Entdecken

Luxemburg elevator

Luxemburg elevator

Fahrrad-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
182 von 197 Fahrradfahrern empfehlen das

Tipps

  • Joel

    Anstatt sich den Hügel hinaufzusteigen, warum nicht den kostenlosen Lift nehmen?

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 27. Juni 2017

  • Commission luxembourgeoise pour la coopération avec l’UNESCO

    Zwischen Pfaffenthal und Oberstadt verkehrt seit 2016 ein Panoramalift welcher die Oberstadt mit Pfaffenthal verbindet.
    In nur 30 Sekunden überwindet man so einen Höhenunterschied von 65 m.
    Am Ausgang der Fußgängerbrücke welche den Aufzug mit dem Stadtpark verbindet, erkennt man die Skulptur „Passe-Muraille“ des Künstlers Jean-Bernard Métais (*1954).
    Sie erinnert an die ehemaligen Festungsanlagen vor Ort.
    Nahe der Fahrradpiste wächst ein indischer Kastanienbaum, der 1921, zur Geburt des späteren Großherzogs Jean, und Vater des heutigen Großherzogs Henri gepflanzt wurde.
    Das große Gebäude mit neugotischer Fassade (1886) ist ein Altenheim.
    Es trägt den Namen seines Stifters Jean-Pierre Pescatore, Bankkaufmann und Tabakproduzent. Während der von Rundstedt-Offensive (1944/1945), hatte General George S. Patton (1885-1945), Befehlshaber der 3. US Army hier sein „Headquarter“ eingerichtet.
    In der Kapelle der Stiftung betete Patton für beste meteorologische Bedingungen, um die Ardennerschlacht führen zu können.
    Ein Pfeiler des Zauns der Stiftung Pescatore trägt ein kleines Dach.
    Es verrät, dass sich hier die Belüftung des ehemaligen Réduit des Fort Berlaimont und seinen Kasematten befindet.
    Der Radweg führt in Richtung des Denkmals Robert Schuman, des Gründervaters Europas.
    Er wurde 1886 in Clausen geboren.
    Das von Architekt Robert Lentz entworfene Denkmal wurde am 24. Oktober 1966 eingeweiht.
    Die Inschrift zeigt einen Auszug der Schuman-Erklärung vom 9. Mai 1950: „Europa lässt sich nicht mit einem Schlage herstellen und auch nicht durch eine einfache Zusammenfassung. Es wird durch konkrete Tatsachen entstehen, die zunächst eine Solidarität der Tat schaffen.“
    Gegenüber dem Denkmal steht Luxemburgs „Großes Schauspielhaus”.
    Es wurde am 15. April 1964 eingeweiht.
    Es ist ein Werk des französischen Architekten Alain Bourbonnais.

    • 3. April 2019

  • Commission luxembourgeoise pour la coopération avec l’UNESCO

    Zwischen Pfaffenthal und Oberstadt verkehrt seit 2016 ein Panoramalift welcher die Oberstadt mit Pfaffenthal verbindet. In nur 30 Sekunden überwindet man so einen Höhenunterschied von 65 m. Am Ausgang der Fußgängerbrücke welche den Aufzug mit dem Stadtpark verbindet, erkennt man die Skulptur „Passe-Muraille“ des Künstlers Jean-Bernard Métais (*1954). Sie erinnert an die ehemaligen Festungsanlagen vor Ort. Nahe der Fahrradpiste wächst ein indischer Kastanienbaum, der 1921, zur Geburt des späteren Großherzogs Jean, und Vater des heutigen Großherzogs Henri gepflanzt wurde. Das große Gebäude mit neugotischer Fassade (1886) ist ein Altenheim. Es trägt den Namen seines Stifters Jean-Pierre Pescatore, Bankkaufmann und Tabakproduzent. Während der von Rundstedt-Offensive (1944/1945), hatte General George S. Patton (1885-1945), Befehlshaber der 3. US Army hier sein „Headquarter“ eingerichtet. In der Kapelle der Stiftung betete Patton für beste meteorologische Bedingungen, um die Ardennerschlacht führen zu können. Ein Pfeiler des Zauns der Stiftung Pescatore trägt ein kleines Dach. Es verrät, dass sich hier die Belüftung des ehemaligen Réduit des Fort Berlaimont und seinen Kasematten befindet. Der Radweg führt in Richtung des Denkmals Robert Schuman, des Gründervaters Europas. Er wurde 1886 in Clausen geboren. Das von Architekt Robert Lentz entworfene Denkmal wurde am 24. Oktober 1966 eingeweiht. Die Inschrift zeigt einen Auszug der Schuman-Erklärung vom 9. Mai 1950: „Europa lässt sich nicht mit einem Schlage herstellen und auch nicht durch eine einfache Zusammenfassung. Es wird durch konkrete Tatsachen entstehen, die zunächst eine Solidarität der Tat schaffen.“ Gegenüber dem Denkmal steht Luxemburgs „Großes Schauspielhaus”. Es wurde am 15. April 1964 eingeweiht. Es ist ein Werk des französischen Architekten Alain Bourbonnais.

    • 4. April 2019

  • JM

    Schöner Blick und gesparte Muskelkraft

    • 23. Juni 2019

  • Giacomo Piovan

    die Aussicht und der Aufzug moderne Architektur

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 3. Mai 2020

  • Rosradler

    Ein wunderbarer Lift mit herrlichen Blicken. Toll!!!!

    • 19. November 2020

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Die beliebtesten Radtouren zu Luxemburg elevator

loading

Unsere Tourenvorschläge basieren auf Tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Mehr erfahren

loading
Ort: Kanton Luxemburg, Luxemburg

Informationen

  • Höhe300 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Kanton Luxemburg

Entdecken

Luxemburg elevator