Wüstung Wollseifen

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
624 von 660 Wanderern empfehlen das

Tipps

  • Gerd

    Vom kostenlosen Parkplatz Walberhof kann man über einen sehr schönen Wanderweg in nur 1,7 Kilometern die Wüstung Wollseifen erreichen. Die Kirche St. Rochus unbedingt anschauen. Bei schönem Wetter empfiehlt sich der Abstieg bis zur Urftstaumauer.

    • 14. Januar 2017

  • Jost

    Interessante historische Information erhält man über die Wüstung Wollseifen, die am Eifelsteig liegt.

    • 2. Oktober 2015

  • Sandra

    Wollseifen sollte aufgrund seiner Nähe zur Nazi-Kaderschmiede Vogelsang im Nationalsozialismus einst zu einem "arischen" Musterdorf ausgebaut werden. Glücklicherweise wurden diese Pläne nicht mehr realisiert. Nach Kriegsende mussten die Einwohner den Ort innerhalb weniger Tage räumen. Mehr als 500 Einwohner verloren urplötzlich ihre Heimat. Wollseifen wurde Teil des belgischen Truppenübungsplatzes und bei Manövern und Übungen bis auf die Kirche und ein weiteres Gebäude komplett zerstört. Infotafeln erläutern die Geschichte des Ortes.

    • 24. Mai 2018

  • Jo

    Die Wüstung Wollseifen ist ein zwangsgeräumtes Dorf, das nach dem 2. Weltkrieg einem Truppenübungsplatz weichen musste.
    Ganz in der Nähe der ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang gelegen, ist es ein gutes Mahnmal gegen Militarismus und den Krieg.

    • 15. Januar 2018

  • Alex

    Alle Tage wieder schreibe ich hier zu dem leer stehenden Dörfchen nahe der Burg Vogelsang. Wenn man in der Nähe ist, dann lohnt sich ein Abstecher hier her auf jeden Fall.

    • 9. Juni 2017

  • Axel 🥾 OUTDOORSEITE

    Ein verlassenes Dorf, diente auch als Übungsplatz für das Militär

    • 19. Januar 2015

  • Alex

    Altes verlassenes Dorf mit Kirche und Schule.

    • 5. Januar 2017

  • Claus

    Das kleine Dorf Wollseifen wurde nach Ende des zweiten Weltkriegs durch britische Streitkräfte zwangsgeräumt und in einen Truppenübungsplatz verwandelt. Nur noch drei Gebäude des ursprünglichen Dorfes sind noch erhalten. Das ehemalige Schulhaus besitzt nun eine kleine lohnenswerte Ausstellung zur Geschichte des Dorfes.

    • 1. Juni 2017

  • Olaf Lücke

    Interessanter Zwischenstopp. Die alte Schule bietet interessante Einblicke in unsere Vergangenheit.

    • 1. Oktober 2018

  • Nils

    Ein bisschen Geschichte am Wegesrand lohnt sich immer!

    • 3. März 2019

  • Jürgen

    Nicht weit von der Ordensburg Vogelsang entfernt, Abstecher lohnt.

    • 22. Oktober 2017

  • Jo

    Die Wüstung Wollseifen ist ein zwangsgeräumtes Dorf, das nach dem 2. Weltkrieg, einem Truppenübungsplatz weichen musste.
    Ganz in der Nähe der ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang gelegen, ist es ein gutes Mahnmal gegen Militarismus und den Krieg.

    • 22. Januar 2018

  • Chris

    Geschichtsträchtiger Ort, der auf jeden Fall einen Ausflug wert ist 👍🏻

    • 1. Mai 2018

  • Monique

    Muss man unbedingt mal gesehen haben 😊

    • 4. August 2018

  • HerrBertAC

    Ausreichend Zeit einplanen, sehr spannend !

    • 23. August 2019

  • Wanderklaus

    Nach dem Krieg wurden die Bewohner dieser Siedlung vertrieben und das Gelände wurde ein Truppenübungsplatz. In der Umgebung liegt noch viel Munition im Wald. Daher bitte immer auf den Wegen bleiben.

    • 6. Oktober 2019

  • Muck

    Rund herum kann man sich schön in die Sonne legen 😎

    • 16. Mai 2020

  • Gerd

    Das Trafohäuschen überstand auch die Nutzung als Truppenübungsplatz und die damit verbundene fast vollständige Zerstörung von Wollseifen.

    • 1. März 2017

  • Jo

    Die Reste des ehemaligen Dorfes Wollseifen sprechen eine eindeutige Sprache gegen Krieg und Militarismus.

    • 15. Januar 2018

  • Chris

    Geschichtsträchtiger Ort, tolles Ausflugsziel- nicht nur für Geschichts-interessierte

    • 29. April 2018

  • Leo Pold

    Die Ödung Wollseifen ist natürlich ein abolutes Highlight der Gegend, allerdings sicherlich nicht wegen der überflüssigen "Kutschfahrt-Haltestelle". Die Geschichte des zwangsgeräumten Ortes bewegt, die überlebende Kirche St. Rochus beeindruckt und die für Häuserkampfübungen errichteten Häuser befremden. Die Haltestelle hingegen ist nur eine Haltestelle.

    • 3. September 2019

  • Gkadrian

    Wandern und Geschichte, perfekt

    • 15. September 2019

  • Petra und Jake

    Wollseifen ist heutzutage eine Wüstung und war ein Dorf nahe der ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang, im Nationalpark Eifel.
    Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde das Dorf durch britische Streitkräfte geräumt, um auf dem umliegenden Gelände den Truppenübungsplatz Vogelsang anzulegen. Dieser wurde 1950 dem belgischen Militär übergeben. Seit dem 1. Januar 2006, nach Aufgabe des Truppenübungsplatzes, ist der Ort wieder für die Öffentlichkeit zugänglich (vgl. Wikipedia).
    Es gibt einen schönen Rundwanderweg, der die Anlage Vogelsang und Wollseifen umfasst.

    • 20. Mai 2020

  • Markus2280

    Nicht nur ein schöner Wanderweg und eine phantastische Lage, sondern auch ein Ort mit einer interessanten Geschichte.

    • 24. Mai 2020


Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Wüstung Wollseifen

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Ort: Schleiden, Euskirchen, Regierungsbezirk Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Informationen

  • Höhe530 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Schleiden