Den Bramel

Wander-Highlight (Abschnitt)

Empfohlen von Ronald

Tipps

  • Ronald

    It's always nice to walk long old estates.
    Castle Den Bramel is a country and a former castle west of the road Vorden-Almen in the heart of the Achterhoek in the Dutch province of Gelderland.
    Already in 1396, there has been one Gerrit den Bramel, or Gerrit Bramelen. The first in 1396 and listed version that remains little more from about 1645; the present building dates largely from the period 1720-1726. The present form of the castle dates from around 1725 with older masonry of a previous house was rebuilt. About 1868 this house was equipped with a neo-Renaissance gable. In 1881 the roof of slate was provided and placed a turret. In that year also the neo-Gothic portal with the little striker built. The house was rebuilt in that period with material of a former church. That is apparent from the turret which bears the inscription "Soli Deo Gloria in 1735," the little striker has a weather vane includes a cock, finally the dome on the forecourt which consists of a number of parts of a church organ.
    The estate is open to the public, the castle itself and surrounding gardens are private.

    • 13.12.2014

  • Ronald

    Es ist immer schön zu langen alten Stände gehen.
    Castle Den Bramel ist ein Land und ein ehemaliges Schloss westlich der Straße Vorden-Almen im Herzen von Achterhoek in der niederländischen Provinz Gelderland.
    Bereits im Jahr 1396 gab es eine Gerrit den Bramel oder Gerrit Bramelen. Der erste im Jahr 1396 und Version aufgeführt, die wenig mehr von etwa 1645 bleibt; Der heutige Bau stammt größtenteils aus dem Zeitraum 1720-1726. Die heutige Form des Schlosses stammt aus etwa 1725 mit älteren Mauerwerk einer früheren Haus wurde umgebaut. Über 1868 wurde dieses Haus mit einem Neo-Renaissance-Giebel ausgestattet. Im Jahr 1881 wurde das Dach aus Schiefer versehen und platzierte einen Revolver. In diesem Jahr wurde auch die neugotische Portal mit dem kleinen Stürmer gebaut. Das Haus wurde in dieser Zeit mit Material von einer ehemaligen Kirche wieder aufgebaut. Das ist aus dem Turm befinden trägt die Inschrift "Soli Deo Gloria im Jahre 1735," der kleine Stürmer hat eine Wetterfahne beinhaltet einen Schwanz schließlich die Kuppel auf dem Vorplatz die aus einer Anzahl von Teilen einer Kirchenorgel besteht offensichtlich.
    Das Anwesen ist für die Öffentlichkeit zugänglich, das Schloss selbst und die umliegenden Gärten sind privat.

    • 13.12.2014

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

oder
Mit E-Mail registrieren

Highlight Details

  • Distanz1,71 km
  • Bergauf10 m
  • Bergab10 m

Wetter