komoot
Entdecken

Greetsiel

Greetsiel

Fahrrad-Highlight

Von komoot-Nutzer:innen erstellt
752 von 811 Fahrradfahrern empfehlen das

Tipps

  • Seahunter

    Die Radroute von Norddeich bis nach Greetsiel verläuft entlang der Küste.
    Ist Auto und barrierefrei, die Pforten entlang der der Tour, für die Scharfbeweidung
    des Deiches sind kein Problem.

    • 21. Januar 2017

  • Seahunter

    Bekannt wurde Greetsiel vor allem durch seinen malerischen Hafen und die Zwillingsmühlen. Der Hafen und die historischen Gebäude im Ortskern dienten in den letzten Jahrzehnten als Kulisse für Kino- und Fernsehfilme. Besondere Bekanntheit erlangte der Pilsumer Leuchtturm, der ca. 3 km von Greetsiel entfernt ist.
    Zahlreiche Restaurants, Gaststätten und Geschäfte, die auch am Wochenende geöffnet haben, laden den Besucher ein, in Greetsiel zu verweilen. Ob Hotel, Pension, Ferienwohnung oder Ferienhaus - für die verschiedensten Ansprüche steht ein Angebot bereit.Von Greetsiel aus bieten sich Tagesausflüge in die Umgebung und zu den der Küste vorgelagerten Inseln an.Über Deichstrassen und Feldwege können Sie die Dörfer der Krummhörn gemächlich mit dem Fahrrad erreichen.Die meisten Dörfer in der Krummhörn sind auf Rundwarften (Erdhügel zum Schutz gegen das Hochwasser) erbaut, auf deren höchster Stelle die Kirche steht. Wann die ersten Deiche entstanden läßt sich nicht genau datieren. Die Angaben reichen von 1000 n. Chr. bis in das 12. Jahrhundert.Durch die Landschaft sowie den ständige Kampf gegen das Meer wurden natürlich die Bewohner Ostfrieslands geprägt.Typisch ist auch das Plattdeutsch, das hier gesprochen wird. (Quelle-www.greetsiel.org)

    • 30. Januar 2017

  • Marvin

    Wundervolles Nordsee-Feeling! Greetsiel ist ein sehr schöner Ort.

    • 5. Februar 2017

  • Derda Von Dort

    Greetsiel schöner kleiner verträumter krabbenfischer Ort, mit dem besonderen Flair.
    Viele kleine Cafés und Restaurants laden zum Essen ein, zum Entspannen, oder einfach nur zum flambieren.
    Für mich ist das frische Krabbenbrötchen aus der Hand der größte Genuss und dazu das Möwengeschrei im Hintergrund die versuchen ihre Beute zu machen.

    • 15. Juni 2019

  • Mapf

    Greetsiel blickt auf eine über 650-jährige Geschichte zurück. In Briefen aus dem Jahr 1388 (Ocko I. tom Brok) wird Greetsiel das erste Mal urkundlich erwähnt. Hamburger Schiffe lagen damals im Hafen von Greetsiel vor Anker und hatten Zoll zu entrichten (Wikipedia).

    • 17. Juli 2019

  • Vlady

    Mit 25 Krabbenkuttern, die den romantischen Greetsieler Hafen regelmäßig ansteuern, ist hier bei uns die größte Kutterflotte Ostfrieslands zuhause. Neben dem Hauptfang, den Krabben, die eigentlich Granat heißen, werden in kleineren Mengen auch Plattfische wie Schollen, Scharben und Seezungen angelandet. Der historische Hafen ist über 600 Jahre alt.
    Hier atmen Sie Geschichte und Seefahrerromantik in einem einzigartigen Umfeld von reizvollen historischen Giebelhäusern und idyllischen Gassen. Und: Sie genießen reine Seeluft!
    Seit 1991 gibt es die Schleuse Leysiel, die den Fischerhafen und den Yachthafen von der offenen Nordsee trennt. Bis zu acht Kutter können hier gleichzeitig durchgeschleust werden. Damit ist der Greetsieler Hafen tideunabhänigig, Ebbe und Flut „bleiben draußen“. Das alte Sieltor ist über 200 Jahre alt und beliebter Treffpunkt für Greetsiel-Gäste. Hier mündet das Greetsieler Sieltief.
    greetsiel.de/ferienregion-krummhoern-greetsiel/unser-fischerdorf-greetsiel.html

    • 2. Juli 2019

  • Marvin

    Wundervoller Urlaubsort! Im Sommer leider ein wenig überfüllt, die ortsansässigen Leute sind aber immer herzlich und nett!

    • 5. Februar 2017

  • Henning

    Ein wunderbarer schnuckeliger Ort der liebevoll erhalten wird und mindestens einen Tagesausflug wert ist.

    • 3. Juni 2018

  • Henning

    Ein sehr schön zu erwandernder oder mit dem Rad zu fahrender Abschnitt. Sowohl auf der Seeseite (besonders zu empfehlen) als auch auf der Landseite des Deiches.

    • 3. Juni 2018

  • Gerd

    Greetsiel
    Fahrrad-Highlight

    Bekannt wurde Greetsiel vor allem durch seinen malerischen Hafen und die Zwillingsmühlen. Der Hafen und die historischen Gebäude im Ortskern dienten in den letzten Jahrzehnten als Kulisse für Kino- und Fernsehfilme. Besondere Bekanntheit erlangte der Pilsumer Leuchtturm, der ca. 3 km von Greetsiel entfernt ist.
    Zahlreiche Restaurants, Gaststätten und Geschäfte, die auch am Wochenende geöffnet haben, laden den Besucher ein, in Greetsiel zu verweilen. Ob Hotel, Pension, Ferienwohnung oder Ferienhaus - für die verschiedensten Ansprüche steht ein Angebot bereit.
    Von Greetsiel aus bieten sich Tagesausflüge in die Umgebung und zu den der Küste vorgelagerten Inseln an.
    Über Deichstrassen und Feldwege können Sie die Dörfer der Krummhörn gemächlich mit dem Fahrrad erreichen.
    Die meisten Dörfer in der Krummhörn sind auf Rundwarften (Erdhügel zum Schutz gegen das Hochwasser) erbaut, auf deren höchster Stelle die Kirche steht. Wann die ersten Deiche entstanden läßt sich nicht genau datieren. Die Angaben reichen von 1000 n. Chr. bis in das 12. Jahrhundert.Durch die Landschaft sowie den ständige Kampf gegen das Meer wurden natürlich die Bewohner Ostfrieslands geprägt.Typisch ist auch das Plattdeutsch, das hier gesprochen wird. (Quelle-www.greetsiel.org)

    Tipp von
    Seahunter

    • 11. Juli 2018

  • MR

    in der Innenstadt gibt es sehr schöne Restaurants zum erhohlen

    • 7. August 2018

  • Königsborner 😎

    Sehr schöner kleiner Fischereiort mit tollem Hafen und vielen kleinen Gassen mit Cafés.

    • 18. August 2019

  • Derda Von Dort

    Greetsiel schöner kleiner verträumter krabbenfischer Ort, mit dem besonderen Flair.
    Viele kleine Cafés und Restaurants laden zum Essen ein, zum Entspannen, oder einfach nur zum flambieren.
    Für mich ist das frische Krabbenbrötchen aus der Hand der größte Genuss und dazu das Möwengeschrei im Hintergrund die versuchen ihre Beute zu machen.

    • 15. Juni 2019

  • three_hiking_sisters

    Toller Ort, aber leider völlig von Touris überrannt.

    • 29. Juli 2018

  • Stoikko

    Im Zentum unbedingt das „Hohe Haus“ besuchen und sehr gutes Essen genießen.

    • 10. Oktober 2018

  • el-pinky

    Dieser Ort ist einfach super.
    An Sonn- und Feiertagen sehr viel los!

    • 10. Juni 2019

  • Iwo

    Greetsiel, immer eine Reise wert. Die zwei Windmühlen imOrt (hier mal nicht besucht), sind ein Urlaubermagnet und bieten ausser der Besichtigung, rundum Speise- und Einkaufsmöglichkeiten für dit und dat. Der Hafen und die Gebäude um den Hafen herum mit ursprünglicher Bausubstanz sind schick instand gehalten und sehen einfach hübsch aus. Auch hier wieder viele Restaurants verschiedener Coleur und Preislage, bei dem für jeden Hungrigen etwas dabei ist. Das Restaurant "Zum alten Siel" sticht dabei mit einem reichhaltigen Angebot an Fischspeisen besonders heraus.

    • 11. Juli 2019

  • Jochen Prast

    Sehr schönes Ziel für eine Fahrradtour.

    • 11. Juli 2019

  • Vlady

    Mit 25 Krabbenkuttern, die den romantischen Greetsieler Hafen regelmäßig ansteuern, ist hier bei uns die größte Kutterflotte Ostfrieslands zuhause. Neben dem Hauptfang, den Krabben, die eigentlich Granat heißen, werden in kleineren Mengen auch Plattfische wie Schollen, Scharben und Seezungen angelandet. Der historische Hafen ist über 600 Jahre alt.
    Hier atmen Sie Geschichte und Seefahrerromantik in einem einzigartigen Umfeld von reizvollen historischen Giebelhäusern und idyllischen Gassen. Und: Sie genießen reine Seeluft!
    Seit 1991 gibt es die Schleuse Leysiel, die den Fischerhafen und den Yachthafen von der offenen Nordsee trennt. Bis zu acht Kutter können hier gleichzeitig durchgeschleust werden. Damit ist der Greetsieler Hafen tideunabhänigig, Ebbe und Flut „bleiben draußen“. Das alte Sieltor ist über 200 Jahre alt und beliebter Treffpunkt für Greetsiel-Gäste. Hier mündet das Greetsieler Sieltief.
    greetsiel.de/ferienregion-krummhoern-greetsiel/unser-fischerdorf-greetsiel.html

    • 2. Juli 2019

  • OLAF

    Unterschiedlichste Geschmacksrichtungen und Geldbeutel werden hier bedient.

    • 24. Juli 2019

  • Königsborner 😎

    Sehr schöner kleiner Fischereiort mit tollem Hafen und vielen kleinen Gassen mit Cafés.

    • 18. August 2019

  • Königsborner 😎

    Sehr schöner kleiner Fischereiort mit tollem Hafen und vielen kleinen Gassen mit Cafés.

    • 18. August 2019

  • Anja 🏡

    Greetsiel, tooler uriger Ort an der Küste. Hier fühlt man sich richtig wohl, die Leute "schnacken" gerne, einfach ein schöner Fleck.

    • 28. Oktober 2021

  • dr bike

    War ein Teil meiner Radtour im Sommer 2016

    • 31. Dezember 2016


Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Die beliebtesten Radtouren zu Greetsiel

loading

Unsere Tourenvorschläge basieren auf Tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Mehr erfahren
  • Leicht
    00:35
    9,65 km
    16,6 km/h
    10 m
    10 m
  • Leicht
    01:43
    28,7 km
    16,8 km/h
    40 m
    40 m
  • Mittelschwer
    03:28
    59,5 km
    17,1 km/h
    70 m
    80 m
  • Mittelschwer
    02:25
    41,5 km
    17,2 km/h
    50 m
    50 m
  • Mittelschwer
    02:55
    47,0 km
    16,1 km/h
    60 m
    60 m
  • Mittelschwer
    02:13
    38,6 km
    17,5 km/h
    40 m
    40 m
  • Mittelschwer
    04:35
    72,7 km
    15,8 km/h
    110 m
    110 m
  • Mittelschwer
    02:28
    42,2 km
    17,2 km/h
    40 m
    40 m
  • Mittelschwer
    03:08
    55,0 km
    17,5 km/h
    50 m
    50 m
  • Mittelschwer
    03:31
    59,1 km
    16,8 km/h
    80 m
    80 m
  • Plan deine eigene Tour
loading
Ort: Greetsiel, Aurich, Ostfriesland, Niedersachsen, Deutschland

Informationen

  • Höhe0 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Greetsiel

loading
Entdecken

Greetsiel

Unser Angebot

Entdecken
NutzungsbedingungenDatenschutzCommunity-RichtlinienPrämienprogramm für SicherheitslückenImpressum