Erzbahnschwinge - Brücke zur Erzbahntrasse

Fahrrad-Highlight

Empfohlen von 299 von 315 Fahrradfahrern

Tipps

  • Martin

    Ein spektakulärer Einstieg in die Erzbahntrasse. Architektonisch interessant, vor allem aber schön anzusehen und durchaus praktisch für Radfahrer und Fußgänger. Eigentlich könnte die Trasse auch Brückentrasse heissen. Auf den folgenden Kilometern kommen noch einige bemerkenswerte Brückenkonstruktionen...

    • 01.12.2017

  • Heinz 🏃Sprinter

    Man denkt das Teil muss doch umkippen oder zusammenfallen. Sehenswürdige Konstruktion.

    • 21.01.2018

  • Sebastian

    Die 130 Meter lange, in S-Form gekrümmte Hängebrücke besticht durch ihre Konstruktion und ermöglicht Radfahrern und Fußgängern ein spektakuläres Überquerungserlebnis am Anfang der Erzbahntrasse an der Gahlenschen Straße in Bochum. Die Erzbahnschwinge. Foto: RVR/Walter

    Zitat ruhrmetropole.de:
    Die doppelt gekrümmte Hängebrücke über die Gahlensche Straße, seit Mai 2004 trägt sie offiziell den Namen „Erzbahnschwinge“, markiert den Anfang der Erzbahntrasse am nordwestlichen Plateau des Westparks. Bauherr dieser 2003 fertiggestellten herausragenden Brückenkonstruktion war der damalige Kommunalverband Ruhrgebiet (heute: Regionalverband Ruhr). Der Entwurf stammt vom bekannten Stuttgarter Brücken-Architekten Professor Jörg Schlaich.

    Die 130 Meter lange Brücke, angelegt für Radfahrer und Fußgänger, überquert die an dieser Stelle unübersichtliche Situation aus Straße, Gleisanlagen und Rohrbrücke. Die S-förmig gestaltete Brücke besteht aus einer mit Seilen verspannten Stahlkonstruktion. Der gekrümmten Form des Überbaus folgend wurden zwei zum jeweiligen Kreismittelpunkt geneigte, 32 Meter hohe Maste angeordnet, die jeweils eine Brückenhälfte tragen. Auf Abspannseile konnte verzichtet werden, da die beiden Maste so angeordnet sind, dass die Tragseile tangential anschließen, sie also im Schwerpunkt der jeweiligen Brückenhälfte stehen. Zur zusätzlichen Stabilisierung wurden die Fußpunkte unterhalb der Brücke angelegt. Die Verankerung der Tragseile erfolgte an den Widerlagern, die im Bereich der alten Widerlager der früheren Brücke über die Gahlensche Straße aufgebaut wurden. Passend zur Brücke wurde ein robustes und transparentes Seilnetzgeländer entwickelt, das das Erscheinungsbild der Brückenkonstruktion nicht beeinträchtigt und gleichzeitig den Fußgängern und Radfahrern Sicherheit bietet.

    • 02.07.2017

  • Erwin Sienknecht

    Interessante Architektur, schöne Gegend

    • 10.07.2017

  • sternkauz

    Tolle Brücke - aber die Schwingungen, die 1600 Radler verursachen, können doch recht irritierend sein.

    • 25.07.2017

  • TheLintorfer

    Schwinge ist die richtige Bezeichnung. Wirkt nicht wie eine Brücke, die stabil genug ist um sie zu überqueren und doch ist sie robust.

    • 30.07.2017

  • FRED

    super Radweg hat was

    • 13.05.2018

  • HamiHH

    Ein imposante Brücke am Ende der Erzbahntrasse.

    • 17.07.2018

  • Andreas

    Eine wunderschöne Brücke !

    • 30.07.2018

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

oder
Mit E-Mail registrieren

Die beliebtesten Radtouren mit Ziel oder Zwischenstopp „Erzbahnschwinge - Brücke zur Erzbahntrasse”

Ort: im Ruhrgebiet, Regierungsbezirk Münster, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Hilfreiche Informationen

  • Höhe90 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Ruhrgebiet