Entdecken

Hunsrücker Wacken

Hunsrücker Wacken

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzer:innen erstellt
79 von 81 Wanderern empfehlen das

Tipps

  • Hunsbuckel

    Auf den Höhenzügen des Hunsrücks ist der Quarzit das landschaftsprägende Gestein. Er stammt aus Sandablagerungen des Erdaltertums, die unter dem Druck später abgelagerter Schichten stark verfestigt wurden. Eingebettet ist der Quarzit in weicheres Gestein wie Schiefer und Grauwacke, das leichter abzutragen ist. Wegen seiner hohen Widerstandskraft gegen Verwitterung und Erosion ragen stellenweise die Quarzithärtlinge als bizarre Felsgebilde aus der Erde hervor. So sind sie durch Wind und Wetter im Verlaufe der Jahrmillionen zu den heutigen Naturdenkmälern präpariert worden.
    Ihr sammelartiges Auftreten wird auch als Hunsrücker Felsenkette bezeichnet.
    beuren-hochwald.de/sehenswuerdigkeiten

    • 2. Juni 2019

  • RaSche_der Wandersmann

    Gleich zu Beginn der Wanderung bekommt man schon einen kleinen Eindruck auf die bevorstehende Tour

    • 26. Februar 2021

  • Frank Recktenwald

    Schiefer und Taunusquarzit sind die Grundgesteine des Hunsrück.
    Beide sind Meeresablagerungen (Ton und Quarzsand), die im Verlauf einer Gebirgsbildung durch Druck und Temperatur in den heutigen Zustand umgewandelt wurden. Unterschiedliche Druck und Temperaturgegebenheiten führten zu Schiefer und Quarzitvorkommen unterschiedlicher Härte.Mineralienbeimischungen verursachten verschiedene Farbbildungen. Bei Schiefer und Quarzitvorkommen zeigen sich Schichtungen, die sogar extrem gefaltet sein können.Die milchigweißen, massiven und derben Quarze (weiße Wacken) entstanden während oder nach der Gebirgsbildung. Heiße Kieselsäurelösungen kristallisierten in Bruchspalten zu dem heutigen Quarz aus. Dieser kaum verwitterbare Quarz bildet heute markante Felsriegel in der Landschaft.

    • 26. Juni 2021

  • Frank Recktenwald

    Die Graue Eltz am Südosthang der Hohen Wurzel, der Hohe Stein am Sportplatz Beuren, die drei Felsgruppen hier in Prosterath, die sich unmittelbar auf der gegenüberliegenden Talseite in einer imposanten Felswand fortsetzen, der Berger Wacken, das Steintrümmerfeld am Sportplatz Berglicht, der Katzenfels auf der linken Dhronseite, der Fels der Burgruine Hunolstein - alle diese Quarzvorkommen liegen nahezu auf einer Geraden. Die Geologen bezeichnen eine solche Anordnung als Quarzgang. Quarzgänge werden in der Regel von Erzvorkommen (meist Blei und Zinnkerze) begleitet. Im Hangbereich der gegenüberliegenden Talseite wurde im 19. Jahrhundert in der Grube "Margarethen" tatsächlich Bleierz abgebaut. Der Quarz aus dem Raum Beuren und Prosterath wurde im 19. Jahrhundert gebrochen und in Porzellan und Glasfabriken {Mettlach, Wadgassen, Saargemünd, Ottweiler und sogar bis nach Sèvres bei Paris) verkauft. Heute ist Quarz auch Grundstoff zur Herstellung von Solarzellen.

    • 26. Juni 2021

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Hunsrücker Wacken

loading

Unsere Tourenvorschläge basieren auf Tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Mehr erfahren
  • Mittelschwer
    03:07
    10,9 km
    3,5 km/h
    240 m
    250 m
  • Mittelschwer
    03:06
    10,8 km
    3,5 km/h
    240 m
    240 m
  • Mittelschwer
    01:50
    6,44 km
    3,5 km/h
    140 m
    140 m
  • Mittelschwer
    02:39
    9,62 km
    3,6 km/h
    160 m
    160 m
  • Mittelschwer
    01:13
    4,38 km
    3,6 km/h
    80 m
    80 m
  • Plan deine eigene Tour
loading
Ort: Beuren (Hochwald), Trier-Saarburg, Rheinland-Pfalz, Deutschland

Informationen

  • Höhe430 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Beuren (Hochwald)

loading
Entdecken

Hunsrücker Wacken