Oerlinghausen: Tretbecken an der Sachsenquelle

Mountainbike-Highlight

Empfohlen von 53 von 57 Mountainbikern

Tipps

  • 🚴‍♂️TeutoRadler

    Im östlichen Bereich des Tönsbergs befinden sich Überreste einer Befestigung aus germanischer Zeit. Es handelt sich um eine Wallburg aus der Latènezeit, die als eine der am besten erhaltenen Befestigungen in Lippe gilt. Die mächtige Ringwallanlage wird auch als Sachsenlager bezeichnet und entstand im vierten Jahrhundert v. Chr. Sie bot den Menschen aus der Umgebung im Frühmittelalter Schutz und Zuflucht bei Angriffen feindlicher Horden. Die Höhe des Tönsberges gestattete einen guten Überblick auf das umliegende Land und sicherte die Kontrolle über die benachbarten Pässe, über die Handelsstraßen nach Münster, Paderborn, Lemgo und Hameln führten. Hier ist besonders die am Südosthang gelegene Wistinghauser Schlucht zu nennen, durch die ein wichtiger Handelsweg führte. Die Trinkwasserversorgung wurde durch die Sachsenquelle gesichert.
    Eine gesicherte Trinkwasserversorgung war für die Auswahl von Siedlungsplätzen und Befestigungsanlagen von großer Bedeutung. Im Bereich des östlichen Tönsberges erfüllte die am oberen Hang liegende Sachsenquelle dieses Kriterium. Untersuchungen weisen darauf hin, dass der Standort der Quelle in den gesicherten Bereich der Wallanlage hangaufwärts verlegt wurde. Ein gemauertes rechteckiges Auffangbecken sorgte auch in regenarmen Zeiten für eine ausreichende Wassermenge. Oerlinghauser Bürger legten auf der Suche nach Wasser 1897 ein ehemaliges Quellhaus frei. Die Quelle erhielt Tonrohre und diente danach zur Trinkwasserversorgung für die umliegenden Bauernhöfe. Eingeschwemmter Sand und Baumwurzeln machten die Leitung wiederholt unbrauchbar, deshalb wurde die Wasserversorgung über die Sachsenquelle nach dem Zweiten Weltkrieg eingestellt.
    Die Biologische Station Lippe erhielt 2007 den Auftrag, die Sachsenquelle zu renaturieren. Während der archäologischen Grabungen durch Mitarbeiter des Lippischen Landesmuseums konnten ein System von Sammelleitungen, Schächten und Überläufen freigelegt werden. Im Verlauf der Renaturierung wurden die Überreste früherer Baumaßnahmen in Handarbeit entfernt und ein natürlicher Quellaustritt wiederhergestellt. Ein bestehendes Wassertretbecken am Tönsbergrundweg bleibt erhalten und wird durch eine zweite Quelle gespeist.
    Quelle: Wikipedia

    • 9. Mai 2017

  • 🚴‍♂️TeutoRadler

    Schöner Haltepunkt auf der Radtour

    • 12. Dezember 2016

  • 🚴‍♂️TeutoRadler

    Für müde Wanderer ist es herrlich, hier bei ein paar Runden im Wasser die Beine zu erfrischen.

    • 9. Mai 2017

  • MrIdea

    Die Quelle hat ein Kneiptretbecken zum Abkühlen.

    • 3. Juni 2017

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Top-Mountainbike-Touren zu Oerlinghausen: Tretbecken an der Sachsenquelle

Ort: Oerlinghausen, Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Informationen

  • Höhe310 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Oerlinghausen