Fischtreppe Serrahn Bergedorf

Fahrrad-Highlight

Empfohlen von 31 von 33 Fahrradfahrern

Tipps

  • JR56

    100 Tonnen-Stahl und 1,6 Millionen Euro wurden benötigt, um diese 95 Meter
    lange Fischtreppe in Bergedorf 2013 zu errichten. Mit dieser Aufstiegsanlage soll den Fischen, die den Weg bis in den Serrahn gefunden haben in den Schlossteich und weiter zu den Laichplätzen ermöglichen.
    Seit 1208 wird die Bille am Serrahnwehr aufgestaut und ist seitdem an dieser Stelle für Fische flussaufwärts unpassierbar. In den 1,10 Meter tiefen Wannen, die am Ende nur noch 20 Zentimeter aus dem Wasser ragen, können Rotaugen, Bachforellen oder Aale den Höhenunterschied von gut 1,70 Meter zwischen dem Hafenbecken (Serrahn) und dem Schlossteich überwinden. Dafür sind alle drei Meter Staustufen mit einer Steinschütte als Boden in die Fischaufstiegsanlage eingebaut.
    Derartige Anlagen werden in der Regel aus Beton gebaut. In Bergedorf hat man sich für die ungewöhnliche Konstruktion aus Corten-Stahl entschieden.
    Der im Wasser langsam rostende Stahl soll der Treppe die Anmut eines historischen Industriebaus verleihen, der sich optisch gut in den Bergedorfer Hafen mit der historischen Kornwassermühle einfügt.
    maritime-photographie.de/img/3162

    • 19. Februar 2019

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Die beliebtesten Radtouren zu Fischtreppe Serrahn Bergedorf

Ort: Hamburg, Deutschland

Informationen

  • Höhe60 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Hamburg