Brandenburger Tor

Fahrrad-Highlight

Empfohlen von 710 von 767 Fahrradfahrern

Tipps

  • Radweg Deutsche Einheit

    Das Brandenburger Tor kann auf eine rund 200-jährige Geschichte zurückblicken. War es bis zum Jahre 1989 ein Symbol für die Teilung Berlins und Deutschlands, ist es heute ein Nationalsymbol für die Einheit und somit eines der berühmtesten Wahrzeichen der Stadt. Mauer, Stacheldraht, Wachtürme: Kein anderer Ort verdeutlichte so sehr die Teilung Deutschlands wie das Brandenburger Tor. Direkt am Radweg. Besichtigung jederzeit möglich.

    • 30. August 2016

  • Up de Fietse

    Als Symbol der Deutschen Einheit ein Muss für alle Berlin-Besucher. Es ist immer noch ein besonderes Erlebnis, mit dem Fahrrad durch das Brandenburger Tor zu fahren, insbesondere wenn man noch die Verhältnisse vor 1989 gekannt hat.

    • 20. September 2017

  • Critical Mass

    Die Critical Mass Berlin Sonntagstour - jeden ersten Sonntag im Monat um 14 Uhr am Brandenburger Tor - criticalmass.berlin

    • 13. März 2015

  • ROBERT, mit dem Rad & Hund durchs Land.

    Eigentlich ist ganz Berlin ein Highlight.
    Das Brandenburger Tor in Berlin steht am Pariser Platz in der Dorotheenstadt im Ortsteil Mitte. Es wurde in den Jahren von 1788 bis 1791 auf Anweisung des preußischen Königs Friedrich Wilhelm II. von Carl Gotthard Langhans errichtet und ist ein bekanntes Wahrzeichen und nationales Symbol, mit dem viele wichtige Ereignisse der Geschichte Berlins, Deutschlands, Europas und der Welt des 20. Jahrhunderts verbunden sind. Der Bau ist dem frühklassizistischen Stil zuzuordnen.
    Das Brandenburger Tor bildet mit dem Pariser Platz den Abschluss des Boulevards Unter den Linden. Auf der Westseite des Tores liegt der Platz des 18. März, an dem die Straße des 17. Juni beginnt, die den Tiergarten durchquert.

    Das Brandenburger Tor markierte die Grenze zwischen Ost- und West-Berlin und damit die Grenze zwischen den Staaten des Warschauer Paktes und der NATO. Es war bis zur deutschen Wiedervereinigung Symbol des Kalten Krieges und wurde nach 1990 zum Symbol der Wiedervereinigung Deutschlands und Europas.

    • 12. Juli 2015

  • Up de Fietse

    Bei einer Radtour nach Berlin gehört eine Fahrt durch das Brandenburger Tor, dem Symbol der Deutschen Einheit, einfach dazu. Insbesondere wenn man die Zeiten noch erlebt hat, als das weder von östlicher noch von westlicher Seite möglich war.

    • 13. September 2017

  • Turbo

    der Mauerweg führt direkt vorbei

    • 8. Juli 2017

  • Steffi

    Früh am Morgen hat man das Brandenburger Tor für sich alleine :)

    • 3. August 2018

  • Ducky

    Für mich bleibt dieser Ort magisch.

    Als ehemaliger Westberliner konnte ich als Kind nie bis an das Brandenburger Tor gehen.

    Deshalb bleibt diese Selbstverständlichkeit für mich immer etwas besonderes.

    • 8. Dezember 2016

  • Wildrocker 🌍

    Das Highlight in Berlin! Mehrmals durchgehen, sich einfach im Tor irgendwo hinsetzen und das touristische Treiben auf sich wirken lassen. Einige Jahrzehnte lang war an so etwas überhaupt nicht zu denken!
    Ein sehr geschichtsträchtiger Ort!

    • 2. April 2019

  • Radwanderer

    Das Brandenburger Tor ist ganz klar auf der Liste der 'muss-ich-gesehen-haben-Touristen-Tour-A'.
    Auch mit dem Fahrrad schön :)

    • 19. Juni 2016

  • MW aus LE

    Das Brandenburger Tor aus Sandstein zählt zu den größten und schönsten Schöpfungen des deutschen Klassizismus. Es entstand in den Jahren 1788 bis 1791 nach Entwürfen von Carl Gotthard Langhans d.Ä., der sich stark an den Propyläen der Athener Akropolis orientierte. König Friedrich Wilhelm II. hatte zuvor den Bau des Brandenburger Tores angeordnet, da er einen würdigen architektonischen Abschluss für die Prachtstraße Unter den Linden suchte.

    Im Jahre 1793 wurde die von Johann Gottfried Schadow entworfene Quadriga auf das Tor aufgesetzt. Die Plastik wurde im Laufe der Zeit drei Mal heruntergenommen. Nach der Niederlage Preußens im Jahre 1806 verschleppte Napoleon die Quadriga nach Paris. Doch durch den Sieg der Allianz konnte sie acht Jahre später wieder zurückgeholt und an ihren alten Bestimmungsort aufgestellt werden.
    Quelle: berlin.de/sehenswuerdigkeiten/3560266-3558930-brandenburger-tor.html

    • 10. September 2017

  • Betty

    Wenn schon mit dem Rad, dann am besten sehr früh morgens. Das Licht fällt richtig schön durch's Tor, keine Menschen und vor allem kaum Autos auf den Straßen.

    • 10. Mai 2018

  • radelnder Reporter

    sehr hohe Touristendichte, praktisch eine Parallelwelt, die mit Berlin so rein gar nichts zu tun hat, auch wenn es als Wahrzeichen durchgeht

    • 14. August 2019

  • Enrico Peuschel

    Deutsche Geschichte...
    Vor allem an einem Sommerabend eine ganz spezielle Stimmung

    • 3. August 2018

  • Thomas

    Tolle Tour durch Berlin Mitte, vorbei an absoluten Highlights.

    • 6. September 2019

  • Fred

    Eine schöne Tour quer durch Berlin zum Wannsee und zurück

    • 9. September 2018

  • Svenster

    Auf jeden Fall mitnehmen!

    • 4. Juli 2018

  • Svenster

    Auf jeden Fall mitnehmen!

    • 4. Juli 2018

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Die beliebtesten Radtouren zu Brandenburger Tor

Ort: Berlin, Deutschland

Informationen

  • Höhe80 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Berlin