Entdecken

Meerbahn Freilichtmuseum

Meerbahn Freilichtmuseum

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
21 von 23 Wanderern empfehlen das

Tipps

  • Danny & Kalle

    Geschichte der Steinhuder Meer-BahnIm Jahr 1898 wurde die unter den niedersächsischen Kleinbahnen fahrende Steinhuder Meer-Bahn ( St.M.B.) in Betrieb genommen.
    Die einst 52,7 Kilometer lange Schmalspureisenbahn erstreckte sich von Wunstorf über Steinhude, Bad Rehburg, Stolzenau und Uchte.
    Überwiegend wurden an Wochenenden erholungssuchende Fahrgäste in die "Seeprovinz" befördert. Der landschaftliche Reiz des Steinhuder Meeres und der Rehburger Berge brachte der St.M.B. volle Personenzüge.
    Anschluß an die Staatsbahn gab es hier für Reisende in Wunstorf, Leese und in Uchte. Andererseits wurden an Werktagen Pendler und Schüler, sowie natürlich auch umfangreiche Güter transportiert.
    Der letzte Streckenabschnitt wurde im Jahr 1905 für das naheliegende Kaliwerk in Mesmerode in Betrieb genommen. Der dreischienige Ausbau erlaubte eine Nutzung für Normalspur- und Schmalspurfahrzeuge.
    Für den Betrieb auf dem nordwestlichen Abschnitt Uchte - Rehburg Stadt kam bereits 1935 nach nur 36 Jahren wegen unzureichender Auslastung das Ende.
    Der Betrieb der weiter genutzten Streckenabschnitte wurden seit den 30iger Jahren, aber verstärkt in den 50iger Jahren auf Triebwagenbetrieb umgestellt. Bis zur Einstellung des Personenverkehrs 1964 auf der Strecke Wunstorf - Stadt Rehburg wickelten diese Fahrzeuge den Betrieb ab und ersetzten so ganze Zuggarnituren.
    Mit Beendigung des Güterverkehrs im Sommer 1970 war die Schmalspurbahn entgültig Geschichte.
    Die bis zum heutigen Tage bestehende Normalspurstrecke nach Mesmerode wurde nach dem 100jährigen Bestehen der St.M.B. im Jahr 1998 noch weiter betrieben. Durch Zusammenschluß mehrerer Verkehrsbetriebe im Umland Hannover wurde die Selbstständigkeit der St.M.B. noch im gleichen Jahr aufgegeben.
    Seit Verkauf der Reststrecke im März 2000 wird die Beförderung der Kali-Produkte durch die OHE abgewickelt und nach Abgabe der letzten beiden Lokomotiven an eine Museumseisenbahn war die Steinhuder Meer-Bahn nun nach 101 Jahren Betrieb nur noch ein Stück Kleinbahngeschichte.
    Das Freilichtmuseum der Steinhuder Meer-Bahn befindet sich in Steinhude, An der Trift 2.
    Es wurde am 03.10.2015 feierlich eröffnet.
    Neben dem restaurierten Weyer-Wagen beheimatet ein Packwagen aus dem Jahre 1913 die Geschichte der Steinhuder Meer-Bahn mit vielen Bildern und Exponaten.
    Da zur Zeit die Öffnungszeiten nicht regelmäßig angeboten werden können, wird empfohlen im Hofladen Bühmann nachzufragen.
    Quelle (steinhuder-meer-bahn.de)

    • 31. März 2019

  • Michael

    Die Steinhuder Meer-Bahn AG betrieb eine rund 53 Kilometer lange Eisenbahnstrecke in Schmalspur von Wunstorf über Steinhude und Bad Rehburg, bis Uchte im Landkreis Nienburg/Weser.
    Der Steinhuder Meer-Bahn e. V. kümmert sich seit 2001 um die Erhaltung historischer Fahrzeuge und die Geschichte der Steinhuder Meer-Bahn.
    Seit 2015 befindet sich das Freilichtmuseum der Steinhuder Meer-Bahn in Steinhude, an der Trift 2.

    • 1. August 2020

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Meerbahn Freilichtmuseum

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Ort: Wunstorf, Hannover, Niedersachsen, Deutschland

Informationen

  • Höhe40 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Wunstorf

Entdecken

Meerbahn Freilichtmuseum