komoot
Entdecken

industrie.kultur.mylau: Die Mylauer Brauerei

industrie.kultur.mylau: Die Mylauer Brauerei

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzer:innen erstellt
Empfohlen von Sina

Tipps

  • Sina

    Bereits im 16. Jahrhundert besitzen sowohl die Mylauer Bürger als auch die Burgherrschaft das Braurecht. Zu den Abgaben an die Herrschaft gehörten für die brauberechtigten Bürger Tranksteuer, Pfannenzins und Zapfengeld. Nicht jeder Bürger war automatisch brauberechtigt, sondern das Braurecht war an das Haus gebunden, 1675 waren dies 49 Bürgerhäuser in Mylau. Die Bürger schlossen sich zu einer "Braucommune" zusammen, welche im 17. und 18. Jahrhundert auch einen Braumeister beschäftigte. Die Gebäude der Braucommune lagen an der Braustraße und verfügte über ein Röhrwasser. Vor 1860 löste sich die Braucommune auf und das Eigentum wurde durch Franz Ludwig Helbig gekauft. Helbig verkaufte 1884 an Wilhelm Edouard Georg Biedermann, dessen Nachfahren die Brauerei bis 1972 betrieben. Zu diesem Zeitpunkt erfolgte die Verstaatlichung und ab 1980 war der Standort Mylau Teil des VEB Zwickauer Brauereien. Nach 1990 wurde die Brauerei stillgelegt und nur noch ein Getränkemarkt betrieben. Der Abriss der Gebäude erfolgte 2004/2005, seit 2017 steht ein Supermarkt an dieser Stelle.

    • 24. August 2020

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

loading
Ort: Vogtland, Sachsen, Deutschland

Informationen

  • Höhe310 m

Wetter - Vogtland

loading
Entdecken

industrie.kultur.mylau: Die Mylauer Brauerei

Unser Angebot

Entdecken
NutzungsbedingungenDatenschutzCommunity-RichtlinienPrämienprogramm für SicherheitslückenImpressum