Anhaltinischer Saalstein (HWN 186)

Wander-Highlight

Empfohlen von 141 von 144 Wanderern

Tipps

  • Norman II.

    Stempelstelle der Harzer Wandernadel.

    • 01.04.2018

  • Evildeadchen

    Stempelstelle der Harzer Wandernadel

    • 07.04.2018

  • Flash1909

    Auch ein schöner Ausblick, aber längst nicht so weit schweifend wie der Försterblick

    • 25.05.2015

  • Matthes

    Felsformation mit toller Aussicht und Stempelstelle für die Harzer Wandernadel.

    • 04.04.2018

  • Klaus

    Wundervoller Ausblick. Gegenwärtig ist der steile Abstieg zum Felsenkeller nur mit äußerster Vorsicht vorzunehmen, Windbruch.

    • 04.05.2018

  • Stefan (Torte I.)

    Stempelstelle der Harzer Wandernadel. Parken kann man am Kurpark in Gernrode

    • 04.03.2017

  • Hoschy1970

    Hier gibt es auch wilde Tiere.

    • 11.10.2017

  • Holger

    Ein- und Ausblicke.die sich lohnen!!

    • 09.12.2017

  • Holger

    Ein Ort-den man gesehen haben muss!!!

    • 09.12.2017

  • Matthes

    Felsformation mit toller Aussicht und Stempelstelle 186 für die Harzer Wandernadel.

    • 04.04.2018

  • Matthes

    Schöne Felsformation mit toller Aussicht und Stempelstelle Nr. 186 für die Harzer Wandernadel.

    • 04.04.2018

  • Evildeadchen

    Stempelstelle der Harzer Wandernadel

    • 07.04.2018

  • Evildeadchen

    Stempelstelle der Harzer Wandernadel

    • 07.04.2018

  • Michael Hinz

    DIESE 186

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 02.10.2018

  • Tobias

    Schöner Ort für eine Rast. Toller Ausblick und ein Stück Harzer Geschichte.

    • 09.11.2018

  • Lemmi alias Schlumpf

    Stempelstelle der HWN mit herrlichem Blick auf das Harzvorland

    • 15.11.2018

  • Andreas XLV

    Der anhaltinische Saalstein und der Grenzweg, welcher teilweise auch als „Forstbotanischer Wanderweg“ ausgewiesen ist, markierten bis zum Jahr 1918 die hoheitliche Staatsgrenze zwischen dem Herzogtum Anhalt und dem Königreich Preußen.

    • 12.12.2018

  • Icke wah!

    Auf zwei Wegen von Bad Suderode errreichbar.
    HWN 186

    • 23.02.2019

  • Icke wah!

    Stempelstelle der Harzer Wandernadel

    • 23.02.2019

  • Alwin 70

    Von Bad Suderode über den Preussenturm und den alten Grenzweg zwischen Preussen und Anhalt zuerreichen.
    Der Weg ist super zu begehen . Die Steine sind ein Augengenuss.🤗

    • 01.03.2019

  • Mar Plai

    Der anhaltinische Saalstein und der Grenzweg, welcher teilweise auch als „Forstbotanischer Wanderweg“ ausgewiesen ist, markierten bis zum Jahr 1918 die hoheitliche Staatsgrenze zwischen dem Herzogtum Anhalt und dem Königreich Preußen. Gegenüber auf der anderen Seite des „Kalten Tales“ liegt der „Preußische Saalstein“. Der Name „Saalsteine“ leitet sich von den spätmittelalterlichen Salbüchern ab, welche ein Besitz- und Leistungsrechtsverzeichnis darstellten

    • 05.03.2019

  • Andi I. & Marini I.

    Der „Anhaltinische Saalstein“ ist eine Felsklippe und befindet sich im gleichnamigen Naturschutzgebiet ca. 3 km südlich von Bad Suderode.

    • 14.04.2019

  • Maik

    Weil es einfach nur schön ist!!!

    • 20.05.2019

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

oder
Mit E-Mail registrieren

Beliebte Wanderungen mit Ziel oder Zwischenstopp „Anhaltinischer Saalstein (HWN 186)”

Ort: Quedlinburg, Harz, Harz, Sachsen-Anhalt, Deutschland

Informationen

  • Höhe380 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Quedlinburg