Eisbach Welle

Wander-Highlight

Empfohlen von 127 von 139 Wanderern

Tipps

  • Tobias

    Ganz im Süden des Englischen Gartens direkt an der Austrittsstelle des Eisbachs bildet sich eine stehende Welle, die das ganze Jahr von Surfern genutzt wird.

    • 1. Februar 2015

  • Marcel

    Eine Steinstufe an der Austrittsstelle bei der Prinzregentenstraße des sehr wasserreichen und schnell fließenden Eisbachs erzeugt – seit dem Anbringen eines Anbaus an eines der beiden Ufer ganzjährig – eine Stromschnelle und eine etwa halbmeterhohe stehende Welle, die von Kanuten und Flusssurfern genutzt wird und bei Wellenreitern auch international bekannt wurde. Sie ist bei Wellenreitern sowohl beliebt als auch gefürchtet, weil direkt hinter ihr mehrere Reihen von Steinquadern unter Wasser vor allem bei unerfahrenen Surfern Verletzungen bewirken können.

    • 29. Juli 2017

  • Felix

    Die Welle im Eisbach im englischen Garten ist die (einzige?) beste Welle im München, die sich zum Surfen eignet. Sie ist jedoch nicht ganz ungefährlich und es wurde schon überlegt, ob man das Surfen auf Grund der vielen Unfälle im Eisbach verbieten sollte.
    Außerdem ist dies einer der Drehorte von der Polizei-Serie „München 7“ die bereits in der siebten Staffel ist.

    • 5. September 2018

  • Flo

    Macht immer spass die Surfer zu beobachten. Gesurft wird dort eigentlich das ganze Jahr.

    • 11. Dezember 2016

  • michael rieß

    Die "Eisbach Welle" ist mittlerweile weit über die Stadtgrenzen Münchens bekannt. Aus aller Welt kommen die "Wellenreiter" hier her. Wenn man sich satt gesehen hat, laden zahlreiche Wanderungen durch die Umgebung, wie im Englischen Garten, oder ein Besuch im Haus der Kunst, oder den Hofgarten.

    • 14. März 2018

  • Marianne PWV

    Phantastisch, den wagemutigen Wellenreiter mit ihren Brettern von der Brücke des Eisbachs zuzuschauen.

    • 14. Mai 2018

  • Alexander

    Wenn man einen Radfahrer mit Surfbrett durch München radeln sieht: hier will er vermutlich hin.
    Das ganze Jahr über wird gesurft. Mit Ausnahme von zwei Wochen im Frühjahr, wenn die Isarwehre gereinigt werden.

    • 26. Juni 2017

  • Biene

    Hier surfen die Könner. Scheint mir auch nicht ganz ungefährlich. Aber so faszinierend, dass man als Zuschauer sicher eine halbe Stunde Verweildauer einplanen sollte. Sehr cool ist der Blick von der Brücke runter, da man dort die Kunststücke (und Platscher) sehr gut beobachten kann. Es gibt übrigens noch eine zweite, kleinere Welle im Englischen Garten bei der auch gesurft wird. Einfach den Eisbach entlang weiterlaufen....

    • 23. Juli 2017

  • Ina

    Wow, toll!

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 2. Februar 2015

  • Tania

    Überragend :-)

    • 17. April 2015

  • Marco

    Diese Surfer in der Strömung muss man gesehen haben!

    • 8. Juli 2018

  • Claus

    Ein Highlight zum zuschauen. Wahnsinn was die so drauf haben 😎

    • 16. Juli 2018

  • JoK

    Interessantes Schauspiel, wie sich die mutigen Surfer mitten in der Stadt in die Fluten stürzen und mit viel Geschicklichkeit die Welle reiten. Kurzweilige Abwechslung beim Stadtrundgang.

    • 8. September 2018

  • HK

    Das ganze Jahr über findet man hier am Münchner Eisbach viele Surfer und noch mehr Zuschauern. Die Surfmöglichkeit entsteht durch das starke Gefälle, das generell alle Münchner Gewässer - so auch der Eisbach - haben. Und durch eine Betoneinfassung, die (unbeabsichtigt) eine ständige Welle erzeugt.
    Obwohl das Surfen hier früher sogar verboten war und heute auch nur geduldet wird, überlegt man offensichtlich derzeit, eine zusätzliche Welle „einzubauen“. Wo auch immer. Wir werden sehen...

    • 18. November 2018

  • Tatjana

    Bereits von der Prinzregentenstraße aus sieht man oft eine Schar begeisterter Zuschauer. Sie stehen an der Brüstung der kleinen Brücke direkt am Haus der Kunst oder fläzen am Eisbachufer zwischen den Bäumen des Englischen Gartens. Hergelockt hat sie eine beliebte Münchner Attraktion, die Eisbachwelle. Sie ist die bekannteste der Münchner "stehenden Wellen". Hier trifft sich die Surferszene - und zwar das ganze Jahr über. War noch bis vor ein paar Jahren der Ritt auf der Eisbachwelle illegal, ist er inzwischen aufgrund des Grundstückstauschs zwischen der Landeshauptstadt München und dem Bundesland Bayern rechtmäßig erlaubt

    • 14. Februar 2019

  • DRBX

    Also die Bilder passen leider nicht zum Haus der Kunst.

    • 21. April 2019

  • Naxxos

    Die künstliche stehende Welle im Eisbach des Englischen Gartens ist eine der Hauptattraktionen in Münchens Stadtpark. Ganzjährig treffen sich hier die Surf-Fans zum kurzweiligen Vergnügen - auch für die Zuschauer natürlich.

    • 12. Februar 2019

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Eisbach Welle

Ort: Oberbayern, Bayern, Deutschland

Informationen

  • Höhe560 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Oberbayern