Burg Greifenstein

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
Empfohlen von 139 von 147 Wanderern

Tipps

  • Stefan28

    Die Höhenburg wurde im Jahr 1160 erstmals urkundlich erwähnt. 1298 wurde die Burg durch die Nassauer und Solmser Grafen zerstört, ebenso wie auch die Burg Lichtenstein, die nicht mehr aufgebaut wurde.
    Nachdem die Burg Greifenstein unter verschiedenen Besitzern bis 1676 verfallen war, wurde sie von Graf Wilhelm Moritz von Solms-Greifenstein zu einem barocken Schloss ausgebaut. Nach der Übersiedlung des Grafen nach Braunfels 1693 verfiel die Anlage zur Ruine.

    1969 wurde die Burgruine dem neu gegründeten Greifenstein-Verein geschenkt, der sich bis heute um den Erhalt der öffentlich zugänglichen Anlage, in die ein Restaurant integriert ist, kümmert. Die Burg ist ein Kulturdenkmal aufgrund des Hessischen Denkmalschutzgesetzes. Ihre Restaurierung wurde seit 1995 auch von der Bundesrepublik Deutschland gefördert, da sie als Denkmal von nationaler Bedeutung eingestuft wurde.
    (Quelle: Wikipedia; de.wikipedia.org/wiki/Burg_Greifenstein_(Greifenstein) )

    In der Burg ist auch ein Restaurant und ein Glockenmuseum untergebracht.
    burg-greifenstein.net

    • 6. März 2016

  • Nicolay

    Die Burg kann man schon von weitem sehen, ist absulut sehenswert. Hier ein paar Daten:

    Die Höhenburg liegt auf einem Berg des Dillwesterwaldes und bietet eine gute Aussicht über das Dilltal. Mit 441 Meter über NN ist sie die höchstgelegene Burg des Lahn-Dill-Kreises. Die Burg ist eine weithin sichtbare Landmarke; an der Bundesautobahn 45 weisen Hinweistafeln auf sie hin.
    Quelle: Wikipedia

    Öffnungszeiten
    15. Mrz bis 31. Mai Dienstag bis Sonntag: 10.00 bis 18.00 Uhr (einschl. Feiertage)

    Eintrittspreise
    Erwachsene:
    4,00 €
    Kinder von 6 bis 16 Jahre:
    2,00 €
    Gruppen, ab 10 Personen:
    3,00 € pro Person

    • 8. April 2017

  • Nicolay

    Am Ortsanfang befindet sich ein großer Parkplatz - von hier startet der Fußweg zur Burg Greifenstein. Der Weg ist sehr gut begehbar ist alles asphaltiert. Die Burg erreicht man gut in ca. 10 min zu fuß versteht sich!

    • 8. April 2017

  • Werner Mü

    Nach dem Genuss der fabelhaften Weitsicht sollte eine Wanderung zur Ulmtalsperre anschließen. Folgt man der offiziellen Beschilderungen von der Ulmtalsperre zurück zur Burg Greifenstein, führt der Weg durch einen wunderschönen Buchenwald.

    • 14. Juni 2020

  • Christof Würz

    Prima zum Kaffee trinken und Kuchen essen!

    • 22. September 2017

  • 21.0975

    EIner der schönen Stellen im Dilltal.

    • 20. August 2018

  • Gerd

    Die Burg ist sehr schön gelegen.Traumhafte Weitsicht

    • 17. Februar 2019

  • Pete

    Sie bietet eine gute Aussicht über das Dilltal.Sie ist die höchstgelegene Burg des Lahn-Dill-Kreis (441 Meter über NN). 1160 wurde sie erstmals urkundlich erwähnt.

    • 1. Oktober 2020

  • Pete

    Sie bietet bei gutem Wetter eine gute Aussicht über das Dilltal.Es ist die höchstgelegene Burg des Lahn-Dill-Kreis (441 Meter über NN) 1160 wurde sie erstmals urkundlich erwähnt.

    • 1. Oktober 2020

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Burg Greifenstein

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Ort: Greifenstein, Lahn-Dill-Kreis, Lahntal, Regierungsbezirk Gießen, Hessen, Deutschland

Informationen

  • Höhe500 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Greifenstein