Wassermühle in Grapenmühlen 😎

Fahrrad-Highlight

Empfohlen von 5 von 5 Fahrradfahrern

Tipps

  • Heiko

    Bereits um 1540 gab es in Grapenmühlen eine Wassermühle. Aus dieser Zeit sind jedoch keine baulichen Zeugnisse mehr vorhanden. Sicher ist, dass die ursprüngliche Wassermühle mindestens einmal neu errichtet wurde, da das bis heute erhaltene Mühlengebäude aus dem Jahr 1781 stammt.
    Der Name „Grapenmühle“ leitet sich wahrscheinlich von dem Wort „Grapen“ ab, was soviel wie Kessel, Graben oder Vertiefung bedeutet. Und eine Art Talkessel ist es auch, in den man hinabfährt, wenn man auf dem Weg von Visselhövede nach Wittdorf die Grapenmühle linker Hand passiert.
    In früherer Zeit hieß der Ort Grapenmühle und wohl erst mit dem Bau einer zweiten Mühle – einer Bockwindmühle – auf einem Hügel oberhalb der Wassermühle kam es im Volksmund zum Namen Grapenmühlen. Die zwischen 1823 und 1838 errichtete Windmühle brannte 1888 durch einen Blitzschlag völlig ab.
    Zur Wassermühle gehörte früher ein ca. 10 Morgen großer Mühlteich, da der Mühlbach nicht das ganze Jahr über genügend Wasser zum Antrieb des hölzernen Wasserrades führte. Der Teich wurde 1962 im Zuge der Regulierung der Vissel, die ein neues Flussbett erhielt und somit den Teich nicht mehr speisen konnte, trocken gelegt.

    • 22.04.2018

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

oder
Mit E-Mail registrieren

Die beliebtesten Radtouren mit Ziel oder Zwischenstopp „Wassermühle in Grapenmühlen 😎”

Ort: rund um Visselhövede, Rotenburg, Niedersachsen, Deutschland

Informationen

  • Höhe70 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Visselhövede