Wilseder Berg

Wander-Highlight

Empfohlen von 432 von 456 Wanderern

Tipps

  • Cornell Paasche

    Der Wilseder Berg ist mit 169,2 Metern die höchste Erhebung in der Lüneburger Heide. Die Wanderwege auf den Berg sind sehr schön. Man kann bei gutem Wetter auch Hamburg sehen.

    • 29. Juni 2017

  • Hendrik Heuer

    Aussicht auf parkähnliche Landschaft mit Wacholder Bäumen und Heide;
    schöner Rastplatz auf 169 m Höhe mit Rundumsicht

    • 17. August 2016

  • Wanderklaus

    Der Aufstieg lohnt in jedem Fall. Der Blick reicht weit in die umliegende Heidelandschaft.

    • 11. Juni 2017

  • Heiko

    Der Rundumblick lohnt sich wirklich. Wer keine Luste auf Menschenmassen hat, sollte sehr früh morgens kommen. Zum Sonnenaufgang mit Picknikkorb wäre eine gute Zeit. Selbst im Winter / zeitiges Frühjahr ist es sehr voll da oben. Irgendwie führen alle Wege auf den "Berg" und die Besucher schnaufen nur so nach Oben.

    • 30. März 2018

  • Manuuu

    Der Wilseder Berg ist mit 169m die höchste Erhebung in der Nordwestdeutschen Tiefebene und bildet den Mittelpunkt des Naturparks Lüneburger Heide.

    • 27. August 2017

  • Michael wandert

    Den Mittelpunkt des Naturparks Lüneburger Heide bildet der 169 m hohe Wilseder Berg. Ein herrlicher Weitblick ist des Wanderers Lohn für den "Aufstieg".

    • 4. Oktober 2017

  • Wanderklaus

    Vom Wilseder Berg die Heide rundherum genießen. Der Aufstieg lohnt in jedem Fall.

    • 11. Juni 2017

  • Heiko

    Den Berg am besten morgens in die Tour einplanen. Dann kann man super Richtung Süden / Westen fotografieren und nichts blendet👍

    • 30. März 2018

  • Hendrik Heuer

    Aussicht rund um Wilseder Berg 169 m auf blühende Heideflächen mit Wacholder Bäumen, eine parkähnliche Landschaft, Rastplatz

    • 17. August 2016

  • Pitty

    Der Wilseder Berg liegt innerhalb des Naturschutzgebiets Lüneburger Heide in der Lüneburger Heide und liegt in der Nähe von Wilsede und Bispingen im Landkreis Heidekreis. Entstanden ist die Erhebung während der vorletzten Eiszeit, der Saaleeiszeit; es handelt sich dabei um einen Teil einer Endmoräne. Der Berg hat ein ausgedehntes Hochplateau und einen flachen Gipfel. An den Rändern ist er vielgestaltig ausgeprägt mit Mulden, Tälern und kleinen Schluchten.

    Die Böden der Umgegend bestehen aus ausgewaschenen, kiesig-sandigen Böden mit Ortsteinschichten. Darauf liegen offene Sandflächen, großflächige Heidegebiete und weitläufige Nadelwälder. Die Heideflächen werden von Heidschnucken beweidet.

    Am Wilseder Berg liegt eine Wasserscheide. Hier treten die Quellbäche mehrerer Flüsse aus, wie die von Este, Luhe, Wümme und Böhme. Einige der Gewässer leiten zum Flusssystem der Weser, andere zur Elbe ab.


    Gipfelstein mit Metallplatte mit Entfernungsangaben: die sogenannte Gauß-Säule
    Auf dem Gipfelplateau steht ein Gipfelstein, auf dem sich ein Metallkegel befindet: die sogenannte „Gauß-Säule“[1]. In den Metallkegel sind Richtungs- und Entfernungsangaben zu benachbarten Erhebungen sowie zu Städten in näherer und größerer Entfernung eingraviert. Entworfen wurde diese Orientierungstafel von dem Hamburger Geographen Wilhelm Precht[1].

    Der Gipfel des Wilseder Berges bot in der Vergangenheit naturgemäß einen anderen Anblick als heute. In den 1860er-Jahren wurden dort 7 Fichten als Wahrzeichen angepflanzt, um den Wilseder Berg in der hügeligen Landschaft besonders zu betonen[2]. Emil Stender beziffert in seinem Wanderführer Wanderungen um Hamburg die Anzahl der Bäume im Herbst 1889 noch auf fünf[3], zwischen 1904 und 1906 waren noch drei Fichten vorhanden[4] und um 1910 war von diesen Fichten schließlich nur noch ein Baum übrig. Der Heidebrand im Jahre 1920 setzte diesem Baum zu, so dass er noch bis etwa 1926 stand[2]. 1977 schreibt Walter Gröll, dass eine Rotbuche als neuer Signalbaum auf dem Wilseder Berg wachse[2].

    • 1. Oktober 2017

  • Ingo Fischer

    Wunderschönes Wanderhighlight. Nach einer guten Wanderung schöne Aussicht über die Heide

    • 6. Januar 2017

  • Wolfsstoffe

    Es lohnt sich. Mit etwas Glück kann man eine Schnucken-Herde samt Schäfer und Hunden beobachten.

    • 7. Januar 2018

  • Wanderklaus

    Ein Besuch auf dem Wilseder Berg gehört zu jedem Besuch in der Lüneburger Heide. Der Aufstieg ist nicht so schwer und trotzdem wird man durch eine wunderbare Aussicht belohnt. Auch der Heidschnuckenweg führt hier vorbei.

    • 2. April 2018

  • Wolfsstoffe

    Ja, der Ausblick ist zu jeder Jahreszeit toll! Besonders spannend ist es, wenn man dann noch eine Heidschnuckenherde beobachten kann. Die Schäfer haben tolle Hütehunde dabei. Aber immer gut einpacken, es ist windig dort oben.

    • 28. Juni 2018

  • Wildrocker 🌍

    Auch mit dem Fahrrad einer netter Aufstieg ;-)

    • 27. August 2017

  • Si&YY

    Wunderschöner Blick in die Heide

    • 29. September 2017

  • Epi-Dog and Friend´s Alaskan Malamute Chinook

    Lohn für den Aufstieg auf den höchsten Punkt und Berg der Heide lohnt sich immer

    • 16. November 2017

  • Manuuu

    ist mir noch gar net aufgefallen, weil ich nie zur Apfelblüte oder wenn reife Früchte am Baum hingen dort war ;-)

    • 1. Oktober 2018

  • Wanderklaus

    Der Aufstieg lohnt in jedem Fall. Der Blick reicht weit in das umliegende Tal.

    • 11. Juni 2017

  • Hohnebostel 🚔👮🏻‍♂️🕵️‍♂️

    Festes Schuhwerk? Zur Not geht es mit nem Rollator...

    • 5. Juli 2018

  • Sandra

    Toller Ausblick bei tollem Wetter. Aufjeden Fall vor 11 Uhr dahin, sonst sind sehr viele Leute dann da. So kann man auch picknicken und die Ferne begutachten.

    • 22. August 2018

  • Chelsea on Tour

    Tolle Weitsicht und viele Rastbänke zum Genießen

    • 2. März 2019

  • Ulrich

    Wir haben diese Tour bereits mehrfach unternommen. Immer mit anderen Startstellen. Einmal von Behring aus. Hier haben wir uns in Wilsede mit der dort berühmten Erbsensuppe mit Einlage gestärkt bevor es zum Wilseder Berg weitergeht. Auf diesem Weg läd der Totengrund zum Verweilen ein.

    • 23. Oktober 2015

  • Neele

    Wilsede und der Wilseder Berg ist immer wieder ein Erlebnis.

    • 19. August 2018


Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Wilseder Berg

Ort: Bispingen, Heidekreis, Lüneburger Heide, Niedersachsen, Deutschland

Informationen

  • Höhe170 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Bispingen