komoot
Entdecken

Der Schwarze Mann

Der Schwarze Mann

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzer:innen erstellt
111 von 117 Wanderern empfehlen das

Idyllisch ragt der Gipfel des Schwarzen Mannes 697 Meter aus der Schneifel hervor. Als größte Wintersportregion in Rheinland-Pfalz erwartet dich hier in der Eifel fantastisches Schneevergnügen in der kalten Jahreszeit, aber auch traumhaft schöne Wanderungen das ganze Jahr über.

Der Schwarze Mann steht unter dem Schutz des Naturparks Hohes Venn-Eifel, Teile unterliegen auch dem Fauna-Flora-Habitat-Gebiet Schneifel. Für dich bedeutet das, dass du dich auf ursprüngliche Landschaften und eine reiche Flora und Fauna freuen darfst.

Die lauschigen Wälder auf dem herrlichen Berg sind vor allem mit Fichten bewachsen und spenden angenehmen Schatten im Sommer. Das Wandergebiet ist mit zahlreichen Bächen, Teichen und Mooren gespickt. Auch einige seltene Bewohner entdeckst du mit etwas Glück, zum Beispiel den großen Königsfarn und majestätische Wildkatzen.

Der Schwarze Mann, dessen Name von den schwarzen Gesichtern der Bergbauleute herrührt, ist von einem Netz unterschiedlich anspruchsvoller Wanderwege überzogen. Ob du einen gemütlichen Spaziergang mit der ganzen Familie planst oder eine durchaus herausfordernde Bergtour, hier kommst du ganz sicher auf deine Kosten. Einige der Wege sind sogar für Rollstuhlfahrer geeignet.

Ausgangspunkt für viele Wanderungen ist das Blockhausrestaurant „Zum Schwarzen Mann“ in Gondenbrett, an dem du ausreichend Parkplätze findest. Entscheide dich zum Beispiel für den aussichtsreichen Schneifelhöhenweg, der dich über den Gipfel führt, oder den Moore-Pfad Schneifel, auf dem du teils auf Stegen durch mystische Moorlandschaften wanderst, aber auch an traumhaften Orchideenwiesen vorbeikommst.

Jede Jahreszeit hat ihren ganz eigenen Charme auf dem Schwarzen Mann und du wirst nicht vielen anderen Wandern begegnen. Freue dich auf eine Oase der Ruhe und genieße die tollen Aussichten. Am Aussichtspunkt „Dreiländerblick“ zeigen sich dir die Panoramen des Hohen Venns und Öslings.

Fällt ausreichend Schnee, kannst du dich auf den Skipisten, Rodelbahnen und Loipen austoben. Zauberhaft ist auch eine Schneewanderung auf dem fünf Kilometer langen, geräumten Winterwanderweg.

Tipps

  • Karin 🐾 🇺🇦

    Der Name „Schwarzen Mann" wird zum einen abgeleitet von Holzgerüsten, die den napoleonischen Landvermessern als Orientierungs- und Anhaltspunkte dienten und später durch den Verfall und Vermoderung in Schieflage gerieten. Aus der Ferne wirkten sie dann wie dunkle Gestalten (Schwarze Männer). Andere sehen den Ursprung des Namens im nahe gelegenen historischen Bergbau oder in der Köhlerei.

    • 6. Juni 2021

  • Eifel_Didi 🇩🇪

    Der Name Schwarze Mann hat nichts mit der Kinderschreckfigur Der Schwarze Mann zu tun, sondern mit den schwarzen Gesichtern der Bergleute beim Abbau von Bleierz im Bergwerk von Bleialf. Früher wurde der Gipfel „Kerschgeroth“ genannt, was sich wohl von der Rodung des stark bewaldeten Gebiets herleitet.

    • 19. Mai 2019

  • GeoSnippy

    Der Schwarze Mann ist mit 697,3m ü.NN die höchste Erhebung im Naturpark Nordeifel und die dritthöchste in der Eifel.
    Er befindet sich im Westen der Eifel auf dem Höhenzug der Schneifel, nahe der Grenze zu Belgien.
    Dieser Höhenzug, der sich zwischen Brandscheid und Ormont, in einer Längsterstreckung von 15km, bei einer durchschnittlichen Breite von etwa 2km erstreckt, weist nur geringe Höhendifferenzen auf.

    • 8. September 2020

  • R.Bungartz

    Am Schwarzen Mann befindet sich eins der schönsten Wintersportgebiete der Eifel. Etwa 1,3 km (Luftlinie) nordöstlich seines Gipfels befinden sich beim Blockhausrestaurant Zum Schwarzen Mann die Bergstationen zweier Schlepplifte. Dort gibt es zwei 800 m lange Skipisten, eine Rodelbahn (450 m) mit Lift und eine Kinderrodelbahn. Wenn Schneelage und Witterung es zulassen, werden meist im Januar und Februar zwei Loipen (12 und 18 km) durch die abwechslungsreiche Landschaft gespurt und den Winter über ein rund 5 km langer Wanderweg geräumt. Quelle: Wikipedia

    • 6. Juni 2021

  • Peter_H_65 🐻

    "Rechterhand des Wanderweges, auf der Rückseite der an den Parkplatz grenzenden Erhebung führt eine Treppe hinauf zu einer Plattform, auf der sich ein hölzerner Geselle befindet: der Schwarze Mann mit Hut, langem Bart und Wanderstock. Hier oben erfahre ich, was die Gegend ausmacht und woher der seltsame Name stammt: Bis ins 19. Jahrhundert hinein war der 15 Kilometer lange Höhenrücken unter dem Namen „Kerschtgesroth“ bekannt, was „Waldrodung“ bedeutet und auf den keltischen Volksstamm der Karusker/Cäroser zurückgeht, der hier beheimatet war. Der heutige Name stammt möglicherweise von den schwarzen Gesichtern der Bergleute oder der Köhler, die in der Gegend lebten und arbeiteten – vielleicht aber auch von den Holzgerüsten aus Baumstämmen, die napoleonische Landvermesser als Orientierungspunkte in die Landschaft setzten und die aus der Ferne wie dunkle Gestalten gewirkt haben mögen."
    susanne-wingels.de/tag/forstmeisterjansenstein

    • 21. März 2022

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Der Schwarze Mann

loading

Unsere Tourenvorschläge basieren auf Tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Mehr erfahren
loading
Ort: Buchet, Eifelkreis Bitburg-Prüm, Rheinland-Pfalz, Deutschland

Informationen

  • Höhe750 m
  • Öffnungszeiten

    durchgehend geöffnet

Kontakt

Gut zu wissen

  • Familienfreundlich
    Ja
  • Barrierefrei
    Ja
  • Hundefreundlich
    Ja

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Buchet

loading
Entdecken

Eifelkreis Bitburg-Prüm

Buchet

Der Schwarze Mann

Unser Angebot

Entdecken
NutzungsbedingungenDatenschutzCommunity-RichtlinienPrämienprogramm für SicherheitslückenImpressum