Wüstung Wollseifen

Wander-Highlight

Empfohlen von 309 von 327 Wanderern

Tipps

  • Gerd

    Vom kostenlosen Parkplatz Walberhof kann man über einen sehr schönen Wanderweg in nur 1,7 km die Wüstung Wollseifen erreichen. Die Kirche St. Rochus unbedingt anschauen. Bei schönem Wetter empfiehlt sich der Abstieg bis zur Urftstaumauer.

    • 14. Januar 2017

  • Jost

    Interessante historische Information erhält man über die Wüstung Wollseifen, die am Eifelsteig liegt.

    • 2. Oktober 2015

  • Jo

    Die Wüstung Wollseifen ist ein zwangsgeräumtes Dorf, das nach dem 2. Weltkrieg einem Truppenübungsplatz weichen musste.
    Ganz in der Nähe der ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang gelegen, ist es ein gutes Mahnmal gegen Militarismus und den Krieg.

    • 15. Januar 2018

  • Sandra

    Wollseifen sollte aufgrund seiner Nähe zur Nazi-Kaderschmiede Vogelsang im Nationalsozialismus einst zu einem "arischen" Musterdorf ausgebaut werden. Glücklicherweise wurden diese Pläne nicht mehr realisiert. Nach Kriegsende mussten die Einwohner den Ort innerhalb weniger Tage räumen. Mehr als 500 Einwohner verloren urplötzlich ihre Heimat. Wollseifen wurde Teil des belgischen Truppenübungsplatzes und bei Manövern und Übungen bis auf die Kirche und ein weiteres Gebäude komplett zerstört. Infotafeln erläutern die Geschichte des Ortes.

    • 24. Mai 2018

  • Alex

    Alle Tage wieder schreibe ich hier zu dem leer stehenden Dörfchen nahe der Burg Vogelsang. Wenn man in der Nähe ist, dann lohnt sich ein Abstecher hier her auf jeden Fall.

    • 9. Juni 2017

  • Outdoorseite

    Ein verlassenes Dorf, diente auch als Übungsplatz für das Militär

    • 19. Januar 2015

  • Alex

    Altes verlassenes Dorf mit Kirche und Schule.

    • 5. Januar 2017

  • Claus

    Das kleine Dorf Wollseifen wurde nach Ende des zweiten Weltkriegs durch britische Streitkräfte zwangsgeräumt und in einen Truppenübungsplatz verwandelt. Nur noch drei Gebäude des ursprünglichen Dorfes sind noch erhalten. Das ehemalige Schulhaus besitzt nun eine kleine lohnenswerte Ausstellung zur Geschichte des Dorfes.

    • 1. Juni 2017

  • Jo

    Die Wüstung Wollseifen ist ein zwangsgeräumtes Dorf, das nach dem 2. Weltkrieg, einem Truppenübungsplatz weichen musste.
    Ganz in der Nähe der ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang gelegen, ist es ein gutes Mahnmal gegen Militarismus und den Krieg.

    • 22. Januar 2018

  • Olaf Lücke

    Interessanter Zwischenstopp. Die alte Schule bietet interessante Einblicke in unsere Vergangenheit.

    • 1. Oktober 2018

  • Nils

    Ein bisschen Geschichte am Wegesrand lohnt sich immer!

    • 3. März 2019

  • Jürgen

    Nicht weit von der Ordensburg Vogelsang entfernt, Abstecher lohnt.

    • 22. Oktober 2017

  • Chris

    Geschichtsträchtiger Ort, der auf jeden Fall einen Ausflug wert ist 👍🏻

    • 1. Mai 2018

  • Monique

    Muss man unbedingt mal gesehen haben 😊

    • 4. August 2018

  • Monique

    Altes verlassenes Dorf, ist auf jeden Fall eine Reise wert😊

    • 5. August 2018

  • Wanderklaus

    Nach dem Krieg wurden die Bewohner dieser Siedlung vertrieben und das Gelände wurde ein Truppenübungsplatz. In der Umgebung liegt noch viel Munition im Wald. Daher bitte immer auf den Wegen bleiben.

    • 6. Oktober 2019

  • Jan

    Lohnt sich

    • 20. Juli 2018

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Wüstung Wollseifen

Ort: Schleiden, Euskirchen, Regierungsbezirk Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Informationen

  • Höhe530 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Schleiden