Ilmenau

Wander-Highlight

Empfohlen von 47 von 53 Wanderern

Tipps

  • Martin Donat

    Die gesamte Ilmenau ist aufgrund ihrer großen Bedeutung für die Tier- und Pflanzenwelt als FFH-Gebiet und über weite Teile als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Unter den Elbezuflüssen gilt sie als wichtigste Vertreterin des Flusstyps „Heidebach“. Als kiesgeprägtes Fließgewässer des Tieflandes finden sich in der Ilmenau vielfältige Strukturen, die vielen Tieren und Pflanzen einen Lebensraum bieten. Dazu gehören eine üppige Fischfauna mit stark gefährdeten Arten wie Äsche, Elritze, Bitterling und Groppe sowie den Wanderfischen Lachs und Meerforelle. Außerdem konnten 68 Eintags-, Stein- und Köcherfliegen nachgewiesen werden, wovon allein 25 auf der „Roten Liste“ stehen. Weitere geschützte Arten sind die Grüne Keiljungfer, der Fischotter und die Bachoder Kleine Flussmuschel.

    • 28. März 2018

  • Chelsea on Tour

    Schönes Spaziergehgebiet für alle. Tolle Aussichten zwischendurch auf die Ilmenau 😎🐶

    • 7. Oktober 2018

  • Siegfried LG

    Das ca. 389 ha große Gebiet "Lüneburger Ilmenauniederung mit Tiergarten" liegt zwischen Grünhagen im Landkreis Uelzen und dem Stadtzentrum von Lüneburg im Landkreis Lüneburg. Es umfasst die Ilmenau, ihre Niederung mit den Mündungsbereichen der Nebenbäche, die am Geestrand angrenzenden Wälder sowie die Wälder um die Nebenbäche Ordau, Göxer Bach und Lausebach im Lüneburger Tiergarten. Das Gebiet ist als Teil des Fauna-Flora-Habitat-(FFH-) Gebietes "Ilmenau mit Nebenbächen" von ganz besonderer Bedeutung für den Naturschutz.

    Die den Überschwemmungen ausgesetzte, weitgehend offene Ilmenauniederung ist geprägt durch den mäandrierenden Flusslauf und ein Mosaik aus unterschiedlich genutztem Grünland. Zum Teil sind die Flächen aus der Nutzung genommen worden, vereinzelt findet sich Acker. Die am Geestrand gelegenen Buchen- und Eichenmischwälder haben ebenso eine herausragende Bedeutung wie die Feuchtwälder im Bereich des Lüneburger Tiergartens.

    Schutzzweck ist insbesondere die Erhaltung und Entwicklung naturnaher, durchgängiger Fließgewässer, naturnaher Laubwälder, verschiedener niederungstypischer Lebensräume sowie artenreicher Grünländer mit ihren charakteristischen, z.T. bestandsbedrohten Pflanzen- und Tierarten (wie z.B. Fischotter, Groppe und Bachmuschel) und Lebensgemeinschaften.

    Quelle:
    nlwkn.niedersachsen.de/naturschutz/schutzgebiete/einzelnen_naturschutzgebiete/45078.html

    Dieses Highlight befindet sich südlich Wilschenbruch und ist beliebt bei Spaziergängern mit und ohne Hund, Jogger, Kanufahrer und Radfahrer. Es befindet sich in einer empfindlichen Balance zwischen Freihzeiterholung und Naturschutz. Es sollten die dafür geltenden Regeln bitte beachtet werden.

    • 10. Dezember 2017

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Ilmenau

Ort: Lüneburger Heide, Niedersachsen, Deutschland

Informationen

  • Höhe20 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Lüneburger Heide