Tulpenbaumallee

Fahrrad-Highlight

Empfohlen von 24 von 28 Fahrradfahrern

Tipps

  • Andy

    Die Knospen sind rund einen Zentimeter lang, oval, leicht gebogen und leicht zusammengedrückt. Die Blattform ist eigenartig und unverwechselbar: Der Umriss ist viereckig, das Blatt in vier ungleiche Lappen geteilt. Die Längsseiten der Lappen verlaufen fast parallel. An der Spitze ist das Blatt gerade abgeschnitten oder ausgerandet. Die Oberseite der Blätter ist glänzend und kräftig grün, die Unterseite ist heller und wachsig. Die Blätter sind unbehaart und färben sich im Herbst goldgelb.
    Die Blüten stehen einzeln an Zweigenden. Sie sind beim Aufblühen zunächst becherförmig, später öffnen sie sich weiter und werden glockig. Die Blütenhülle ist einfach und kronblattartig. Die Blütenblätter sind an der Basis bläulich-grün, darüber gelb-orange, dann wieder grünlich. Die Staubblätter sind dick, fleischig und drei bis fünf cm lang. Die Fruchtblätter stehen an einem Kegel im Zentrum der Blüte. Blütezeit ist Juni bis Juli.
    Der Fruchtstand ähnelt einem Koniferenzapfen. Die Samen sind geflüglet.
    Die Rinde ist grau, braun oder braun-orange. Sie ist mit feinen, flachen Leisten netzförmig überzogen. Die jungen Zweige sind unbehaart, leicht bereift, die Blattnarben sind deutlich erkennbar. Die Bäume gehören zur Familie der Magnoliengewächse die einen angenehmen Duft verströmen.

    • 11. Juni 2018

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Die beliebtesten Radtouren zu Tulpenbaumallee

Ort: Allgäu, Schwaben, Bayern, Deutschland

Informationen

  • Höhe660 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Allgäu