Binger Loch

Fahrrad-Highlight

Empfohlen von 69 von 78 Fahrradfahrern

Tipps

  • Ulrich

    An dieser Stelle überquerte der Strom früher ein quer zum Fluss verlaufendes Quarzit-Riff. Die Passage dieses Riffs war gefährlich und nicht für alle Lastschiffe überhaupt möglich. Für die Schifffahrt allgemein passierbar wurde die Stelle erst, nachdem es im 17. Jahrhundert erstmals gelungen war, in die Felsbarriere eine 4 m breite Scharte zu sprengen – das Binger Loch.
    Als Folge des dadurch verstärkten Abflusses verlandeten die Wasserburgen im Rheingau. Von den ehemals 32 Inseln sind heute nur noch sechs übrig. Drei Inseln wurden weggeschwemmt, der Rest ist verlandet. In Mainz begann der Grundwasserspiegel unter dem Dom abzusinken, die 20.000 Eichenpfähle, auf denen das mächtige Bauwerk ruhte, begannen zu faulen und mussten durch ein tieferes, steinernes Fundament ersetzt werden, da der Dom einzustürzen drohte. Nach vielen schrittweisen Verbesserungen der Schifffahrtssituation durch diverse Sprengungen wurde die Fahrrinne 1966–74 auf die heutigen 120 Meter ausgebaut.

    • 11. Juni 2019

  • Mull

    Tolle Tour entlang des Rheins

    • 2. Juni 2019

  • Guido

    Wunderschöner Blick auf das Binger Loch mit dem Mäuseturm.

    • 2. Juni 2019

  • MichaDitt

    Hier mündet die Nahe in den Rhein und man hat einen guten Bilck auf den Mäuseturm und Rüdesheim

    • 31. Juli 2019

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Die beliebtesten Radtouren zu Binger Loch

Ort: Bingen am Rhein, Mainz-Bingen, Rheinhessen, Rheinland-Pfalz, Deutschland

Informationen

  • Höhe130 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Bingen am Rhein