Ohlsdorfer Friedhof

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
Empfohlen von 156 von 165 Wanderern

Tipps

  • Jan

    Eine Stadt in der Stadt. Wunderschöner Baumbestand. Tolle Gräber. Der grösste Friedhof Europas.

    • 16. Juli 2017

  • Hans Jaron

    Ehrenfriedhof in Form eines Barockgartens mit Treppenanlage und hoch aufragender Christusfigur angelegt, auf dem verdiente Hamburger Persönlichkeiten ihre letzte Ruhe finden sollen. Verschiedene Bürgermeister und Kaufleute, aber auch Künstler sind in diesem Parkteil, der heute "Althamburgischer Gedächtnisfriedhof" heißt, bestattet.

    • 30. Januar 2018

  • Gritta

    Ein riesiger Friedhof. Das was auf anderen Friedhöfen strickt verboten ist, das ist hier möglich. Er ist so groß ist, daß man ihn sogar mit dem Auto befahren darf. Auch ein offizieller Radweg geht hier quer durch und Jogger werden auch nicht schief angesehen. Beeindruckend.

    • 4. April 2018

  • Weitensucher

    Hier kann man stundenlang spazieren gehen, im Grunde schon wandern, so riesig ist der Komplex. Die nächste S-Bahn Station ist Ohlsdorf.

    • 29. April 2018

  • Kalle & Danny

    Die Park- und Waldfriedhöfe in Hamburg zeichnen sich durch die besondere Kombination von verwunschenen Parkanlagen und historischen in die Landschaft gebetteten Grabanlagen aus. Sie sind grüne Oasen der Ruhe inmitten der belebten Metropole Hamburg. Kaum dass man den Friedhofszaun hinter sich gelassen hat, taucht man ein in die Welt der Baumriesen und Gehölze, der naturbelassenen Bachläufe und Hügel.
    Wenn man die App "Friedhof Ohlsdorf" auf dem Smartphone installiert hat, kann man die Grablage direkt eingeben und sich zum Grab führen lassen.

    • 22. Juli 2018

  • Jen

    Der Ohlsdorfer Friedhof ist der größte Parkfriedhof der Welt und fühlt sich auch genau so an: Ein großer Park, in dem sich auch Gräber befinden. Ein schöner Ort der Ruhe, in dem man aber überall Leben entdecken kann.

    • 1. Dezember 2019

  • JR56

    Der Friedhof Ohlsdorf bildet mit Grabsteinen, Kapellen, Mausoleen, Freiflächen und Bäumen auf einer Gesamtfläche von fast 400 Hektar den größten Parkfriedhof Europas und einen einzigartigen Landschaftspark.
    Der Friedhof lädt aufgrund seiner weitläufigen Fläche zum Spaziergang ein – egal, in welcher Jahreszeit. Schätzungsweise 1,2 Millionen Besucher kommen jährlich.
    Mithilfe der App „Friedhof Ohlsdorf" kann man die weitläufige Anlage auch gut auf eigene Faust erkunden. Die App vermittelt Informationen über 800 Orte auf dem Gelände, darunter 580 Prominentengräber, Kapellen und Mausoleen, aber auch Toiletten, Notrufsäulen oder Bushaltestellen. Per GPS wird der eigene Standort ermittelt und die Entfernung zu den gesuchten oder umliegenden Orten angezeigt. Das Kartenmaterial kann außerdem offline genutzt werden. Erhältlich ist die App für iOS und Android auf Deutsch und Englisch im App Store sowie im Google Play Store.Eingeweiht wurde der Friedhof im Jahre 1877. Die Gestaltung in den folgenden Jahrzehnten übernahm der Gartenarchitekt und erste Ohlsdorfer Friedhofsdirektor Wilhelm Cordes. Dieser wollte von Anfang an einen öffentlich zugänglichen Park erschaffen – denn den Hamburger Stadtpark und somit eine kostenlose Möglichkeit zur Erholung gab es zu dem Zeitpunkt in Hamburg noch nicht. Dieser wurde erst im Jahr 1914 eröffnet. Mit dem Friedhof Ohlsdorf lieferte Cordes sein Lebenswerk ab. Seit 1989 kümmert sich der Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof um die kulturellen Belange und die Denkmalpflege des Geländes.hamburg.de/sehenswuerdigkeiten/1071962/friedhof-ohlsdorf

    • 4. Dezember 2019

  • Micha

    Ein toller Ort voller Weite und Vielseitigkeit

    • 24. Dezember 2016

  • Hans Jaron

    Der Friedhof als romantischer Landschaftsgarten mit geschwungenen Wegen, Hügeln und Teichen - ein Erholungsraum für die Lebenden und nicht allein eine Ruhestätte der Toten: Nach dieser Idee legte der Architekt und erste Friedhofsdirektor Wilhelm Cordes den ersten Teil des Parkfriedhofs an. Jeder Verstorbene sollte dort in seinem Grab wie in einem eigenen kleinen Paradiesgarten ruhen. Am 1. Juli 1877 wird der Friedhof feierlich eröffnet. Ab 1882 werden die kirchlichen Friedhöfe, die bereits seit 1812 aus hygienischen Gründen außerhalb der Stadt lagen, nach und nach geschlossen. Für die kommenden Jahrzehnte ist Ohlsdorf der einzige Begräbnisplatz Hamburgs. Schon bald entstehen erste repräsentative Grabstätten und Mausoleen reicher Hamburger Reeder, Kaufleute und Architekten.

    • 30. Januar 2018

  • Kalle & Danny

    Der Althamburgischer Gedächtnisfriedhof, direkt am Haupteingang des Ohlsdorfer Friedhofs ist im Stil eines englischen Landschaftsgartens angelegt und besticht durch seine akkurat geschnittenen Taxusbüsche und die historischen Treppenaufgänge aus rotem Mainsandstein im Stil des ersten Friedhofsdirektors Wilhelm Cordes. Zwischen 1896 und 1905 wurde er angelegt. In den 1920er Jahren haben Überführungen von anderen Friedhöfen hierher stattgefunden. Er ist der Ehrenfriedhof für berühmte Hamburgerinnen und Hamburger. Neben vielen anderen Persönlichkeiten befinden sich hier die Gräber der Malerin Anita Ree, des Architekten Fritz Schumacher, der Theaterintendantin Ida Ehre oder des Begründers der Kunsthalle in Hamburg Alfred Lichtwark.
    Oberhalb einer Böschung grüßt und segnet eine große Christusfigur Gedächtnisfriedhof und Gast. Gestiftet wurde sie 1904 vom Reeder Friedrich Wencke, geschaffen durch die Hand des Schweizer Künstlers Xaver Arnold.
    Quelle (Friedhof-Hamburg.de)

    • 22. Juli 2018

  • Kalle & Danny

    Die Park- und Waldfriedhöfe in Hamburg zeichnen sich durch die besondere Kombination von verwunschenen Parkanlagen und historischen in die Landschaft gebetteten Grabanlagen aus. Sie sind grüne Oasen der Ruhe inmitten der belebten Metropole Hamburg. Kaum dass man den Friedhofszaun hinter sich gelassen hat, taucht man ein in die Welt der Baumriesen und Gehölze, der naturbelassenen Bachläufe und Hügel.
    Wenn man die App "Friedhof Ohlsdorf" auf dem Smartphone installiert hat, kann man die Grablage direkt eingeben und sich zum Grab führen lassen.

    • 22. Juli 2018

  • Jan

    Der Ehrenfriedhof ist Bestandteil des Ohlsdorfer Friedhof.

    • 13. Februar 2018

  • Holger

    Die grüne Lunge der Großstadt!

    • 28. April 2019

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Ohlsdorfer Friedhof

Unsere Tour-Empfehlungen basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.
Ort: Hamburg, Deutschland

Informationen

  • Höhe20 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Hamburg