Quellkirche Schöllenbach

Wander-Highlight

Empfohlen von 18 von 19 Wanderern

Tipps

  • Ralf Kaidel

    Die Quellkirche Schöllenbach wurde 1465 geweiht. In früheren Zeiten war sie eine Kirche für Wallfahrer, die auf dem Weg von Mainz nach Walldürn die Marien-Wallfahrtsstätte besuchten. Im Altarraum konnten sie damals zu einer Quelle hinabsteigen. Das Wasser sollte u.a. gegen Augenleiden und Kinderlosigkeiten helfen. Das Bauwerk verfiel nach der Reformation. Im 18. Jahrhundert wurde das Langhaus bis auf das Portal, den jetzigen Eingang zum Kirchhof, abgetragen.

    • 4. Oktober 2017

  • Striezel

    Die Quellkirche in Hesseneck-Schöllenbach war einst ein bedeutender Wallfahrtsort. Zwei sehr ergiebige Quellen entspringen in der Kirche unter dem Altar.
    Die Quellkirche wurde unter dem Erbacher Schenken Philipp IV. erbaut und im Jahre 1465 geweiht. Unter der südlichen Kirchhofsmauer tritt eine starke Quelle hervor, speist einen ehemaligen Waschplatz und ergießt sich in den nahen Euterbach. Die Quelle war der heiligen Ottilie geweiht, ihr Wasser wurde gegen Augen- und Frauenleiden genutzt. Im Laufe der Jahrhunderte entwickelte sich die Kirche zu einer vielbesuchten Marien-Wallfahrtsstätte. Zunehmender Verfall machte eine Umgestaltung im Jahre 1782 notwendig.Der Schöllenbacher Flügelaltar aus dem Jahre 1515 gilt als ein besonders schönes spätgotisches Werk kirchlicher Kunst. Er wurde aufwändig restauriert und befindet sich heute in der Hubertuskapelle des Erbacher Schlosses.
    (Quelle: tourismus-odenwald.de/de/poi/detail/5731c3d9975af0c0cd88fcb0)

    • 22. Juli 2018

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Quellkirche Schöllenbach

Ort: Hesseneck, Odenwaldkreis, Regierungsbezirk Darmstadt, Hessen, Deutschland

Informationen

  • Höhe360 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Hesseneck