Entdecken

Panzersperre

Panzersperre

Mountainbike-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
382 von 389 Mountainbikern empfehlen das

Tipps

  • Holger S.

    Die Panzersperre am Plamort gehört zum Vallo Alpino (Alpenwall). Die Befestigungslinie wurden zwischen den zwanziger Jahren und 1942 gebaut, jedoch nie komplett fertig gestellt. Sie sollte die Grenzregionen nach Frankreich, Jugoslawien, der Schweiz und auch dem späteren Bündnispartner – dem Deutschen Reich  – sichern. Das Verhältnis zwischen den beiden faschistischen Staaten von Mussolini und Hitler basierte nicht auf engem Vertrauen. Aus diesem Grund wurde zwischen 1938 und 1942 der Bau der Grenzbefestigungen des Alpenwall in Südtirol vorangetrieben. Dazu gehört auch die Anlage am Reschenpass und Plamort. Erst am 4. Oktober 1942 wurde der Baustop befohlen, nachdem Hitler seinem Kumpel Mussolini am Bahnhof Brenner verkündete, dass er die Grenzen Südtirols respektiere und es italienisch bleibt. 1943 wurde Mussolini abgesetzt und ein Waffenstillstand gegenüber den Alliierten erklärt. Nach der darauffolgenden Kriegserklärung an das Deutsche Reich marschierte die Wehrmacht in Südtirol ein. Die voll funktionsfähige Anlage aus Panzersperren, Bunkeranlagen, Straßen für den Nachschub und Gefechtsständen am Plamort wurde kampflos übergeben.Übrigens bestehen die Betonpfeiler mit den martialisch wirkenden Stahlspitzen im Inneren aus Lärchenholzpfählen, die im Beton versenkt und schließlich noch damit ummantelt wurden. Ein Förderverein bietet interessierten Besuchern Führungen durch die Labyrinthe aus militärischen Anlagen und das Museum im Etschquelle-Bunker Nr. 20 an.
    Infos gibt es hier: vinschgau.net/de/service-info/aktuelles/alle-veranstaltungen.html?eventid=d4deff3b2b624c489b97884f29bb294d

    • 17. Februar 2021

  • Björn

    Es ist ein Geschichtsträchtiger Ort, der wirklich sehenswert ist.

    • 1. Februar 2018

  • H-D

    Landschaft und Geschichte, wenn auch keine schöne

    • 27. Juli 2018

  • Ida Bogø

    "Die Hochebene Plamort ist ein Hochmoor im Grenzgebiet von Österreich und Italien nahe dem Reschenpass. Der Plamortboden war im Zweiten Weltkrieg Teil des Vallo Alpino (Alpenwalls) und sollte das faschistische Italien zwischen 1938 und 1943 vor einer potentiellen Invasion des damaligen nationalsozialistischen Großdeutschen Reichs schützen.
    Wegen der strategisch wichtigen Stellung war die Hochebene Plamort an der Grenze von Österreich und Italien im Zweiten Weltkrieg besonders für Italien von großer Bedeutung. Mit dem Bau einer Befestigungsanlage wurde im Jahr 1938 begonnen, diese wurde noch im selben Jahr fast vollständig fertiggestellt. Der mögliche Übergang nach Italien wurde mit einem großen Hauptbunker, der mit Panzerabwehrkanonen bestückt wurde und einigen kleineren Nebenbunkern mit Maschinengewehr-Ständen samt Mannschaftsräumen abgesichert. Im Zentrum der Anlage befindet sich eine ca. 500 Meter lange Panzersperre, die sich fast über die ganze Ebene erstreckt. Diese wurde mit Lärchenholz-Pfählen errichtet, die zwischen einem halben und einem Meter hoch sind und in ein Fundament aus Beton eingelassen wurden. Darüber hinaus wurden die Pfähle mit Beton ummantelt und bekamen außerdem eine Spitze aus Metall aufgesetzt. Die gesamte Panzersperre wurde mit Stacheldraht und einem Wassergraben gesichert. " Quelle Wikipedia de.wikipedia.org/wiki/Plamort

    Die Gegend wird gerne von Mountainbikenden genutzt, warum, das geben die Fotos zum Teil eindrucksvoll wieder.

    • 26. Oktober 2017

  • Marc

    Einzigartig und gute Orientierung um zur Stieralm zu kommen

    • 1. Oktober 2018

  • Wolfgang

    Geschichtlich ist das sehenswert.

    • 14. August 2018

  • SG

    Beeindruckender geschichtlicher Stop bei einem Alpencross (gefolgt vom Reschenseeblick).

    • 28. März 2018

  • nkaputnik

    Beindruckender Geschichtsunterricht. Wir hatten da oben Spass, unsere Vergänger aber Krieg

    • 3. August 2018

  • # need for speed 💨👍

    muss man einfach gesehen haben, schöner Trail 👀

    • 22. Juli 2019

  • Jens M.

    Ein warer Transalp Hotspot, Geschichtlicher Denkmal oder Relikt, kurz nach den Panzersperren Fototermin mit Blick auf den Reschensee

    • 2. September 2019

  • robam

    Phantastisches und etwas schauriges Schauspiel hier oben!

    • 31. Januar 2020

  • Fritz ODW

    das ist eine anstrengende Tagestour

    • 6. November 2018

  • Sebastian

    Sehr coole Fotolocation, ein Abstecher ist ein MUSS.

    • 26. Juni 2018

  • # need for speed 💨👍

    sehr imposant, Achtung, ringsum kann es etwas feucht sein 👀

    • 23. Juli 2019

  • timm

    Lärchenholz-Pfählen errichtet, die zwischen einem halben und einem Meter hoch sind und in ein Fundament aus Beton eingelassen

    • 7. August 2019

  • Magnacus

    Imposantes Relikt aus dem Krieg

    • 1. September 2019

  • timm

    Trails mit historischem Hintergrund

    • 2. September 2019

  • Timo

    Da kann ich meinen Vorrednern nur zustimmen, finde diesen Ort sehr interessant und Geschichtsträchtig!

    • 10. September 2019

  • noocster

    Biker (samt Patte) herzlich willkommen!

    • 11. Juli 2017

  • timm

    Eine historische Belohnung nach/ vor den schönen Trailes

    • 3. August 2019

  • timm

    historische Ecke aus dem 2. Weltkrieg

    • 5. August 2019

  • timm

    Moorig historische Hochebene, wandern und mtb

    • 7. August 2019

  • Iris Meyerhöfer

    Ich war total begeistert...absolut lohnender Abstecher

    • 3. September 2019

  • Dirk

    Ich frage mich welcher Panzer damals da rauf gekommen wäre.

    • 5. September 2019


Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Top-Mountainbike-Touren zu Panzersperre

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

  • Schwer
    04:56
    46,0 km
    9,3 km/h
    1 600 m
    1 600 m
  • Schwer
    05:01
    47,1 km
    9,4 km/h
    1 710 m
    1 700 m
  • Schwer
    05:53
    48,4 km
    8,2 km/h
    2 150 m
    2 150 m
  • Schwer
    06:50
    62,8 km
    9,2 km/h
    2 390 m
    2 390 m
  • Schwer
    03:58
    40,4 km
    10,2 km/h
    1 030 m
    1 030 m
Ort: Südtirol, Italien

Informationen

  • Höhe2 080 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Südtirol

Entdecken

Panzersperre