König-Ludwig-Trasse – Bahntrassenradeln

Fahrrad-Highlight (Abschnitt)

Von komoot-Nutzern erstellt
Empfohlen von 261 von 273 Fahrradfahrern

Tipps

  • Martin Donat

    Ein typischer Ruhrpott-Trassenradweg in seiner schönsten Form. Er beginnt am Jachthafen am Rhein-Herne-Kanal und führt über rund acht Kilometer ehemalige Bahntrasse bis nach Recklinghausen-Suderwich.

    Die Trasse ist benannt nach der Zeche König Ludwig, die 1885 im Süden von Recklinghausen mit der Kohleförderung begann. Diese wiederum hatte ihrem Namen vom bayerischen Märchenkönig Ludwig II., der das berühmte Schloss Neuschwanstein bei Füssen errichten ließ. Unterwegs kommst du an Relikten aus der Kohlezeit vorbei: Alte Gebäude, verschiedene Bahnbrücken und sogar eine Denkmallok erinnern an den ursprünglichen Zweck des Radwegs.

    • 4. Juli 2019

  • PWL

    Ehem. Lokomotivenhalle König Ludwig 4/5 - Suderwichstraße 66:
    Vom Frühling bis Herbst Einblick in die Imkerei BIENENHORT SUDERWICH mit Informationen über Bienenhaltung inkl. Honigverkostung für Fahrradgruppen nach Voranmeldung (bienenhort.de).
    Honig aus Recklinghausen-Suderwich (Frühtracht und Sommertracht) jederzeit.
    Besichtigung der Gartenanlage (ca. 4.000 qm) mit der über 100 Jahre alten Lokomotivenhalle von König Ludwig 4/5 Anfang Juni und Ende August zum „Tag der Offenen Gartenpforte Recklinghausen“.
    Genaue Termine im Internet (offene-gartenpforte-recklinghausen.de).

    • 1. Januar 2020

  • Manfred Herder

    Der KLT ist super zu fahren. Vom Recklinghäuser Stadthafen am Kanal entlang zur Schleuse findet man den Eingang zum KLT. Über viele Brücken, mit herrlicher Aussicht. Man findet auch viele Relikte aus dem Bergbau, sowie viele schöne Graffitis.

    • 28. August 2019

  • Peter

    Ich teile die Begeisterung für diesen Abschnitt nicht so ganz. Die KLT ist teilweise sehr schmal, die wassergebundene Decke ausgefahren und mit dicken Rillen und losem Schotter. Um da "locker" zu fahren, sollte man ein sicherer Radfahrer sein. Wenn man das ist, ist es in der Tat eine weiter der vielen schönen Bahntrassenwege im Ruhrgebiet.

    • 15. September 2019

  • Wanderknabe1983

    Die Trasse wird bald weiter ausgebaut bis Oer - Erkenschwick.

    • 17. Dezember 2019

  • Andreas

    Bin die Trasse jetzt zum ersten Mal gefahren, war begeistert. In RE-Suderwich, nahe der Trasse die Suderwicher Alm (mit Tetraeder-Dach), eine befahrbare Halde mit fantastischer Aussicht. Die Trasse endet derzeit in Becklem, einer Bauernschaft von CAS- Henrichenburg, inmitten von Feldern und gut zu befahrenden Wirtschaftswegen, von dort aus ist z. B. das Alte Schiffshebewerk Henrichenburg und der Schleusenpark-Waltrop schnell zu erreichen, schöne Rastmöglichkeiten dort. (Langers Gastrobus, Papachristos, M. Kortmann Café Restaurant)

    • 4. Mai 2020

  • Bogi

    Geplant ist die Trasse von Suderwich aus rund um Horneburg bis nach Oer-Erkenschwick und nach Möglichkeit auch noch bis zur Haard auszubauen. Schon jetzt ist die Trasse 8,7 Kilometer lang, weitere 6,6 Kilometer sollen hinzukommen.

    • 1. Juni 2020

  • Thomas

    Zum Ritter

    • 23. Juni 2020

  • Martin

    Schöne Bahntrasse, am Rande mit Relikten aus dem Bergbau zum Bestaunen ! Dort gibt es eine Diesellok, eine Akkulok und auch eine Fahrdrahtlok von unter Tage ! Eine Kohlenlore auf einer Kippvorrichtung, Ausbaubögen mit Rohrleitungen und EHB-Schienen, ein Schildausbau, eine Seilscheibe und Zechengraffiti gib`s dort auch ! Also fast alles, was das Kumpelherz begehrt !

    • 10. Oktober 2020

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Die beliebtesten Radtouren zu König-Ludwig-Trasse – Bahntrassenradeln

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

  • Schwer
    03:24
    55,0 km
    16,2 km/h
    290 m
    290 m

Informationen

  • Distanz8,63 km
  • Bergauf50 m
  • Bergab40 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter