Entdecken

Marktplatz Friedrichstadt

Marktplatz Friedrichstadt

Fahrrad-Highlight

Von komoot-Nutzer:innen erstellt
680 von 715 Fahrradfahrern empfehlen das

Tipps

  • Räuber Fee

    Die kleine Holländer Stadt ist so urig und schön.

    • 24. April 2019

  • charles

    Wenn schon in Friedrichstadt, dann darf eine Grachtenfahrt nicht fehlen

    • 11. Juli 2014

  • Susi Ancker

    Klein Amsterdam mit Grachten und typischen Giebelhäusern. Für einen Tagesausflug sehr zu empfehlen 👍

    • 28. Juni 2018

  • Rüdiger

    Süss, wenn ein Touri den Touristen zuschaut. 😉
    Klein Amsterdam im Echten Norden.
    Wenn man durch die kleinen Strassen und Gassen läuft oder auf den Grachten schippert wird man echt an Amsterdam erinnert. Kein Wunder, es waren ja auch Niederländer die Friechrichstadt planten und erbauten.
    Der Markplatz mit seinen kleinen Cafes läd zum Verweilen ein.
    Auf jeden Fall sollte man eine Grachtenfahrt machen oder selber das Steuer in die Hand nehmen. Überall kann man sich Boote ausleihen, auch E-Boote 😉

    • 28. August 2018

  • charles

    Sitzen im Café am Marktplatz und den Touristen zuschauen

    • 11. Juli 2014

  • Bjoern

    Am hübschen Marktplatz lässt sich wunderbar Kaffee und Kuchen, ein Eis oder wer es mag ein Fischbrötchen genießen.

    Tipp: leicht abseits an einer Gracht liegt die "Kajüte 1876", weniger Trubel und aus dem Garten hinter dem Haus lassen sich herrlich die vorbeifahrenden Boote beobachten.

    • 22. September 2017

  • JR56

    Schon auf den ersten Blick sieht man, woher der Luftkurort Friedrichstadt an der Nordsee Schleswig-Holstein seine Wurzeln hat: Die Grachten, Brücken und Treppengiebelhäuser sprechen ihre eigene, nämlich niederländische Sprache. „Klein Amsterdam“ oder „Holländerstadt“ wird gemeinsam mit Friedrichstadt meist in einem Atemzug genannt.
    Das viele Wasser für die Grachten kommt aus den Flüssen Eider und Treene, die sich in Friedrichstadt treffen und auch außerhalb für ein fruchtbares, reizvolles Naturschutzgebiet stehen. Bei ausgedehnten Fahrradtouren oder beim Kanuwandern kann man sich die Schönheiten dieses Landstriches erschließen.
    Eine weitere Leidenschaft der Friedrichstädter sind die Rosen. Kombiniert in ihrer ganzen Pracht mit den Kopfsteinpflasterstraßen und den weißen Treppengiebelhäuschen bietet sich den Urlaubern eine romantische Kulisse.
    nordseetourismus.de/friedrichstadt

    • 8. Februar 2019

  • Svenson

    Sehr schöner Ort an der Eider und der Treene mit holländischen Grachten und Backsteinbauten. Neben vielen kulinarischen Möglichkeiten werden auch Fahrten auf den Grachten mittels Ausflugsdampfern und auch Tretbooten angeboten. Ein sehr schöner und sehenswerter Ort und immer einen Ausflug wert.

    • 26. August 2017

  • Florian

    Schöner Marktplatz und Gebäude im alten holländischen Stil

    • 30. August 2017

  • Olivers Reisen

    Die alten Pflaster in der Innenstadt sind zwar schön anzusehen aber als Radfahrer wird man kräftig durchgerüttelt.

    • 19. Mai 2018

  • Krekol

    Ein tolles Städtchen mit vielen interessanten Ecken. Wir haben im neuen Mooi Hotel übernachtet, sehr empfehlenswert. Von dort haben wir dann die Umgebung erkundet. Viel Spaß in Friedrichstadt

    • 24. Mai 2018

  • MicFly

    Eine wunderschöne Stadt :)

    • 16. Juni 2018

  • Thomas Schettler

    Die zwischen den Flüssen Eider und Treene liegende Stadt Friedrichstadt wurde 1621 durch den gottorfschen Herzog Friedrich III gegründet und ist heute ein hochrangiges Kulturdenkmal. Die auch als "Klein Amsterdam" bekannte Stadt bietet neben einer spannenden Geschichte auch die Möglichkeit Grachtenfahrten per Boot oder beim Stand Up Paddling durchzuführen, Fahrrad- oder Wandertouren zu unternehmen oder einfach zu entspannen und das Embiente auf sich wirken zu lassen. Neben diversen Hotels und Pensionen sind Campingplätze oder eine Jugendherberge vorhanden. Die Geschichte der Stadt kann im Museum "Alte Münze" oder bei einer Stadtführung lebendig werden.

    • 30. Mai 2019

  • Konni

    Die Radwege sind nicht "holländisch" ,-)!!

    • 27. Juni 2019

  • JR56

    An der Westseite des Marktplatzes befinden sich noch neun Treppengiebel aus Backstein, die in der Gründerzeit der Stadt entstanden sind und heute das größte zusammenhängende Ensemble von Bauten aus der Gründungsphase der Stadt bilden. Wie die anderen Häuser aus der Gründungsepoche auch, sind diese den holländischen Vorbildern gemäß hoch und schmal.
    Das „Edamerhaus“ soll an ein Gebäude in Edam erinnern und zeigt noch Engelsköpfe aus Sandstein und Maueranker. Die Apotheke direkt daneben ist das einzige Gebäude mit Freitreppe und dient dieser Funktion schon seit dem 18. Jahrhundert. Der Treppengiebel stammt aus dem 20. Jahrhundert.
    Das Haus daneben, am Markt 20, hingegen hatte historisch einen Treppengiebel, bekam aber im 19. Jahrhundert ein Flachdach, was die Wirkung des gesamten Ensembles schwerwiegend beeinträchtigte. Erst in den 1970er-Jahren erhielt es wieder einen Treppengiebel, der sich aber noch deutlich vom restlichen Haus absetzt.
    Das „Mühlenhaus“ daneben gehörte einst dem Besitzer der Eidermühle und hat eine dementsprechende Hausmarke. Nach langen Jahrzehnten des Verfalls wurde es erst in der zweiten Hälfte der 1990er-Jahre restauriert.
    Die Bebauung auf der Südseite des Marktplatzes überlebte die Kanonade von 1850 nicht.
    Der eigentliche Platz teilt sich in der Mitte in einen steinernen Abschnitt auf der West- und einen begrünten Teil auf der Ostseite. Die beiden Teile trennt eine Reihe von Eisenstangen, die noch aus der Zeit des Pferdemarkts stammen und ursprünglich dazu dienten, die Tiere anzubinden. Auf der Mitte des Marktes steht ein kleines Brunnenhäuschen von 1879. Das von Heinrich Rohardt errichtete Gebäude ist mit vier plattdeutschen Sprüchen des Dichters Klaus Groth zum Thema Wasser verziert.Der begrünte Teil des Marktes ist der sogenannte „Grüne Markt“, der bereits zu Beginn des 18. Jahrhunderts von Linden umstanden war. Deren Pflanzung erfolgte vermutlich um 1705 im Zusammenhang mit der Zuschüttung des Norderburggrabens, dem heutigen Stadtfeld. Die Linden standen versetzt in zwei Reihen.
    Umgestaltungen des 19. Jahrhunderts, fehlerhafte Baumpflege und Neupflanzungen zerstörten das einheitliche Erscheinungsbild des „Grünen Marktes“. Im Jahr 2008 wurde ein gartendenkmalpflegerisches Konzept mit einem Pflegeplan und einem Nachpflanzungskonzept beschlossen. Bis zur 400-Jahr-Feier von Friedrichstadt im Jahr 2021 soll der Grüne Marktplatz wieder ein geschlossenes Bild abgeben.
    de.wikipedia.org/wiki/Friedrichstadt

    • 29. Juli 2019

  • ullicux

    Schöne alte Häuserfassaden aus dem 16.ten Jahrhundert.

    • 13. September 2019

  • knopfauge

    schöne Tretbootfahrt mit einplanen

    • 12. April 2020

  • Rüdiger

    Die Marktpumpe mit dem gotikähnlichen Brunnenhäuschen wurde 1879 von dem Architekten Heinrich Rohardt errichtet und der Stadt zum Geschenk gemacht. Auf der Stirnseite des Brunnenhäuschens befinden sich vier Verse, die von Klaus Groth in plattdeutscher Sprache speziell über das Wasser gedichtet wurden. An zwei Seiten des Grünen Marktes, auf dem im Frühling die Krokusse und Märzbecher in großer Anzahl blühen, sieht man noch die dicken, geländerartigen Eisenstangen, an denen einst während der Pferde- und Viehmärkte die Tiere festgebunden wurden.
    Quelle: friedrichstadt.de

    • 19. April 2021

  • Frank aus Bliesheim

    Mit die schönste Stadt im hohen Norden.

    • 5. Mai 2017

  • Rüdiger

    Die alten Pflasterstrassen in der Innenstadt sind zwar schön, aber als Radfahrer braucht man da eine gute Federung. ;)
    Mein Tipp: Einfach mal das Rad stehen lassen und die Stadt zu Fuß erkunden.

    • 19. Februar 2019

  • Holli

    Sehnswertes Stadtzentrum, mit Grachten.

    • 18. April 2019

  • Nils

    Sehenswertes mit Hollandflair.

    • 30. August 2019

  • ullicux

    Idyllische kleine Stadt mit vielen schönen Fotomotiven.

    • 13. September 2019

  • susa

    In Friedrichstadt waren wir 2018, deshalb wurde auf dieser Tour die Stadt nur "gestreift". Aber dieses kleine Städtchen ist immer eine Reise wert.

    • 30. November 2019


Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Die beliebtesten Radtouren zu Marktplatz Friedrichstadt

loading

Unsere Tourenvorschläge basieren auf Tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Mehr erfahren
loading
Ort: Friedrichstadt, Nordfriesland, Schleswig-Holstein, Deutschland

Informationen

  • Höhe0 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Friedrichstadt

Entdecken

Marktplatz Friedrichstadt