Herrengrabenfleet

Wander-Highlight

Empfohlen von 42 von 47 Wanderern

Tipps

  • Siegfried LG

    Wenn vom Hauptbahnhof mit der U3 zum Baumwall fährt, hier aussteigt und nach Norden schaut, blickt man auf den Herrengrabenfleet. Dieser endet im Bleichenfleet, der parallel zum Alsterfleet verläuft.Die eigentliche Speicherstadt liegt südlich des Zollkanals.

    • 20. Juli 2017

  • Paul

    Der Herrengrabenfleet ist einer von vielen Fleeten in der Hamburger Innenstadt. Er bildet ein Teil von der Alster.

    • 14. Juli 2017

  • HansJoergOtt

    Verhältnismäßig moderne Bauten - die Speicherstadt ist schöner!

    • 2. September 2017

  • Natascha

    Das Herrengrabenfleet ist ein Fleet in der Hamburger Innenstadt.
    Von 1475 bis 1547 wurde zum Schutz des damaligen Stadtgebiets (dem heutigen Stadtteil Hamburg-Altstadt entsprechend) vor die Stadtgräben des 13. und 14. Jahrhunderts eine neue Befestigungslinie mit Wällen und Gräben gezogen. So wurde 1499 der „Herrengraben“ als äußerer Verteidigungsgraben (Stadtgraben) vor der Stadtmauer des Spätmittelalters, dem Neuen Wall, angelegt. Auf der Innenseite war der Neue Wall vom heutigen Alsterfleet gesäumt. Der Name Herrengraben soll auf das alleinige Fischerei-Nutzungsrecht der Ratsherren (Senatsmitglieder) zurückgehen.
    1546 wurde der Herrengraben verbreitert und nordöstlich durch das Bleichenfleet verlängert, das bis fast an die Binnenalster heranreichte. Die Verteidigungslinie wurde 1625 nach Westen verlegt und durch die Hamburger Wallanlagen ersetzt. 1765 wurde das Fleet zu einem 25 Meter breiten Kanal ausgeweitet, vertieft und mit der Elbe verbunden.
    Das Gebiet zwischen Herrengraben, Bleichenfleet und Alsterfleet wird heute „Fleetinsel“ genannt, wenngleich es im eigentlichen Sinne keine Insel ist. Der Altbaubestand dieses Gebiets ist eines der letzten nicht zerstörten Ensembles der für Hamburg typischen Kontorhäuser. Die Speichergebäude aus dem 17. bis 19. Jahrhundert konnten direkt vom Wasser aus beliefert werden, die Schreibstuben der Kontore lagen in den repräsentativen Gebäudeteilen zur Admiralitätstraße. Seit Ende der 1980er Jahre ist die Fleetinsel ein Zentrum des Hamburger Kunstmarkts: Neben zehn Galerien für zeitgenössische Kunst sind auch Kunstbuchhandlungen und Ateliers angesiedelt.

    • 14. Mai 2018

  • Biglo

    Die Speicherstadt ist ein echtes Highlight von Hamburg. Wegen der Dimensionen in der Eindrücke empfehle ich eine Besichtigung zu Fuß.

    • 6. Mai 2018

  • Zero-One

    Schöner Blick zwischen die Häuserschluchten.

    • 17. Juni 2018

  • JR56

    Der „Herrengraben“ wurde im Jahre 1499 als westlicher Verteidigungsgraben (Stadtgraben) parallel zum heutigen Alsterfleet angelegt. 1546 wurde der Graben verbreitert und nach Nordosten durch das später so genannte Bleichenfleet verlängert. Zum besseren Schutz der Stadt (heute dem Stadtteil Hamburg-Altstadt entsprechend) wurde in den Jahren 1475 bis 1547 unmittelbar vor die alten Stadtgräben des 13. und 14. Jahrhunderts eine neue Befestigungslinie mit starken Wällen und tiefen Gräben gezogen. Diese wurde wiederum ab 1625 durch die neuen Hamburger Wallanlagen ersetzt.
    Der Name ist vermutlich auf das (Fischerei-) Nutzungsrecht der Ratsherren (Senatsmitglieder) zurückzuführen.
    Die Fläche zwischen dem Herrengrabenfleet und dem Alsterfleet wird als Fleetinsel bezeichnet.
    Der Altbaubestand der Fleetinsel ist eines der letzten nicht zerstörten Ensembles der für Hamburg typischen Kontorhäuser. Die Speichergebäude aus dem 17. bis 19. Jahrhundert konnten direkt vom Wasser aus beliefert werden, die Schreibstuben der Kontore waren in den repräsentativen Gebäudeteilen zur Admiralitätstraße. Seit Ende der 80er Jahre ist die Fleetinsel das Galerienzentrum in Hamburg. Neben zehn Galerien für zeitgenössische Kunst sind auch Kunstbuchhandlungen und Ateliers angesiedelt.deacademic.com/dic.nsf/dewiki/609877

    • 26. Mai 2019

  • Cetina

    einfach und schön anzusehen

    • 28. August 2019

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Herrengrabenfleet

Ort: Hamburg, Deutschland

Informationen

  • Höhe50 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Hamburg