Wilde Hölle

Wander-Highlight

Empfohlen von 249 von 256 Wanderern

Tipps

  • Rally

    Ich kann die "Wilde Hölle" sehr empfehlen. Verwunderlich ist, dass am Anfang der Schlucht kein Hinweis über die Schwierigkeit steht. Ohne entsprechendes Schuhwerk geht hier nichts und für Ungeübte ist es schon ein Erlebnis. Übrigens- eher rauf als runter !!!

    • 07.05.2016

  • Michael

    Die Wilde Hölle ist eine sehr schöne Schlucht die Ihrem Namen alle Ehre macht. Leider konnten wir mit den Hunden nicht den schwierigen Teil machen. Da hier Leitern und Abseilpunkte waren. Alternativ mussten wir auf eine Nachbarschlucht ausweichen.

    • 27.04.2016

  • Kai

    Wunderschöne, wildromantische Klamm mit schwierigen Passagen. Nur für Trittsichere! Für Kinder nur bedingt empfehlenswert.

    • 18.11.2016

  • Sven Dubrau

    Nichts für unsportliche. Die auf und absteige sind teilweise sehr schwierig. Mit dem Fuß an der falschen Stelle kann das auch mal schief gehen. Unbedingt vorher gut vorbereiten und genug Zeit mitbringen. Für Kinder und ältere Menschen können wir das nicht empfehlen. Gut wäre auch wenn man sich zur Absicherung ein Geschirr ummacht. Gute körperliche Voraussetzung ist hier Pflicht. Viele Leitern und viele Stufen im 90 grad Winkel. In kälterer Jahreszeit hat man stark mit Vereisung zu kämpfen. Vorsicht ist hier höchstes gebot.

    Die Aussicht ist natürlich überragend.

    • 01.01.2017

  • mausi

    Schwierige Wanderroute mit Kletterabschnitten
    Eine echter Herausforderung, sowohl hoch als auch runter, aber spannend, abwechslungsreich und spaßig.

    • 23.06.2016

  • Daniel

    Ein echtes Highlight.
    Aber sehr schwierig daher eher nicht für Kinder zu empfehlen. Teilweise rutschig und sehr steil.

    • 30.07.2016

  • Martin

    Bin heute mit meiner siebenjährigen und meinem elfjährigen sowohl rauf als auch runter. Kein Problem. Das Wetter war trocken und sonnig. Vorher hatten wir die Henschel Stiege absolviert (mit Sicherung). Danach war das hier wirklich eher "unterhaltsam".

    • 09.06.2017

  • flari

    Wild und Romantisch, macht voll Spaß!
    Wenn man etwas sportlich und trittfest ist kann die Stiege eigentlich jeder gehen. Empfehlenswert ist die Tour von unten nach oben zu gehen. Ist gut abgesichert mit Klammern und Haltegriffen. Festes Schuhwerk ist aber Voraussetzung. Bei regnerischen Tage rutschig.

    • 04.06.2017

  • Sandra

    Krixel kraxel mit kleinen Kletterstiegen.

    • 27.05.2015

  • Jana

    Läßt sich besser von unten nach oben gehen.

    • 04.06.2015

  • Efeu

    Man sollte gut zu Fuss sein und keine Höhenangst haben. Ein kurzes Stück geht über Eisenklammern.

    • 22.04.2017

  • Harald

    Toller Kletterweg durch ein Bachbett

    • 15.07.2017

  • Enno

    Für mich eine der schönsten Schluchten. Zu beachten wäre: Bei starkem Regen, auch wenn es nur ein kurzer kräftiger Schauer ist, wird dieser Weg schnell zum Sturzbach und die moosigen Felsen verwandeln sich in Schmierseife. Im Abstieg ist dieser Weg recht beschwerlich, wegen der großen Schritthöhen, da wird's r Kinder mit ihren kurzen Beinen schnell grenzwertig. Im Aufstieg ist er einfacher zu bewältigen. Abenteuerliche und wild romantische Strecke und um Glück noch nicht mit Eisen, Leitern und Treppen versehen, wie sonst über all in der Sächsischen Schweiz.

    • 22.08.2017

  • Katsunori

    Wunderschöne Route. Allerdings war die Wilde Hölle gefroren. Über mit Wasser zugefrorene Felsen ist keinem ohne entsprechende Ausrüstung zu empfehlen.
    Wir mussten dann einen anderen Weg nehmen.
    Der Rest kann selbst im tiefsten Winter bewältigt werden. (Bei uns minus 10 bis minus 4 Grad)

    • 02.03.2018

  • Poca

    Toller Anstieg zu den Schrammsteinen (als "schwierig" gekennzeichnet, aber als gesunder Mensch problemlos machbar). Wir sind mit Hund hoch, der überwiegend alles alleine laufen (d. h. Treppen, Stiegen u. ä. umgehen) konnte. Es gibt mMn lediglich eine Schlüsselstelle, wo der Hund entweder groß genug sein muss, um einen Sprung zu machen oder klein genug, um ihn tragen zu können ... für Menschen gibt es eine kleine Metallleiter (keine Treppe!).

    • 09.04.2018

  • Torsten

    Das ist ein Steig, den selbst ich, als nicht Höhentauglicher locker machen konnte. ;o)
    Festes Schuhwerk ist hier Pflicht, sonst sind die schlammigen Stellen und die feuchten Leitern nicht machbar.
    Wir sind hier aufwärts gestiegen. Abwärts macht das sicher nicht so viel Spaß.

    • 04.06.2018

  • Michael

    Viele Stufen zum hoch laufen... 😅

    • 15.08.2018

  • Ronny

    Toller Trail mit einigen Kletterpassagen. Gutes Schuhwerk ist ein Muss. Sollte man unbedingt begangen haben

    • 31.10.2018

  • Marcus

    Für alle die es ein wenig spektakulärer wollen...

    • 13.01.2019

  • Bromptonaut

    wilde Hölle bei Leipzig

    • 07.06.2015

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

oder
Mit E-Mail registrieren

Beliebte Wanderungen mit Ziel oder Zwischenstopp „Wilde Hölle”

Ort: rund um Bad Schandau, Sächsische Schweiz, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Sachsen, Deutschland

Hilfreiche Informationen

  • Höhe310 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Bad Schandau