtel wurde das Tor im 11ten Jahrhundert in einen Kirchenbau integriert, der zweite Turm wurde abgebaut. Das Tor war nicht mehr zu erkennen.
    1804 verfügte Napoleon den Rückbau der kirchlichen Anbauten.

    • 14. Oktober 2019

  • Jeff (OWK)

    Das erste bedeutende und wohl bekannteste Wahrzeichen Triers, das sich vom Bahnhof aus dem interessierten Besucher zeigt. Es sind ungefähr 700m zu Fuß. Von hier aus lassen sich wunderbar Wanderungen oder Erkudungsgänge in Trier beginnen.

    • 22. Februar 2020

  • Christiane Rach

    Öffnungszeiten
    Montag - Sonntag: 10 - 18 Uhr

    Die Porta Nigra, das Wahrzeichen Triers, ist das am besten erhaltene römische Stadttor nördlich der Alpen und zählt zum UNESCO-Welterbe.
    Erbaut wurde das Stadttor aus ca. 7200 Steinquadern um 170 n. Chr., es ist durch die massive Bauweise bis heute erhalten.

    • 1. Juli 2020

  • Helmut Rudolf Haßfurther

    Der Eintritt von 4€ lohnt schon für die Aussicht, aber eine Führung lohnt sich noch mehr, da erfährt man über Augustus, Simon und Napoleon und was diese mit der Porta Nigra zu tun haben.

    • 13. Oktober 2020

  • Florian

    DAS Wahrzeichen Triers schlechthin

    • 9. September 2019

  • Peter

    Eine Besichtigung Triers als älteste von den Römerrn gegründete Stadt Deutschlands lohnt sich.

    • 23. Dezember 2019

  • Bumble-Bee

    Das Wahrzeichen von Trier, direkt am Anfang der Fußgängerzone. Da hier jeder Tourist ein Photo braucht und auch jeder 'Lateinklasse' aus Deutschland hier einmal auf Klassenfahrt her muß ist es meist entsprechend voll. Zu Randzeiten, bei schlechtem Wetter oder im Winter hat man ganz gute Chancen auf etwas mehr Ruhe.

    • 6. Februar 2021

  • Bumble-Bee

    Der Bau des Stadttores wurde 170 n. Chr. als nördlicher Zugang zur Stadt Augusta Treverorum (Augustus-Stadt im Land der Treverer) begonnen. Die Datierung des Tores war lange umstritten und reichte vom 2. bis zum 4. Jahrhundert n. Chr. Im Januar 2018 konnte der Baubeginn aufgrund einer dendrochronologischen Untersuchung von Holzresten der Stadtmauer auf das Jahr 170 n. Chr. festgeschrieben werden, da diese 169/170 gefällt worden waren.

    An verschiedenen Stellen finden sich in die Steine eingemeißelte Zeichen, von denen etliche auf dem Kopf stehen. Es handelt sich wohl um Steinmetzzeichen, die den Bau des Tores rekonstruieren helfen. Die Zeichen im Westturm enthalten Datumsangaben, allerdings ohne Jahresangabe, so dass eine absolute Datierung der Porta Nigra auf diese Weise nicht möglich ist. Über die Marken lässt sich aber die Zeit, die der Bau des Tores beanspruchte, abschätzen, da sie mehrere durchlaufende und übereinander liegende Quader kennzeichneten. Rechnet man diese Zeitangaben auf das gesamte Bauwerk hoch, berücksichtigt dabei eine sinnvolle Unterteilung in Baulose und schließt den Winter als Bauzeit aus, so wäre die Porta Nigra innerhalb von zwei bis vier Jahren als Rohbau fertiggestellt worden.

    Endgültig fertiggestellt wurde der unter Kaiser Mark Aurel begonnene Bau nie. Beispielsweise sind die Bohrungen zur Aufnahme der Türangeln der Tore schon vorgefertigt worden. In die Drehachse der Tore ragen aber immer noch die Bossen der nicht fertig bearbeiteten Quader, so dass ein bewegliches Tor niemals eingebaut werden konnte.


    (de.wikipedia.org/wiki/Porta_Nigra)

    • 6. Februar 2021

  • HansJoergOtt

    Das MUSS man in Trier gesehen haben!

    • 23. März 2017

  • Robbimama

    Eins der Wahrzeichen von Trier.

    • 9. Oktober 2018

  • Gss

    Unbedingt eine Besichtigung machen

    • 16. April 2020

  • Heilo

    Die Porta Nigra ist ein tolles Gebäude. Muss man unbedingt hin wenn man in Trier ist.

    • 1. Juni 2020

  • Bastian

    Als die Römer 170 n.Chr. den Grundstein für die Porta Nigra legten, konnten sie kaum ihre Erfolgsgeschichte ahnen. Schließlich war das Stadttor damals nur eines von vieren in Trier – und von vielen im gesamten Römischen Reich. Heute, rund 1850 Jahre später, ist das „Schwarze Tor“ das besterhaltene römische Stadttor nördlich der Alpen und DIE Sehenswürdigkeit, wenn es um die römische Herrschaft in den Gebieten des heutigen Deutschland geht.

    • 6. Februar 2021

  • Bastian

    Als die Römer 170 n.Chr. den Grundstein für die Porta Nigra legten, konnten sie kaum ihre Erfolgsgeschichte ahnen. Schließlich war das Stadttor damals nur eines von vieren in Trier – und von vielen im gesamten Römischen Reich. Heute, rund 1850 Jahre später, ist das „Schwarze Tor“ das besterhaltene römische Stadttor nördlich der Alpen und DIE Sehenswürdigkeit, wenn es um die römische Herrschaft in den Gebieten des heutigen Deutschland geht.

    • 6. Februar 2021

  • octoberseventeen

    Die Porta Nigra (Höhe 29m) ist ein ab 170 n. Chr. errichtetes früheres römisches Stadttor und Wahrzeichen der Stadt Trier. Der Name Porta Nigra stammt aus dem Mittelalter. Die Einwohner Triers bezeichnen das Tor meist nur als „Porta“. Seit 1986 ist die Porta Nigra Teil des UNESCO-Welterbes in Trier.

    • 7. Februar 2021

  • Franky on Tour 🚴‍♂️💨

    Der Touristenmagnet in der Stadt. Von Corona keinen Spur. Hier war es heute Mittag brechend voll. Am Abend keiner mehr da. Schöner Fotopoint

    • 19. August 2020


Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Porta Nigra

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Ort: Rheinland-Pfalz, Deutschland

Informationen

  • Höhe190 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Rheinland-Pfalz

Entdecken

Porta Nigra