Felsenlabyrinth Luisenburg

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
Empfohlen von 351 von 370 Wanderern

Tipps

  • Maren Ingrid

    Das Felsenlabyrinth ist ein Abenteuer für Groß und Klein. Hier wandert man nicht nur zwischen den beeindruckenden Felswänden, sondern muss auch manchmal durch winzige Löcher kriechen oder schmale Treppen hinaufkraxeln, um dem Rundweg durch die Felsformationen zu folgen. Im Sinne aller daher die Einbahnstraße beachten.

    Öffnungszeiten & Anfahrt: wunsiedel.de/tourismus/felsenlabyrinth-luisenburg

    • 18. März 2017

  • DB Regio Bayern

    Verwitterte Granitblöcke soweit das Auge reicht. Das Felsenlabyrinth ist perfekt für einen Ausflug mit der Familie.

    Öffnungszeiten:

    1. April bis Anfang November, täglich von Montag bis Sonntag von 8:30 bis 18:00, in der Festspielzeit (Juni-Juli-August) bis 19:00 geöffnet.

    Eintrittspreise:

    Familienkarte: 9,00 € (2 Erwachsene bis 3 Kinder unter 18 Jahren)
    Erwachsene: 4,50 €
    Gruppen ab 20 Pers.: 3,50 €/Person
    Jugendliche/Kinder unter 18 Jahren: 2,00 €
    Kinder unter 6 Jahre: frei

    • 12. Mai 2016

  • Alwin 70

    Ich mag solche Sachen errinert mich an 🇸🇯💪
    Ein feiner Kleterspass für Groß und Klein,
    Und ich Denke es wird auch beim 2 oder 3 mal nicht Langweilig 👌

    • 31. Mai 2019

  • Lilo FD

    Bis jetzt habe ich noch keine faszinierendere Wanderung durch ein Steinlabyrinth kennengelernt. Der Weg ist sehr spannend angelegt und gut mit den farbigen Pfeilen markiert. Manchmal kann man gar nicht glauben, dass es hier wo weitergeht oder die von außen so klein wirkende Öffnung zum Durchschlüpfen geeignet ist, aber wir sind die ganze Runde gegangen und waren begeistert. Zeit lassen und die schöne Umgebung genießen!

    • 11. September 2018

  • Timber

    Das nach der Königin Luise benannte Blockmeer ist bereits seit dem 18. Jahrhundert touristisch erschlossen und heute auch bekannt durch die von den Felsen eingerahmte Naturbühne sowie die jährlich dort stattfindenden Luisenburg-Festspiele.
    Der Gedanke an eine Erschließung wurde durch die in Wunsiedel 1784 ins Leben gerufene „Gesellschaft zur Aufklärung vaterländischer Geschichte, Sitte und Rechte“ merklich beeinflusst. Bürger des Ortes gingen um 1790 daran, das Felsengebiet als Landschaftsgarten zu gestalten. Die erste Ausbauphase dauerte bis etwa zum Jahre 1800 und brachte die Namensgebung „Luxburg“ in Erinnerung an den Burgstall Lugsburg mit sich. Besucher der Anlage mussten sich bücken oder gar kriechen, wollten sie die landschaftliche Schönheit erkunden. Für die Adeligen der damaligen Zeit waren dies seltene Körperhaltungen, die bei manchen einen zusätzlichen Reiz entfalteten. Die preußische Königin besuchte mit ihrem Mann Friedrich Wilhelm III. 1805 das ursprüngliche Naturwunder und berichtete ganz begeistert ihrem Sohn von diesem Erlebnis. Eine zweite Ausbauphase setzte zwischen 1811 und 1815 ein. Die Luisenburg entwickelte sich so zu einem Kleinod bürgerlicher Kultur und Landschaftsarchitektur.
    Das Gelände wurde 1794 zur Aufführung des Singspiels Die kleine Ährenleserin von Johann Adam Hiller und Christian Felix Weiße benutzt.

    • 19. Juli 2019

  • Acinos

    ...entweder man muss über den Stein klettern, oder es geht unten durch. Kostenpflichtiges Klettervergnügen für die ganze Familie.

    • 30. Juli 2014

  • Kerschi

    Unbedingt den Weg durch die Wolfsschlucht nehmen. Gleich am Anfang, bei einem größeren Platz, links die Treppe hochgehen und dem Weg folgen. Leider sieht man vom Platz aus keine gelbe Markierung.

    • 9. Oktober 2016

  • rob

    Tolles natürliches Steinlabyrinth für die ganze Familie.

    • 10. August 2017

  • Andi

    Hier hat man viel Spaß beim Klettern

    • 13. Oktober 2017

  • Bernd

    Ich kenne das Felsenlabyrinth seit nunmehr über 55 Jahren! Es hat für mich nichts an seiner Faszination verloren. Ein interessanter und kurzweiliger Auf- und Abstieg mitten durch Felsen und Wald.

    • 17. Mai 2020

  • Raubach

    Das muss man gesehen haben. Traumhaft schön

    • 3. Oktober 2019

  • Harald Schramm (Schocker)

    Immer wieder aufs neue, Bombastisch.
    Das Felsenlabyrinth Luisenburg muss man einfach gesehen haben.

    • 9. Januar 2020

  • Hasi

    Ein sehr lohnendes Ausflugsziel für den Herbst. Zum Abschluss kann man einkehren mit Kaffee und Kuchen oder auch ein Bier.
    Parkplätze sind ausreichen vorhanden und die Wegbeschreibung dorthin ist ausgezeichnet .

    • 14. Oktober 2018

  • Iris Vo

    Es war wirklich eine gelungene Runde. Und durch unser Baby in der Kraxe wurden die Felsspalten zur zusätzlichen Herausforderung der besonderen Art (ein Mal mussten wir sogar das Baby aus der Kraxe raus nehmen und alleine durch den schmalen Fels tragen). Es hat riesen Spaß gemacht und alle drei Kinder sind gut gelaunt wieder unten angekommen.

    • 31. Juli 2019

  • Lisa

    Empfehlung: 5 von 5 Sternen! Ein echtes kleines Abenteuer! Langweilig wird es hier auf jeden Fall nicht!!

    • 3. August 2019

  • Kerb45

    Das Felsenlabyrinth ist einer der schönsten Orte im Fichtelgebirge. Eine Wanderung bis zur Kösseine ist wundervoll.

    • 12. Juni 2019

  • Kerb45

    Sehr schöner Ort und nicht nur eine normale Wanderung sondern man muss auch mal durch unwegsame Löcher hindurch kriechen

    • 12. Juni 2019

  • Baumschubser J.L.

    Wunderschön, es lohnt sich sogar wenn man ganz oben ist noch ein Stück den Wanderweg zu folgen.

    • 4. November 2018

  • Baumschubser J.L.

    Wenn Ihr ganz Oben seit Wo das Ende des Labyrinth ist, geht den kleinen Wanderweg noch weiter es lohnt sich, es ist ein kleiner Rundweg.

    • 4. November 2018

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Felsenlabyrinth Luisenburg

Unsere Tour-Empfehlungen basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.
Ort: Wunsiedel, Wunsiedel im Fichtelgebirge, Oberfranken, Bayern, Deutschland

Informationen

  • Höhe10 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Wunsiedel