Kloster Rottenbuch

Rennrad-Highlight

Empfohlen von 9 von 12 Rennradfahrern

Tipps

  • Christian

    Inklusive knackigem Anstieg von Norden

    • 4. Juli 2017

  • TomB

    "Die Wurzeln des Stifts Rottenbuch reichen zurück in das frühe 10. Jahrhundert. Eticho, ein Angehöriger der mächtigen Familie der Welfen, soll damals zur Rodung des Ammertals ein Kloster gegründet haben. Möglicherweise stand diese Zelle in Oberammergau, wo die erste Pfarrkirche der Region nachweisbar ist. Nach welfischer Haustradition verlegte Etichos Sohn Heinrich das Mönchskloster der ungünstigen Lage und des Klimas wegen nach Rottenbuch, einer mit Rotbuchen bewachsenen Anhöhe über der Ammer.
    ....
    Der Glanz des Barock hielt in Rottenbuch erst verhältnismäßig spät Einzug, zumal das Stift im Spanischen Erbfolgekrieg 1704 durch ungarische Truppen ausgeplündert worden war. Unter Propst Patritius Oswald (reg. 1700-1740) wurde die dreischiffige kreuzförmige Basilika mit Querschiff sowie der frei stehende Glockenturm in der Gestaltung der Oberflächen, der Ausstattung und der Belichtung im Stil des Barock umgestaltet, wenngleich die mittelalterliche Raumidee bis heute sichtbar blieb. Von 1737 bis 1750 entstanden die Stuckarbeiten der Wessobrunner Meister Joseph und Franz Xaver Schmuzer sowie die Fresken mit dem Augustinus-Zyklus von Matthäus Günther. Bis 1770 folgte die Errichtung eines weitläufigen Neubaus für den Konvent."
    Quelle: hdbg.eu/kloster/web/index.php/detail/geschichte?id=KS0357
    Und für den Gaumen gibt es was Leckeres in dem Cafe südlich der Tordurchfahrt.

    • 3. Oktober 2017

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

oder
Mit E-Mail registrieren

Die besten Rennradtouren mit Ziel oder Wegpunkt „Kloster Rottenbuch”

Ort: Rottenbuch, Weilheim-Schongau, Pfaffenwinkel, Oberbayern, Bayern, Deutschland

Informationen

  • Höhe770 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Rottenbuch