Hitzacker: Altes Zollhaus

Fahrrad-Highlight

Empfohlen von 36 von 42 Fahrradfahrern

Tipps

  • Siegfried LG

    Das Alte Zollhaus ist älteste erhaltene Gebäude in Hitzacker. Es steht dort, wo bereits seit 1248 nachgewiesen der Elbzoll eingetrieben wurde. Bis kurz vor 1589 umfasste das Zollhaus nur den westlichen Teil des Gebäudes. Erst für den Neubau des Zollhauses 1589 kaufte Herzog Wilhelm von Braunschweig-Lüneburg der Adelsfamilie Bülow ihr Anwesen ab und vergrößerte es mit dem Zollhaus. 1668 überstand das Zollhaus einen Großbrand, der alle benachbarten Bürgerhäuser und die alte Johanniskirche verschlang. Zu Anfang des 18. Jahrhunderts wurde – bis heute gut sichtbar – in der Zollstraße angebaut. Mit der Aufhebung der Zollpflicht infolge der Reichsgründung endete 1872 die jahrhundertelange Funktion des Hauses. Das Königliche Wasserbauamt hielt Einzug, 1958 das Wasser- und Schifffahrtsamt; auch dessen Bedienstete hatten hier teilweise ihre Wohnungen.Durch Umbau- und Renovierungsmaßnahmen wurde 1985/86 aus dem Zollhaus ein Museum. Das Museum steht unter dem Motto Hitzacker - GrenzenLos - Das Leben der Menschen mit Elbe und Jeetzel, ihr Ringen darum, Grenzen zu setzen oder zu überwinden. Es informiert über die Geschichte der vom Wasser umschlossenen und oft vom Elbstrom bedrohten Stadt. Neben der Geschichte des Zollhauses, des Elbzolls, der Geschichte des Raubritters Riebe auf der Weinbergburg oder städtischen Alltagsfunden wird auch die jüngste Vergangenheit und das Thema Grenze dargestellt. Darüber hinaus spielten Schiffbau, Schifffahrt und Wasserbau über Jahrhunderte eine zentrale Rolle.Quelle:
    de.wikipedia.org/wiki/Altes_Zollhaus_Hitzacker

    • 10. Juni 2017

  • JR56

    Im Herzen der Stadt Hitzacker (Elbe) steht das Zollhaus aus dem Jahre 1589. Hier verwaltete der Zöllner den einst lukrativen Elbzoll für die Celler Linie des Welfen-Hauses. Das Zollhaus ist heute Museum.Hier erfährt der Besucher Wissenswertes über die wechselvolle Geschichte des vom Wasser umschlossenen und oft vom Elbstrom bedrohten Städtchens. Neben der Geschichte des Zollhauses, des Elbzolls, der Geschichte des Raubritters Riebe auf der Weinbergburg oder städtischen Alltagsfunden, begibt sich der Besucher auf eine Zeitreise bis in die jüngste Vergangenheit und kann sich so vorstellen, wie das Thema Grenze die Menschen hier herausforderte. Darüberhinaus spielten Schiffbau, Schifffahrt und Wasserbau über Jahrhunderte eine zentrale Rolle.Wir begegnen auch den großen Söhnen der Stadt: Dem Bücherfürsten, dem Welfen-Herzog August d. J., der hier von 1604 bis 1634 residierte und den Anfängen seiner Bibliothek mit dem von ihm entwickeltem Bücherrad, dem Begründer der modernen Geographie Bernhard Varenius und dem Prinzen Claus der Niederlande, der in Hitzacker als Claus von Amsberg geboren ist.
    museum-hitzacker.de/start.html

    • 16. Mai 2019

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Die beliebtesten Radtouren zu Hitzacker: Altes Zollhaus

Ort: Hitzacker (Elbe), Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen, Deutschland

Informationen

  • Höhe10 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Hitzacker (Elbe)