Harpener Teiche

Fahrrad-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
Empfohlen von 260 von 287 Fahrradfahrern

Tipps

  • Michael

    Harpener Teiche (Bochum)

    Auf den Spuren des Bergbaus

    Die Harpener Teiche - auch Werner Teiche genannt, sind ein Verbund aus von Stillgewässern, die zum Teil durch den Harpener Bach gespeist werden. Dieser entspringt als Bövinghauser Bach in Dortmund und ändert beim Überfließen der Stadtgrenze zu Bochum seinen Namen. In unmittelbarer Nähe zum hektischen Treiben des Einkaufszentrums Ruhr-Park gelegen, überrascht das Naherholungspotential der Harpener Teiche. Ursprünglich als Klärteiche des Bochumer Bergbaus angelegt, bieten die Teiche Spaziergängern, Radfahrern und Joggern eine wenig überlaufene Oase der Ruhe. Aus dieser hebt sich einzig die Einspeise-Stelle des Grubenwassers der Zeche Robert-Müser mit lautem Rauschen und Sprudeln hervor, die für die milchige Trübung und zeitweilen für unangenehmen Schwefelgeruch durch das mineralhaltige Wasser verantwortlich ist. Sitzgelegenheit für eine Pause sind vorhanden. An den Harpener Teichen ist ebenfalls ein Hochzeitswald zu finden. Ein von Westen, Süden und Norden erschlossenes Wegenetz führt frei zugänglich durch eine besondere Flora und Fauna.

    • 18. April 2018

  • Günther

    Werner Teiche oder auch Harpener Teiche liegen in direkter Nähe des Ruhrparks in Bochum.
    Es gibt hier eine artenreiche Pflanzen und Tierwelt, Augen auf.
    Es gibt Leute im Ruhrgebiet die behaupten das die Harpener Teiche zu den Grünen Glücksorten im Ruhrgebiet gehören.

    • 13. April 2018

  • Dietmar

    Hier lohnt sich eine Pause, sehr schön um die Natur zu genießen.

    • 15. April 2018

  • Michael

    Harpener Teiche (Bochum)

    Auf den Spuren des Bergbaus

    Die Harpener Teiche - auch Werner Teiche genannt, sind ein Verbund aus von Stillgewässern, die zum Teil durch den Harpener Bach gespeist werden. Dieser entspringt als Bövinghauser Bach in Dortmund und ändert beim Überfließen der Stadtgrenze zu Bochum seinen Namen. In unmittelbarer Nähe zum hektischen Treiben des Einkaufszentrums Ruhr-Park gelegen, überrascht das Naherholungspotential der Harpener Teiche. Ursprünglich als Klärteiche des Bochumer Bergbaus angelegt, bieten die Teiche Spaziergängern, Radfahrern und Joggern eine wenig überlaufene Oase der Ruhe. Aus dieser hebt sich einzig die Einspeise-Stelle des Grubenwassers der Zeche Robert-Müser mit lautem Rauschen und Sprudeln hervor, die für die milchige Trübung und zeitweilen für unangenehmen Schwefelgeruch durch das mineralhaltige Wasser verantwortlich ist. Sitzgelegenheit für eine Pause sind vorhanden. An den Harpener Teichen ist ebenfalls ein Hochzeitswald zu finden. Ein von Westen, Süden und Norden erschlossenes Wegenetz führt frei zugänglich durch eine besondere Flora und Fauna.

    • 18. April 2018

  • Stephan

    Die Harpener Teiche, auch Werner Teiche genannt, sind zwei Stillgewässer an der Grenze zwischen den Bochumer Stadtteilen Harpen und Werne in der Nähe des Einkaufszentrums Ruhr-Park. Ursprünglich als Klärteiche des Bergbaus angelegt, sind sie heute ein Naherholungsgebiet.

    Der Harpener Bach speist die beiden Wasserflächen. Außerdem wird warmes mineralreiches Grubenwasser der ehemaligen Zeche Robert Müser in sie eingeleitet, was zu einer milchig trüben Einfärbung und zuweilen zu Geruchsbelästigungen führt. Der hohe Chloridgehalt (bis zu 40 Gramm pro Liter) und die konstant 20 °C betragende Temperatur des Grubenwassers begünstigen an der Einleitungsstelle eine besondere Fauna und Flora. Nach der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie müssen Gewässer bis 2015 in ihren natürlichen Zustand zurück versetzt werden; die RAG hat allerdings eine Ausnahmegenehmigung des Regierungsbezirks Arnsberg und darf bis 2021 weiter einleiten.

    Der nördliche Teich ist 230 Meter breit und 180 Meter lang, der südliche maximal 140 Meter breit und 460 Meter lang. Zwischen den beiden Teichen führt ein Wanderweg zur ehemaligen Halde der Zeche Robert Müser.

    Am Teich brüten Stockenten, Teich- und Blässrallen, Haubentaucher und Schwäne. Außerdem können Graureiher sowie Mehl- und Rauchschwalben beobachtet werden. Die Stadt Bochum hat entlang des Weges Bänke aufgestellt sowie den Hochzeitswald angelegt.

    Der Bochumer Botanische Verein hat 2009 die Artenvielfalt an den Harpener Teichen untersucht und an seltenen und bemerkenswerten Tieren den Rotmilan, die Feldlerche und die Ameisengrille sowie bei den Pflanzen die Sand-Segge, die Büschel-Nelke und die Frosch-Binse nachgewiesen.

    • 16. Mai 2017

  • Manfred

    Ruhe und Stille genießen.....

    • 4. August 2019

  • Thomas08

    Manchmal riecht es etwas streng. 🤔

    • 5. Juli 2019

  • Rui

    schon im alter gekommene Brücke !

    • 27. August 2019

  • Birgit Abt

    Landschaftlich sehr schön und ruhig

    • 1. September 2019

  • Bogi

    Gelöste Mineralien aus dem Grubenwasser, des Bergbaus der Zeche Robert Müser, erklärt das Zustandekommen der kuriosen Wasserfärbung im nördlichen Teil der Harpener Teiche. So kommt auch der Schwefel noch zum Tragen und lässt ab und an üble Gerüche hervortreten

    • 26. April 2020

  • Salt Lake Schlichi

    Malerisch gelegen, auf der Strecke zwischen Ruhrpark und Ümminger See, keine Autos in der Nähe, schöne Strecke, hier kann man auch Pause machen und etwas auf den Bänken und Steinklötzen am Ufer verweilen

    • 17. Mai 2020

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Die beliebtesten Radtouren zu Harpener Teiche

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Ort: Ruhrgebiet, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Informationen

  • Höhe100 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Ruhrgebiet