Ruine "Alte Kirche" 14. Jhdt.

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
Empfohlen von 8 von 8 Wanderern

Tipps

  • Micha🍂

    Einst war der Ort von Bauern bewohnt. Belehnt waren mit ihm die Herren von Salegast. In der Magdeburger Schöffenchronik erscheint für das Jahr 1208 Wenherus de Salgast. 1285 war Bertholdus de Salgast der Herr über den Ort. Ihre kleine Burg stand auf dem Schlangenberg, einem Burghügel, auch Turmhügel genannt. Er steht neben der Kirche und ist heute noch etwa fünf Meter hoch. Ihn schützte ein Graben, vor dem sich im Westen ein Wall legt. Daran anschließend erstreckt sich der Schlangengraben, ein alter Muldearm, der dem Burgberg den Namen gab. Am Hügel standen zwei Eichen, deren Stämme sich zueinander neigten. In der Volksüberlieferung sind sie Symbol für zwei Liebende, die nicht voneinander lassen wollen.

    • 9. Oktober 2018

  • Stéfano 📸🐛

    Von dem alten Dorf steht nur noch die Kirche, als Ruine, dicht am Wege zur Försterei.

    • vor 6 Tagen

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Ruine "Alte Kirche" 14. Jhdt.

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

  • Leicht
    01:42
    6,70 km
    3,9 km/h
    20 m
    20 m
  • Leicht
    01:28
    5,73 km
    3,9 km/h
    20 m
    20 m
  • Mittelschwer
    02:15
    8,93 km
    4,0 km/h
    20 m
    20 m
Ort: Raguhn-Jeßnitz, Anhalt-Bitterfeld, Anhalt-Dessau-Wittenberg, Sachsen-Anhalt, Deutschland

Informationen

  • Höhe130 m

Wetter - Raguhn-Jeßnitz