Entdecken

Knackiger Auf- bzw. Abstieg zw.Hirschgrund und La Viershöhe

Knackiger Auf- bzw. Abstieg zw.Hirschgrund und La Viershöhe

Wander-Highlight (Abschnitt)

Von komoot-Nutzern erstellt
280 von 293 Wanderern empfehlen das

Tipps

  • Alwin

    Serpentinenartigen anspruchsvoller Aufstieg.
    Unbedingt Tritsichere Schuhwerk

    • 31. Oktober 2019

  • Annette

    Auch Menschen mit beherrschbarer Höhenangst können diesen Weg bergab gehen, wenn sie damit die wackelige Talfahrt mit der Gondel zurück nach Thale bei windigen Wetter vermeiden können. 😊 Der Weg wurde 1880 von der Magdeburger Eisenbahngesellschaft zu touristischen Zwecken errichtet, er besteht aus einem felsigen Pfad mit Stufen, der mit Hilfe von Trockenmauern errichtet wurde. Ich befürchte, dass dieser Pfad irgendwann gesperrt wird, da die Trockenmauern beginnen auszubrechen. Ich habe viele Fotos von meiner Tour gemacht, damit jeder sich ein Bild machen kann. Ich fand den Pfad bei trockenem Sommerwetter auch bergab gut begehbar, Voraussetzung sind Trittfestigkeit und gutes Schuhwerk.

    • 6. Juli 2019

  • Blumie🌻

    Hier sieht man alles, was der Harz zu bieten hat-eine wunderschöne Natur.

    • 23. September 2019

  • Wanderkaiser Opilio Martinus I.

    Sehr steil und steinig, aber wunderschön!

    • 10. August 2018

  • Nancy 😗 🥾🚶‍♀️⛰ 🚴‍♀️

    Tolle Spitzkehren, oben dann das Highlight.

    • 4. Oktober 2020

  • Annika Richter

    so macht wandern Spaß!

    • 21. Juli 2018

  • Wanderkaiser Opilio Martinus I.

    Ein herrlicher Weg von der LaViers-Höhe zum Hirschgrund hinunter.

    • 29. Oktober 2019

  • Heiko M.

    Anspruchsvoller Auf- bzw Abstieg.
    Trittsicherheit und festes Schuhwerk Pflicht, Stöcke sind empfehlenswert.
    Hat man den Aufstieg geschafft wird man mit einen tollen Ausblick von La Viershöhe belohnt.
    Nach einem Abstiegt ist man direkt beim Hischgrund, einer Gaststätte

    • 22. August 2020

  • Sebastian

    Vom Hirschgrund hoch zur La Viershöhe über viele Steine geht es über Serpentinen steil bergauf. Nichts für Menschen mit Höhenangst. Am besten in der kalten Jahreszeit. Durch das fehlende Laub auf den Bäumen eine herrliche Aussicht!

    • 8. Dezember 2018

  • Berghexe

    Eine sehr schöne Runde in herrlicher Natur mit wunderschönen Ausblicken.

    • 20. September 2019

  • Ilona

    toller Wanderweg mit wunderbaren Ausblicken in das wilde Bodetal

    • 29. Oktober 2019

  • Ilona

    ein wenig Kondition braucht man schon, aber es ist ein absolut lohnender Wanderweg

    • 4. November 2019

  • Robert

    Zieht euch gute Wanderschuhe an😜

    • 10. November 2019

  • Ilona

    Eine tolle Tour auf teils schmalen Pfaden, bergauf und bergab mit wunderbaren Ausblicken ins wilde Bodetal

    • 17. November 2019

  • Hostafreund

    Der Weg ist phantastisch, doch gute Schuhe und Trittsicherheit sind auf dem steinigen und zum Teil feuchten Untergrund empfehlenswert.

    • 22. Juni 2020

  • Wanderteufel

    Nichts für Leute mit Höhenangst/panischer Höhenangst

    • 8. September 2020

  • Eileen Wunderlich

    Aufstieg ist nicht so knackig wie er dargestellt wird. Festes Schuhwerk auf jeden Fall empfehlenswert.

    • 15. September 2020

  • Frank

    der Aufstieg ist ein Erlebnis für sich

    • 6. Oktober 2020

  • Marko W

    Schöner steiler ZickZackWeg. Der hoch sich besser wandern lässt als runter.Aber gutes Schuhwerk erforderlich.

    • 24. Oktober 2020

  • Dogtrekking HARZ

    Dieser Weg ist gesperrt

    • 6. Dezember 2019

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Knackiger Auf- bzw. Abstieg zw.Hirschgrund und La Viershöhe

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Ort: Thale, Harz, Harz, Deutschland

Informationen

  • Distanz1,65 km
  • Bergauf230 m
  • Bergab420 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Thale

Entdecken

Harz

Knackiger Auf- bzw. Abstieg zw.Hirschgrund und La Viershöhe