Burgruine Rauber

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
Empfohlen von 425 von 438 Wanderern

Tipps

  • Alex

    Die Ruine Rauber ist genau wie man sich so eine Burgruine gerne vorstellt: Etwas im Wald versteckt, schon halb von der Natur zurückerobert, aber immer noch genug Mauerwerk sichtbar, um sich ein Bild der ehemaligen Burg machen zu können. Mit Zugang über ein Holzbrücke.
    Also wer sich hier nicht in die Zeit der Raubritter zurückversetzen kann... ;)

    • 29. Dezember 2016

  • Sandra

    Mit breiten Fensternischen ideal zum Brotzeit machen!

    • 8. Oktober 2014

  • Thorsten

    Die Ruine Diepoldsburg ist eine Doppelburg, die aus der Oberen Diepoldsburg und der Unteren Diepoldsburg, auch Burg Rauber genannt, besteht.

    Die Burg soll von den Rittern von Diepholdsburg um 1210 erbaut worden sein, ein „Ulrich de Diepoltsburc“ wird 1215 urkundlich als Besitzer erwähnt. Im 16. Jahrhundert ist die Burg verfallen und 1964 bis 1965 wurden die Umfassungsmauern restauriert. Den Zweitnamen Rauber bekam die Burg wegen ihrer Nutzung als Raubritterburg.

    • 27. Dezember 2016

  • Tilo

    Burgruine Rauber
    Erbaut wurde die Ruine um 1210 von den Rittern aus Diepholdsburg. Daher ist "Ruine Diepholdsburg" der eigentliche Name der Burgruine. Den Namen "Rauber" erhielt sie aufgrund ihrer Nutzung als Raubritterburg. Sie liegt auf einer Höhe von 720m über dem Meeresspiegel.

    • 19. Februar 2017

  • Heinz

    Innerhalb der Ruine gibt es auch eine fest angelegte Grillstelle.

    • 22. Mai 2017

  • MicVanExel

    Im Schatten der Burg Teck fernab der Massen an Ausflügler findet sich eine kleine aber schmucke Burgruine.

    • 24. Juni 2018

  • Roman Domhardt + Zera vom Laucherttal

    Es lohnt sich sie wegen der Aussicht zu besuchen, ein toller Rastplatz

    • 3. Dezember 2016

  • Thorsten

    Über die Holzbrücke geht es in den Innenhof der Brg der zu einer Festperpause einlädt...

    • 27. Dezember 2016

  • Chris Rommel

    Die Burgruine Rauber. Man kommt vom Sattelbogen, dem Engelhof oder Ochsenwang zu Fuß zu dieser Burg. Es geht über eine alte Holzbrücke in die Burg hinein.

    • 25. März 2020

  • Ekkehard

    Momentan wegen Corona gesperrt

    • 11. April 2020

  • Matthias Junk

    Schön schattig, historischer Ort, eignet sich für eine Rast

    • 4. August 2018

  • Volker H aus D

    Hier würde ich als Kinde meinen Ritter-Geburtstag feiern wollen :)

    • 27. August 2018

  • WandernGabyErich

    Die Aussicht lohnt den Umweg zu den alten Gemäuern

    • 10. September 2018

  • Hubert F.

    Tolle alte Burgruine. Man fragt sich schon, wie so eine Burg auf diese Höhen gebaut werden konnte.

    • 11. September 2018

  • Didi

    Es lohnt sich hier besonders, die kleinen Wege zu gehen…

    • 5. Oktober 2018

  • Sigrid H

    Aussicht und geschichtsträchtiger Ort
    Sage der Sybille von Teck
    burg-teck-alb.de/burg-teck/sagen-um-die-teck

    • 28. April 2019

  • j-marc

    Inschrift der verwitterten Tafel:

    "" Seit 1210 als Diepoldsburg genannt - 1303 durch die Herzoege von Teck an Oesterreich verkauft
    1326-1470 - Wuerttembergische Lehen - Wechsel der Adelsfamilien danach Adeliges Eigentum Zuletzt im Besitz der Speth von Sulzburg
    Seit 1406 als Doppelburg nachgewiesen + Obere und untere Diepoldsburg +
    Nach ihrem Zerfall im 16. Jahrhundert heisst die untere Diepoldsburg DER RAUBER ""

    Vom Landkreis Esslingen 1964/65 erworben und unter Mitwirken des Landes Baden-Württemberg erneuert.

    • 1. Januar 2020

  • Manfred

    Die Burg soll von den Rittern von Diepholdsburg um 1210 erbaut worden sein, ein „Ulrich de Diepoltsburc“ wird 1215 urkundlich als Besitzer erwähnt. Im 16. Jahrhundert ist die Burg verfallen und 1964 bis 1965 wurden die Umfassungsmauern restauriert. Den Zweitnamen Rauber bekam die Burg wegen ihrer Nutzung als Raubritterburg.

    • 6. Mai 2020

  • Schnelli

    Schön erhalten Ruine mit gemütlichem Rastplatz für eine kleine Pause.

    • 25. Mai 2020

  • Markus

    Ruine Rauber oder auch Ruine Diepoldsburg wurde 1210 erbaut, im 16. Jahrhundert verfallen und ab 1964 restauriert. Nette Burgruine mit Blick auf die Burg Teck. Weitere Informationen: de.wikipedia.org/wiki/Ruine_Diepoldsburg

    • 19. August 2020

  • Rolandos

    Aussichtsreich, Landschaft, Geologisch, Geschichte,

    • 25. August 2020

  • Thorsten

    Bei der Burg Rauber handelt es sich um eine sogenannte Doppelburg, bestehend aus der Oberen Diepoldsburg und der Unteren Diepoldsburg. Die Anlage aus dem 13 Jahrhundert befindet sich bei Unterlenningen und liegt über dem Lautertal auf einem 780 Meter hohen Felsgrat.

    • 27. September 2016

  • Roman Domhardt + Zera vom Laucherttal

    Ein Historischer Platz der zur Rast einlädt, dazu kommt noch die tolle Aussicht

    • 4. Dezember 2016

  • Tilo

    Blick von der Burgruine Rauber

    • 11. Februar 2017

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Burgruine Rauber

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Ort: Bissingen an der Teck, Esslingen, Regierungsbezirk Stuttgart, Baden-Württemberg, Deutschland

Informationen

  • Höhe730 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Bissingen an der Teck