Oper Leipzig

Wander-Highlight

Empfohlen von 71 von 74 Wanderern

Tipps

  • André

    Das Leipziger Opernhaus ist das drittälteste seiner Art in Europa und blickt auf eine über 300 jährige Tradition zurück.

    • 11. Dezember 2017

  • Sachsen Onkel

    Nachdem das Alte Opernhaus im 2. Weltkrieg durch Leipzigs schwersten Luftangriff 1943 zerstört wurde, wurde von 1956-1960 das Neue Opernhaus errichtet.

    • 4. Mai 2017

  • MW aus LE

    Im Zweiten Weltkrieg, am 4. Dezember 1943, zerstörte ein alliierter Luftangriff das Gebäude. Bis zum Vortag der Zerstörung war die Bühne noch bespielt worden. Die Ruine wurde 1950 abgetragen und an gleicher Stelle nach mehreren Wettbewerben und Vorprojekten von 1956 bis 1960 die neue Oper errichtet, die, obwohl im damaligen Zeitgeschmack erbaut, in einigen Merkmalen an das Neue Theater erinnert.

    • 13. Mai 2017

  • JR56

    Die Oper Leipzig – bestehend aus Oper, Musikalische Komödie und Leipziger Ballett – ist die drittälteste bürgerliche Musiktheaterbühne Europas. Geprägt wird der herausragende internationale Ruf durch das Leipziger Gewandhausorchester, bedeutende Solisten, einen preisgekrönten Chor und das Leipziger Ballett.
    Die Geburtsstunde der Oper schlug bereits 1693 und macht sie damit, nach Hamburg, zur zweitältesten deutschen Musikbühne.
    Die Leipziger Notenspur führt einen direkt am Opernhaus vorbei und auch die Leipziger Jazztage sind hier jährlich zu Gast. Die im Programm enthaltenen Musicals und Operetten werden im historischen Haus Dreilinden (Musikalische Komödie) aufgeführt.
    leipzig.travel/de/kultur/poi-detailseite/poi/infos/oper-leipzig

    • 15. Juni 2019

  • SMÜ

    Immer wieder ein Besuch wert. Es gibt auch einen extra Eingang vom Parkhaus, damit man nicht nass wird.

    • 31. Mai 2019

  • Karsten S. 🚴‍♂️

    Das 1868 eingeweihte Neue Theater am Augustusplatz – an der Stelle des heutigen Opernhauses – hatte ab 1912 die Opernbühne beherbergt. Es wurde bei einem Luftangriff in der Nacht vom 3. auf den 4. Dezember 1943 zerstört. Der Ministerrat der DDR beschloss 1950 den Abbruch des kriegszerstörten Neuen Theaters und den Neubau eines Opernhauses. Unmittelbar im Anschluss gab es einen Wettbewerb, an dem der renommierte Architekt Hans Scharoun teilnahm. Die 1950 erarbeiteten Entwürfe zum Leipziger Opernhaus wurden weder prämiert, noch hatten sie Einfluss auf das weitere Planungsgeschehen. Im folgenden Jahr wurde ein offener Wettbewerb zur Ausgestaltung des Augustusplatzes in Verbindung mit dem Opernprojekt ausgeschrieben; da diese Ergebnisse wiederum nicht befriedigten, wurde 1952 ein dritter Wettbewerb initiiert, den der Warschauer Architekt Piotr Biganski gewann. Nachdem dieser Entwurf zu aufwendig war, erhielten letztendlich die Architekten Kunz Nierade und Kurt Hemmerling 1954 den Auftrag.Am 8. Oktober 1960 wurde das Opernhaus, dessen Bau gesamt 44,6 Millionen Mark kostete, in einem feierlichen Festakt eingeweiht. Die traditionelle Pflege der Werke Richard Wagners, die bis heute andauert, wurden in der Festwoche vom 9. bis zum 16. Oktober 1960 mit dem Auftakt von Wagners Meistersinger von Nürnberg fortgesetzt. In seiner bühnentechnischen Ausstattung zählte der Neubau des Leipziger Opernhauses seinerzeit zu den modernsten in ganz Europa

    • 10. September 2019

  • Karsten S. 🚴‍♂️

    Das 1868 eingeweihte Neue Theater am Augustusplatz – an der Stelle des heutigen Opernhauses – hatte ab 1912 die Opernbühne beherbergt. Es wurde bei einem Luftangriff in der Nacht vom 3. auf den 4. Dezember 1943 zerstört.
    Der Ministerrat der DDR beschloss 1950 den Abbruch des kriegszerstörten Neuen Theaters und den Neubau eines Opernhauses. Unmittelbar im Anschluss gab es einen Wettbewerb, an dem der renommierte Architekt Hans Scharoun teilnahm. Die 1950 erarbeiteten Entwürfe zum Leipziger Opernhaus wurden weder prämiert, noch hatten sie Einfluss auf das weitere Planungsgeschehen. Im folgenden Jahr wurde ein offener Wettbewerb zur Ausgestaltung des Augustusplatzes in Verbindung mit dem Opernprojekt ausgeschrieben; da diese Ergebnisse wiederum nicht befriedigten, wurde 1952 ein dritter Wettbewerb initiiert, den der Warschauer Architekt Piotr Biganski gewann. Nachdem dieser Entwurf zu aufwendig war, erhielten letztendlich die Architekten Kunz Nierade und Kurt Hemmerling 1954 den Auftrag.
    Am 8. Oktober 1960 wurde das Opernhaus, dessen Bau gesamt 44,6 Millionen Mark kostete, in einem feierlichen Festakt eingeweiht. Die traditionelle Pflege der Werke Richard Wagners, die bis heute andauert, wurden in der Festwoche vom 9. bis zum 16. Oktober 1960 mit dem Auftakt von Wagners Meistersinger von Nürnberg fortgesetzt. In seiner bühnentechnischen Ausstattung zählte der Neubau des Leipziger Opernhauses seinerzeit zu den modernsten in ganz Europa.

    • 10. September 2019

  • Peter62

    Hervorragende Aufführung von Verdis Carmen heute.

    • 30. November 2019

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Oper Leipzig

Ort: Sachsen, Deutschland

Informationen

  • Höhe190 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Sachsen