Burgruine Waldeck

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
Empfohlen von 24 von 26 Wanderern

Tipps

  • Timber

    1124 wurde die Burg Waldeck urkundlich erstmals erwähnt. Sie war im Besitz der Landgrafen von Leuchtenberg, die die Burg 1283 mit Teilen der umliegenden Herrschaft Waldeck an Herzog Ludwig von Bayern verkauften. Nach 1329 gehörte die Burg zum Kurpräzipium der pfälzischen Wittelsbacher.
    Die übrigen Teile der Herrschaft Waldeck (unter anderem die Burg Weißenstein) verkauften die Grafen von Leuchtenberg an Burggraf Friedrich III. von Nürnberg.
    Bis 1698 war die Burg Sitz des Landrichteramtes Waldeck-Kemnath. Im Spanischen Erbfolgekrieg wurde die Burg von kaiserlichen Truppen belagert, im Oktober 1704 eingenommen und auf Befehl Kaiser Josephs I. geschleift.[1] Zwar wurde die Burg wiederaufgebaut, sie brannte jedoch 1794 aus und ist seither Ruine. Seit etwa 1982 wird die Ruine ausgegraben und restauriert.

    • 11. Februar 2019

  • Wolly

    Die Burgruine liegt auf dem Schlossberg in Waldeck und bietet einen herrlichen Fernblick weit ins Land.
    Der Waldecker Schlossberg trägt die Überreste einer Burg, die zu den ältesten der Oberpfalz zählt. Im Jahre 1124 wird sie erstmals urkundlich genannt (auch Geburtsort Heilicas der Mutter Ottos von Wittelsbach). Sie wurde im 15. Jh. zur Festung ausgebaut und war bis 1698 Sitz des Landrichteramtes Waldeck-Kemnath. Im Spanischen Erbfolgekrieg wurde die Burg 1703 eingenommen und zerstört, später aber teilweise wieder aufgebaut. 1794 vernichtete ein verheerendes Feuer Burg und Ort.

    • 27. Mai 2018

  • Bernhard

    Eine absolut sehenswerte Burgruine, vor allem bei Traumwetter eine super Sicht übers kemnather Land. Kostet normal keinen Eintritt.

    • 6. Mai 2018

  • Johanna

    Der Waldecker Schlossberg trägt die Überreste einer Burg, die zu den ältesten der Oberpfalz zählt. Im Jahre 1124 wird sie erstmals urkundlich genannt. 1794 vernichtete ein verheerendes Feuer Burg und Ort Waldeck. Die Ortschaft Waldeck entstand um die bereits 1731 nördlich vom Schlossberg errichtete Wallfahrtskirche St. Johannes Nepomuk neu. Der Aufstieg zur liebevoll restaurierten Burgruine lohnt sich allein schon wegen der phänomenalen Aussicht.

    • 9. August 2018

  • Chris

    Sehr schöner Rundumblick bis ins Fichtelgebirge, Steinwald und die fränkische Schweiz.

    • 3. Januar 2019

  • BoMu

    Kurzer Aufstieg und dann ein herrlicher Ausblick.

    • 21. August 2018

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Burgruine Waldeck

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

  • Mittelschwer
    02:16
    7,81 km
    3,4 km/h
    200 m
    210 m
  • Mittelschwer
    01:16
    4,40 km
    3,5 km/h
    100 m
    100 m
  • Mittelschwer
    03:01
    11,0 km
    3,6 km/h
    180 m
    180 m
  • Mittelschwer
    00:44
    2,38 km
    3,3 km/h
    90 m
    90 m
Ort: Kemnath, Tirschenreuth, Oberpfalz, Bayern, Deutschland

Informationen

  • Höhe620 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Kemnath